Stichwort Erklärung Schreibweisen Fundstellen
Stichwort Erklärung Schreibweisen Fundstellen
Tag

Wegen seiner Häufigkeit wird der Begriff »Tag« im Register nicht berücksichtigt. Siehe aber → Tag (14-Tage-Frist) → Gerichtstag

Tag (14-Tage-Frist)

Vertagung auf einen Gerichtstag in zwei Wochen. Wegen des häufigen Vorkommens dieses Begriffes wurde er im Register nicht berücksichtigt

Tag wahren (verhüten)

Einen gesetzten Gerichtstermin wahrnehmen

tag verhut

Bl. 004, Bl. 007v, Bl. 011, Bl. 015v, Bl. 017v, Bl. 019v, Bl. 021v, Bl. 022, Bl. 023v, Bl. 024v, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 029, Bl. 031, Bl. 033v, Bl. 035v, Bl. 035v, Bl. 036, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 040, Bl. 045v, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 052v, Bl. 054, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 057, Bl. 060, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 062, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 068v, Bl. 075, Bl. 075, Bl. 075v, Bl. 075v, Bl. 081, Bl. 082v, Bl. 082v, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 087v, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 092v, Bl. 092v, Bl. 093, Bl. 097v, Bl. 098, Bl. 098v, Bl. 099v, Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 102v, Bl. 102v, Bl. 103, Bl. 106, Bl. 106v, Bl. 108, Bl. 108, Bl. 108v, Bl. 110, Bl. 110v, Bl. 111, Bl. 112, Bl. 113, Bl. 113v, Bl. 118, Bl. 119v, Bl. 120v, Bl. 122, Bl. 129v, Bl. 130v, Bl. 132, Bl. 134, Bl. 136v, Bl. 150, Bl. 151, Bl. 153, Bl. 156v, Bl. 162, Bl. 165, Bl. 170v, Bl. 170v, Bl. 171, Bl. 175, Bl. 177v, Bl. 178, Bl. 179, Bl. 179v, Bl. 188, Bl. 190, Bl. 192v, Bl. 193, Bl. 197, Bl. 199, Bl. 199v, Bl. 202, Bl. 215v, Bl. 220, Bl. 220v, Bl. 222v, Bl. 223, Bl. 228, Bl. 236, Bl. 238, Bl. 239v, Bl. 239v, Bl. 241v, Bl. 244, Bl. 244v, Bl. 248, Bl. 252v, Bl. 259v, Bl. 261, Bl. 263, Bl. 277v, Bl. 285v, Bl. 132,
Tagbrief

Schriftliche Ladung zu einem Rechtstag (⇒ DWB)

tag brieffe

Bl. 010,
Tagelohn

Lohn (eines Taglöhners) für die Arbeit eines Tages

taglon

Bl. 028v, Bl. 060v, Bl. 141, Bl. 246v,
Tagleister

Der an einem (Gerichts-)Tag teilnimmt

tagleister

Bl. 037,
Tagsetzung

tagsatzung

Bl. 034, Bl. 075v, Bl. 079, Bl. 085v, Bl. 088v, Bl. 099v, Bl. 114, Bl. 115, Bl. 120, Bl. 134v, Bl. 142, Bl. 144v, Bl. 161v, Bl. 178, Bl. 190, Bl. 190v, Bl. 201, Bl. 281v,
Taispel

1490 in Winternheim genannt

Bl. 008a,
Tal (Örtlichkeit)

Die Örtlichkeit wird im Groß-Winternheimer Haderbuch mehrfach erwähnt

jm dal, jm dale

Bl. 002, Bl. 010v, Bl. 063, Bl. 077, Bl. 122v, Bl. 159v, Bl. 262v, Bl. 270v,
Talbrücke

Der Überweg wird 1498 im Groß-Winternheimer Haderbuch erwähnt

dalbrucken

Bl. 168v,
Talpforte

Teil der Ortsumwehrung von Winternheim

daln porten

Bl. 196, Bl. 201, Bl. 227v, Bl. 238, Bl. 248v, Bl. 250v, Bl. 253v,
tanzen

gedanczt

Bl. 171,
Tanzhaus

1525 genannt

danntzhuß

Bl. 171,
Tasche

Behälter aus flexiblem Material (⇒ FWB)

thes

Bl. 152v, Bl. 173,
Tau (Seil)

Starkes Seil (⇒ FWB)

Bl. 032,
Tauben

Vogelart

duben

Bl. 011v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 086v,
Taubenkasten

dupphorn, dupporn

Bl. 011v,
Taubennest

 

 

duben nijster

Bl. 086v,
taufen (Taufe)

kirchliche Handlung

deuffen

Bl. 014, Bl. 041v,
Taunus →

→ Höhe

Tausch

Siehe auch → Kut

tusch

Bl. 003v, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 019, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 021, Bl. 059, Bl. 062, Bl. 063, Bl. 066, Bl. 115, Bl. 134, Bl. 142v, Bl. 157, Bl. 166v, Bl. 214, Bl. 237v,
Taxe (taxieren, Taxation)

Eine Abgabe bzw. auch den Preis einer Taxe bestimmen, Schätzung

taxe, taxerenne

Bl. 001a/v, Bl. 004v, Bl. 023, Bl. 026, Bl. 033, Bl. 037, Bl. 038v, Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 041, Bl. 043, Bl. 044v, Bl. 055, Bl. 064, Bl. 065v, Bl. 066v, Bl. 067v, Bl. 070, Bl. 077v, Bl. 096v, Bl. 096v, Bl. 104v, Bl. 116v, Bl. 132, Bl. 135v, Bl. 136, Bl. 136, Bl. 136v, Bl. 158v, Bl. 169, Bl. 181, Bl. 197v, Bl. 203v, Bl. 204v, Bl. 212v, Bl. 226v, Bl. 228v, Bl. 260v, Bl. 269, Bl. 272v, Bl. 278, Bl. 283,
Teiding (Gerede)

hier im Sinne von »leeres und nutzloses Gerede, Geschwätz« (= FWB mit anderen Wortbedeutungen

teding

Bl. 005v,
teidingen

gerichtlich verhandeln

getedingt

Bl. 003, Bl. 084, Bl. 089v, Bl. 103, Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 151v, Bl. 168, Bl. 177v, Bl. 223,
Teidingsmann

Person, die in einer Teiding vermittelt und schlichtet (⇒ FWB)

tedingsmann, detings man

Bl. 016v, Bl. 080, Bl. 103v, Bl. 164v,
Teilgut

Gut, das mehreren Besitzern gemeinsam verpachtet wurde

teyl gut

Bl. 042, Bl. 075, Bl. 107, Bl. 123v, Bl. 231, Bl. 270v,
Teilgutsrecht

dails guts recht, deyl guts recht

Bl. 037v, Bl. 042, Bl. 075, Bl. 202, Bl. 231, Bl. 246, Bl. 270v, Bl. 274v,
Teilmann

Aufsichtsperson (Vertrauensmann) über eine richtige Berechnung und Ablieferung bzw.ein Teilpächter, dere Pächter eines Grundstücks

teijlsman

Bl. 042v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 102v,
Teilpacht

Teilpacht (Halbpacht) ist ein Verfahren, bei dem der Grundeigentümer eine Parzelle zur Verfügung stellt und den Pächter verpflichtet, Arbeiten auf dem herrschaftlichen Eigengut zu leisten oder einen Teil seiner Ernte auf dem Pachtgut abzuliefern

teyle

Bl. 030, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 034, Bl. 049v, Bl. 148, Bl. 187v,
Teilung

Aufteilung

teilung, teylung, theylunge

Bl. 030v, Bl. 031v, Bl. 044, Bl. 066v, Bl. 104, Bl. 108v, Bl. 116, Bl. 117v, Bl. 127v, Bl. 130, Bl. 130v, Bl. 131, Bl. 131, Bl. 131v, Bl. 134, Bl. 134v, Bl. 135, Bl. 135v, Bl. 155, Bl. 159, Bl. 174, Bl. 230v, Bl. 255v, Bl. 266, Bl. 283, Bl. 283v, Bl. 284v, Bl. 289v, Bl. 290v,
Teilungsleute

Leute, die Zeugen einer Güter(auf)teilung sind. (Vgl. ⇒ FWB)

Bl. 266,
Teilwein

deyl wein

Bl. 062,
Teilwingert

Siehe auch → Wingert

Bl. 102v, Bl. 115,
Teilwingertsrecht

Siehe auch → Wingert

teijll wingarts recht

Bl. 062, Bl. 151v, Bl. 243v,
tempus (ut juris)

Lateinischer Rechtsbegriff: »Aufschub«, Zeit (für die Beweisführung u.ä.) (wie es Recht ist). Siehe auch → dilatio → lengen → offslag → Schub → Vertagung

tempus ad proximum

Lateinischer Rechtsbegriff: »Zeit bis zum nächsten Gerichtstag». Vgl. auch → ad proximum judicium → tempus ad proximum → vertagen (Vertagung)

Terminei

abgegrenztes Gebiet, Bezirk (FWB)

termenyhe

Bl. 089v,
terminus

Lateinischer Rechtsbegriff: »festgesetzter Tag«

terminus ad proximum

Lateinischer Rechtsbegriff: »Frist bis zum nächsten Gerichtstag«. Vgl. → ad proximum judicium → tempus ad proximum

Teschen, Henne
  • 1499 wird Henne Teschen aus Elsheim genannt
  • 1522 wird Henne Teschen als Hofmann in Ingelheimerhausen genannt
  • 1524 wird Henne als Schafhirt in Stadecken und ehemaliger Schafhirt in Nieder-Ingelheim genannt
  • 1524 werden die Eheleute Henn und Margret Teissen erwähnt

Henne - Teschen, Teissen

Bl. 025v, Bl. 085v, Bl. 086v, Bl. 187, Bl. 187v,
Teschen, Jeckel

1522 wird Jeckel Teschen als Hofmann in Ingelheimerhausen genannt

Jeckel - Teschen

Bl. 025v,
Teschen, Margret

1524 werden die Eheleute Henn und Margret Teissen erwähnt

Margret - Teissen

Bl. 086v,
Testament

letztwillige Verfügung. Siehe auch → Abschied

letzsten willen, testament

Bl. 008v, Bl. 034, Bl. 039, Bl. 048, Bl. 072v, Bl. 075, Bl. 112v, Bl. 117v, Bl. 129, Bl. 152v, Bl. 153, Bl. 169v, Bl. 170, Bl. 184, Bl. 208, Bl. 215v, Bl. 218, Bl. 247, Bl. 268v,
Testamentarius

Testamentar. Personen: → Schechinger (Niclaus) → Schmied (Karl)

testamentarius

Bl. 025, Bl. 116, Bl. 123, Bl. 129, Bl. 145, Bl. 145v, Bl. 152v, Bl. 153, Bl. 162v, Bl. 173, Bl. 173v, Bl. 177v, Bl. 184v, Bl. 187,
Testamentsvollstrecker

sele werther

Bl. 029v,
testes sunt parati

Lateinischer Rechtbegriff: »Die Zeugen sind bereit (vorbereitet)«

testificatio →

→ Kunde (Kundschaft, Kundsage)

testimonia

Lateinischer Rechtsbegriff: »Zeugnis«

Bl. 109v,
testis

Zeuge. Siehe auch → kunde → Zeuge

Bl. 021v, Bl. 026, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 047v, Bl. 051, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 079, Bl. 081, Bl. 086, Bl. 087v, Bl. 097, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 122, Bl. 213, Bl. 257, Bl. 257v, Bl. 268,
testis vult oboedire

Lateinischer Rechtsbegriff: »Der Zeuge will/wird gehorchen«. Siehe auch → Oboedienz

Theiß, Henn

1528 genannt

Henn - Deyß, Teissen, Theiß

Bl. 218, Bl. 218v,
Theobald (name)

1527 wird Deobalt, der Sohn des Wirts genannt

Deobalt

Bl. 196,
Thieme (Thieman) →

→ Dieme

Thil →

→ Diel

Thimotheus

1481 und 1482 erwähnt

Thymotheus, Thimotheus

Bl. 210v,
Thodel, Cristgein

1525 als Schöffe im Gericht Neunkirchen im Westerwald genannt

Cristgein - Thodel

Bl. 106v,
Thomas (Name)
  • 1468 wird ein Thomas erwähnt
  • 1468 wird ein Thomas als Vertreter der Herren von Eberbach erwähnt
  • 1474 und 1483 wird ein Thomas erwähnt
  • 1527 wird ein Thomas erwähnt

Dommus, Thomase

Bl. 010, Bl. 105v, Bl. 107, Bl. 156v, Bl. 238v, Bl. 239, Bl. 243v, Bl. 245v, Bl. 257v,
Thomas, Dietmar

1499 genannt. Er kam aus Heidesheim

Bl. 136v,
Thomas, Enders (Endres)

1521, 1522, 1523, 1525, 1526 und 1527 genannt

Endres - Thomas

Bl. 003, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 028v, Bl. 029v, Bl. 045, Bl. 048, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 092v, Bl. 095v, Bl. 107v, Bl. 109v, Bl. 122v, Bl. 134v, Bl. 158,
Thomas, Ernst

1525 wird Ernst Thomas von Heidesheim erwähnt. Er war mit Juda verheiratet

Ernst - Thomas

Bl. 093, Bl. 093v, Bl. 102v, Bl. 109, Bl. 109v,
Thomas, Grede

1522 und 1524 als Ehefrau des Henne genannt

Grede - Thomas

Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 032v, Bl. 035, Bl. 057, Bl. 061v, Bl. 062,
Thomas, Hengin (Henchin)
  • 1469, 1470, 1472, 1473, 1476, 1477, 1478, 1480, 1481, 1483, 1484 und 1486 wird ein Hengin Thomas (Dhommus) erwähnt
  • Zwischen 1522 und 1528 genannt
  • 1529 Thomas Heinchenn gnant von Morlenn

Henchgin, Henchin, Hengen, Hengin - Thomas, Thomes, Dhomus, Dhommus

Bl. 008, Bl. 020, Bl. 025v, Bl. 048v, Bl. 056v, Bl. 061v, Bl. 061v, Bl. 071v, Bl. 073, Bl. 075v, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 081, Bl. 087, Bl. 095v, Bl. 114v, Bl. 131, Bl. 131v, Bl. 142, Bl. 142v, Bl. 158v, Bl. 163v, Bl. 164, Bl. 165, Bl. 170, Bl. 185, Bl. 185v, Bl. 191, Bl. 196v, Bl. 202, Bl. 207, Bl. 218, Bl. 219, Bl. 220, Bl. 221, Bl. 222v, Bl. 223, Bl. 223, Bl. 223v, Bl. 228, Bl. 237, Bl. 267, Bl. 273, Bl. 280v, Bl. 282, Bl. 285v, Bl. 287v,
Thomas, Henne
  • 1470, 1476, 1477, 1478, 1479, 1480, 1481, 1482 und 1484 wird Henne genannt. Er war mit Nese verheiratet
  • 1522 wird (der Bender) Henne Thomas mit Ehefrau Grede erwähnt
  • 1523 wird Hen Thomas genannt Hengen von → Moden erwähnt
  • 1523 und 1524 wird Henne Thomas als Bender bezeichnet
  • 1525, 1526 und 1527 erscheint Henne Thomas
  • 1529 wird der alte Henn Thomas als bereits verstorben bezeichnet

Hen, Henn, Henne - Thomas, Dhomus, Dhommus

Bl. 013, Bl. 014, Bl. 028, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 032v, Bl. 035, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 045, Bl. 046, Bl. 047v, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 057, Bl. 061v, Bl. 062, Bl. 063v, Bl. 064, Bl. 066, Bl. 067, Bl. 072v, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 078v, Bl. 081, Bl. 082v, Bl. 083v, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 094, Bl. 095, Bl. 097, Bl. 098v, Bl. 100, Bl. 100v, Bl. 102, Bl. 103, Bl. 109, Bl. 111v, Bl. 116v, Bl. 117v, Bl. 119v, Bl. 123, Bl. 131v, Bl. 132, Bl. 135v, Bl. 137v, Bl. 143v, Bl. 145, Bl. 147v, Bl. 152, Bl. 154v, Bl. 162, Bl. 166v, Bl. 180v, Bl. 189v, Bl. 189v, Bl. 196, Bl. 199, Bl. 199v, Bl. 201, Bl. 203v, Bl. 207v, Bl. 219v, Bl. 220v, Bl. 221v, Bl. 224, Bl. 226v, Bl. 228, Bl. 249, Bl. 269, Bl. 276v,
Thomas, Herman

1483 genannt

Herman - Thomaß

Bl. 263v,
Thomas, Jakob

1522, 1523, 1524, 1525, 1527 (auch als Unterschultheiß) und 1528 genannt

Jacob - Thomas, Thome

Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 025v, Bl. 030v, Bl. 035v, Bl. 037v, Bl. 039v, Bl. 042v, Bl. 043v, Bl. 044, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 047v, Bl. 048v, Bl. 050v, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 054, Bl. 057v, Bl. 059, Bl. 062, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 095, Bl. 098v, Bl. 130v, Bl. 137v, Bl. 142, Bl. 145v, Bl. 149, Bl. 149v, Bl. 151, Bl. 151v, Bl. 152v, Bl. 153v, Bl. 154, Bl. 157, Bl. 158, Bl. 159v, Bl. 160v, Bl. 161, Bl. 161v, Bl. 164v, Bl. 165v, Bl. 167, Bl. 167v, Bl. 170v, Bl. 171v, Bl. 175v, Bl. 176, Bl. 176v, Bl. 177, Bl. 194,
Thomas, Jeckel

1522 wird Jeckel Thomas genannt

Jeckel - Thomas

Bl. 029, Bl. 031,
Thomas, Juda

1525 als Ehefrau des Ernst Thomas belegt. Sie war eine Schwester des → Bauer (Henne)

Bl. 109v,
Thomas, Nese

1480 als Ehefrau des Henne Thomas genannt

Nese - Dhommus

Bl. 143v,
Thomas, Peter
  • 1469, 1472, 1473, 1474, 1479, 1480, 1481, 1484 und 1494 wird ein Peter Thomas (Dommus) erwähnt
  • 1527 wird Peter Thomas aus Partenheim genannt

Peter, Peder - Thomas, Thomus, Dommus, Dommus

Bl. 039v, Bl. 041v, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 076, Bl. 087, Bl. 092v, Bl. 100, Bl. 180v, Bl. 181, Bl. 181v, Bl. 184, Bl. 186, Bl. 196, Bl. 202, Bl. 226v, Bl. 284v,
Thome apostoli (Thomas tage)

Heiligentag: 21. Dezember

Bl. 009v, Bl. 035, Bl. 053v, Bl. 057v, Bl. 069, Bl. 070, Bl. 084v, Bl. 088, Bl. 098, Bl. 143v, Bl. 158v, Bl. 161v, Bl. 173v, Bl. 185, Bl. 191, Bl. 195, Bl. 201v, Bl. 218v, Bl. 237v, Bl. 240, Bl. 285v,
Thome →

→ Thomas

Thonius

1473 erwähnt

Bl. 006v, Bl. 008,
Thorn, Peter

1524 wird Peter Thorn von Wesel genannt

Peter - Thorne

Bl. 060v,
Thymotheus (Name)

1480 als Meister und Schaffner von St. Klara zu Mainz genannt

Thymatheus

Bl. 135v, Bl. 137, Bl. 140v, Bl. 202v,
Tisch

Möbelstück. Vgl. den Artikel im ⇒ Frühneuhochdeutschen Wörterbuch

tysche

Bl. 005v, Bl. 020, Bl. 029v, Bl. 032, Bl. 058, Bl. 068, Bl. 072v, Bl. 076v, Bl. 103, Bl. 122, Bl. 123, Bl. 135v, Bl. 143, Bl. 143v, Bl. 144, Bl. 144v, Bl. 145, Bl. 145, Bl. 152v, Bl. 173,
titulo conductio

lateinischer Rechtsbegriff: als Pachtgut

Tochter

Verwandtschaftsbezeichnung

dochter, thochter, tochter, toichter

Bl. 006v, Bl. 007, Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 021v, Bl. 021v, Bl. 022, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 026, Bl. 027v, Bl. 028v, Bl. 029a, Bl. 029v, Bl. 029v, Bl. 032v, Bl. 034v, Bl. 034v, Bl. 036, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 036v, Bl. 037v, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 048, Bl. 048v, Bl. 050v, BL. 056, Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 058, Bl. 058, Bl. 061, Bl. 062v, Bl. 066, Bl. 066, Bl. 067, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 070v, Bl. 071a/v, Bl. 071v, Bl. 072v, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 081v, Bl. 082, Bl. 082v, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 086v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 095, Bl. 096, Bl. 096v, Bl. 097, Bl. 099v, Bl. 100v, Bl. 104, Bl. 104v, Bl. 106v, Bl. 106v, Bl. 109v, Bl. 111, Bl. 111, Bl. 111v, Bl. 118, Bl. 123v, Bl. 127, Bl. 130, Bl. 131v, Bl. 135v, Bl. 137, Bl. 138, Bl. 145, Bl. 146, Bl. 155, Bl. 156, Bl. 156, Bl. 160v, Bl. 162, Bl. 163, Bl. 165, Bl. 167v, Bl. 173, Bl. 176v, Bl. 177, Bl. 178, Bl. 178v, Bl. 179v, Bl. 180, Bl. 180v, Bl. 186v, Bl. 187, Bl. 189, Bl. 189v, Bl. 196v, Bl. 198v, Bl. 199, Bl. 210, Bl. 213v, Bl. 215, Bl. 216v, Bl. 217v, Bl. 220, Bl. 230, Bl. 231v, Bl. 232, Bl. 233, Bl. 233v, Bl. 233v, Bl. 234, Bl. 254, Bl. 260, Bl. 260v, Bl. 261, Bl. 261, Bl. 262v, Bl. 269v, Bl. 273v,
Tochtermann

Siehe auch → Schwiegersohn

dochter man, dochter manne

Bl. 030v, Bl. 036v, Bl. 041v, Bl. 042v, Bl. 043v, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 061, Bl. 099, Bl. 130, Bl. 136, Bl. 163v, Bl. 168v, Bl. 178v, Bl. 185v, Bl. 188, Bl. 193v, Bl. 204, Bl. 227, Bl. 237v, Bl. 251,
Tod, zu Tode heilen

Vergebliche Bemühung eines Arztes bzw. Heilers

zu doijt heijlen

Bl. 005v, Bl. 006v, Bl. 013, Bl. 013v,
Todesnachricht (Tier)

Mitteilungen über zu Tode gekommene Tiere

Bl. 139v, Bl. 141, Bl. 202v, Bl. 203, Bl. 211v, Bl. 212, Bl. 216, Bl. 216v, Bl. 217,
Todesstrafe

Auch als Ausdruck des gewünschten Ablebens einer Person

Bl. 005v, Bl. 072v, Bl. 093,
Tonne (Behältnis)

Behältnis bzw. Maßeinheit

donne

Bl. 018,
Tonne (Speicher)

Speicherraum zum Aufstellen der Tonnen

donne

Bl. 156,
Tor (Tür)

Tor, Tür. Siehe auch → Stadtmauer

thore

Bl. 004, Bl. 005v, Bl. 006, Bl. 010v, Bl. 012, Bl. 012v, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 026v, Bl. 037, Bl. 052, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 092, Bl. 143, Bl. 177,
Torangel

Angel (Spitze, Stachel, Haken), auf bzw. an der das Tor sich dreht

thore angel

Bl. 079v, Bl. 092,
tot machen

ungültig machen bzw. erklären

doit gemacht

Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 239,
Tote Hand (Recht der)

Als Tote Hand bezeichnete man das von dritten überlassene Eigentum, dass nicht veräußert werden darf und somit auch vom Erbgang ausgenommen ist (⇒ DRW)

Bl. 040v, Bl. 059v, Bl. 071, Bl. 076, Bl. 082, Bl. 108v, Bl. 134, Bl. 138v, Bl. 152, Bl. 158v, Bl. 175v, Bl. 185v, Bl. 188v, Bl. 189, Bl. 194, Bl. 224, Bl. 224v, Bl. 235v, Bl. 247v, Bl. 252, Bl. 260v, Bl. 283v,
Totenbett

Sterbelager

doits bett, doit bette, doits beth, leste abeschiede, leste abescheide

Bl. 012v, Bl. 017v, Bl. 051v, Bl. 111, Bl. 134, Bl. 146v, Bl. 152, Bl. 161, Bl. 175v, Bl. 267v, Bl. 269, Bl. 277,
toter Mann

Rechtsbegriff im Erbrecht

Bl. 064, Bl. 071,
Traenke (Tränke)

1497 in der Winternheimer ? Gemarkung genannt

drenck

Bl. 135,
Tränkeweg

Weg in der Winternheimer ? Gemarkung

drenck weg

Bl. 135,
transmutieren

Lateinischer Rechtsbegriff: »übertragen«

transmutirt

Bl. 111v,
Trapp →

→ Drapp

Trauben

Weintrauben

drube, trauben, drawben, trawben

Bl. 022v, Bl. 023, Bl. 030, Bl. 074v, Bl. 121v, Bl. 134v, Bl. 147, Bl. 186, Bl. 246, Bl. 270,
Traufe

Vorrichtung am Haus für das Regenwasser (⇒ FWB)

trauff

Bl. 017,
Treber (Trester)

Rückstand beim Keltern von Trauben (FWB)

treber

Bl. 191,
Trechtingshausen, Heinrich von

1521 genannt

Henrich von Drechenßhuschen

Bl. 029v,
treiben →

→ Viehtreiber

Treis an der Lumbda (Ort)

⇒ Karte

Dreise vff der Lumb, Dreiss, Dreiß, Dreyß, Dreissa, Dreß, Dryss, Treisa, Treiß vff der lümb, Treißa, Treyß, Tryß

Bl. 101, Bl. 120v, Bl. 122, Bl. 123v,
Treis an der Lumbda (Personen)

Siehe → Muller (Jakob)

Treis, Johannes von

1524, 1525 (als Glöckner und Kirchenmeister), 1526 und 1527 (als Kirchenmeister) sowie 1528 genannt

Iohannes, Johnnes - Dreyß, Sryss, Dryß, Treiß

Bl. 074, Bl. 091, Bl. 092v, Bl. 095v, Bl. 109v, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 113, Bl. 113v, Bl. 114, Bl. 114v, Bl. 115v, Bl. 116, Bl. 118, Bl. 118v, Bl. 122v, Bl. 123, Bl. 123v, Bl. 126v, Bl. 128v, Bl. 129, Bl. 131v, Bl. 135v, Bl. 145, Bl. 145v, Bl. 152v, Bl. 153, Bl. 158, Bl. 162v, Bl. 170v, Bl. 173, Bl. 177v, Bl. 216v, Bl. 252,
Tremer, Clesgin

1484 genannt

Cleßgin - Tremer

Bl. 230,
Tremer, Henne

1484 erwähnt

Henn - Tremer

Bl. 236,
Trennmauer →

→ Scheidemauer

Treppe

Treppe, Stiege. Vgl. den Artikel im ⇒ Frühneuhochdeutschen Wörterbuch

stiegel

Bl. 058,
Treuhänder

Jemand der Rechte als Eigenrechte mit der Bestimmung empfängt, sie nicht im eigenen Interesse zu gebrauchen (DWB)

truwenhelder

Bl. 008v, Bl. 265v,
Trinitatis

Festtag: Sonntag nach Pfingsten

Trinitatis

Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 027v, Bl. 029v, Bl. 031v, Bl. 036v, Bl. 044, Bl. 068v, Bl. 086v, Bl. 110v, Bl. 118, Bl. 144v, Bl. 145, Bl. 148, Bl. 184v, Bl. 192v, Bl. 196v, Bl. 214, Bl. 221, Bl. 228v, Bl. 229, Bl. 250,
trinken (Trunk)

Flüssigkeitsaufnahme. Siehe auch → Trunkenheit

drinckenn, drunck

Bl. 006, Bl. 008v, Bl. 009v, Bl. 010v, Bl. 018v, Bl. 026v, Bl. 029v, Bl. 030v, Bl. 031v, Bl. 039, Bl. 043, Bl. 046, Bl. 057v, Bl. 061, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 066v, Bl. 075v, Bl. 077v, Bl. 083, Bl. 098, Bl. 107, Bl. 109v, Bl. 121v, Bl. 124, Bl. 130, Bl. 141, Bl. 143v, Bl. 144v, Bl. 147, Bl. 157, Bl. 158v, Bl. 186v, Bl. 189, Bl. 191v, Bl. 198, Bl. 208, Bl. 214, Bl. 221v, Bl. 221v, Bl. 239, Bl. 260, Bl. 273,
Trinkpfennig

Trinkgeld, in Form eine kleineren Geldsumme für Dienstleistungen. Siehe den Artikel im ⇒ Deutschen Wörterbuch

drinck pfennig

Bl. 130v,
Trinkstube →

Siehe → Wirtshäuser

drinck stoben

Tritdorff (Tritturfft) →

→ Driedorf

Trium Regium →

→ Dreikönigstag

Trockenheit


doͤrrung

Bl. 142v,
Trommelschläger

Siehe → Dromensleger → Nagel (Jakob)

Trubeyn →

→ Draubein

Trubeyn →

→ Drubein

Trunkenheit

druncken wyse

Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 071, Bl. 074v, Bl. 080, Bl. 214, Bl. 239,
Tuch

Siehe auch → Leinentuch → Wolltuch

Bl. 009, Bl. 011v, Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 015v, Bl. 015v, Bl. 025v, Bl. 027v, Bl. 028v, Bl. 029v, Bl. 038v, Bl. 042, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 076, Bl. 078, Bl. 082, Bl. 087, Bl. 087v, Bl. 094, Bl. 099v, Bl. 107v, Bl. 122, Bl. 129v, Bl. 133, Bl. 133v, Bl. 139v, Bl. 144, Bl. 144v, Bl. 146, Bl. 147, Bl. 168, Bl. 171, Bl. 173v, Bl. 199, Bl. 205, Bl. 227v, Bl. 257v, Bl. 267v, Bl. 277,
Tuchgewänder

Tuchmacher bzw. Tuchhändler (⇒ DWB). Personen: → Koeth (Konrad)

duchgewender, duchgewenner

Bl. 094v, Bl. 171, Bl. 173v,
Tuchscherer →

→ Duchscherer

Tuer (Tür)

Haus. bzw. Zimmertür, auch Hoftor. Vgl. → Haustür

dhore, porte, thor, thore

Bl. 002, Bl. 005v, Bl. 008v, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 021v, Bl. 029v, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 040, Bl. 058, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 070, Bl. 083, Bl. 142v, Bl. 145, Bl. 204v,
Tuerrahmen (Türrahmen)

Rahmen, in dem der Türflügel hängt

thore ramen

Bl. 064, Bl. 068,
Tuerschwelle

hußthure swellen

Bl. 164v, Bl. 279,
Turm (Gefängnis)
  • 1497 wird der Turm in Oppenheim genannt
  • 1501 wird der Turm in Stromberg erwähnt. Siehe auch → Gefängnis
Bl. 154, Bl. 271v,
Turnose

Zunächst die in Tours geprägte Münze, kommt dann in verschiedenen Formvarianten vor

tornes, tornis

Bl. 004, Bl. 005, Bl. 005v, Bl. 006, Bl. 009, Bl. 010v, Bl. 013, Bl. 014v, Bl. 016, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 030v, Bl. 033v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044v, Bl. 045v, Bl. 049, Bl. 053, Bl. 054, Bl. 057, Bl. 060, Bl. 062, Bl. 062, Bl. 062v, Bl. 067, Bl. 067, Bl. 071, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 075v, Bl. 076v, Bl. 083, Bl. 086, Bl. 089v, Bl. 090, Bl. 094v, Bl. 110v, Bl. 115v, Bl. 127, Bl. 131v, Bl. 135v, Bl. 136, Bl. 137, Bl. 137, Bl. 138, Bl. 138v, Bl. 140v, Bl. 141, Bl. 141v, Bl. 145v, Bl. 153v, Bl. 156, Bl. 159v, Bl. 162, Bl. 163, Bl. 164, Bl. 176v, Bl. 177, Bl. 177v, Bl. 184v, Bl. 185v, Bl. 187, Bl. 187v, Bl. 193v, Bl. 206, Bl. 209v, Bl. 210, Bl. 214v, Bl. 217v, Bl. 222v, Bl. 223, Bl. 225, Bl. 226v, Bl. 231v, Bl. 232, Bl. 233, Bl. 233v, Bl. 233v, Bl. 238v, Bl. 239, Bl. 243v, Bl. 249, Bl. 257, Bl. 260v, Bl. 271, Bl. 278v, Bl. 282,