Stichwort Erklärung Schreibweisen Fundstellen
Stichwort Erklärung Schreibweisen Fundstellen
ß →

→ Schilling

Saal

Saalkirchengelände in der Nieder-Ingelheimer Pfalz bzw. die → Saalkirche selbst. Personen: → Drapp (Jakob) → Johann (Name)

Aule, Saehell, Sael, Saell, Sahel Carolj Magnj zu Nidern Jngelnheim, Saijl, Saile, Sal, Sall, sloßs, Soell, Sol, Sole, Soll

Bl. 049v, Bl. 051v, Bl. 057, Bl. 063v, Bl. 069, Bl. 101, Bl. 109, Bl. 110v, Bl. 113v, Bl. 118v, Bl. 134v, Bl. 138v, Bl. 140, Bl. 145, Bl. 146v, Bl. 147, Bl. 158, Bl. 183v, Bl. 192, Bl. 195v, Bl. 209v, Bl. 210v,
Saalkirche

Die Saalkirche in der Pfalz zu Nieder-Ingelheim. Siehe auch → Saal

gotshuß vnd Sahels Carolj Magnj, Saijll kijrch, Saijll kirchen

Saarbrücken (Grafen von)

Siehe auch → Nassau-Saarbrücken, Graf Johann Ludwig von

Bl. 101v,
Saarburg, Diel (von)

→ Sonnenberg (Diel von)

Sarburgk

Saat

Aussaat

saͤt

Bl. 120,
Sabbatum

Siehe auch → Samstag

Sabatho, Sabathum, Sabbatinus

Bl. 067, Bl. 175, Bl. 175v,
Sack (Säckchen)

Hafermaß, Mehlmaß, dann das Behältnis selbst. Säcke konnten geeicht sein (eijn malterig sacke).  Siehe auch → Hausrat

sacke, seckel, seckell, sock

Bl. 037, Bl. 062v, Bl. 064v, Bl. 069v, Bl. 105,
saehen (sähen)

Saatgut ausbringen

sehen

Bl. 015, Bl. 027v, Bl. 096, Bl. 122v,
Sakrament, Heiliges

christlicher Ritus

Bl. 111v, Bl. 112,
Salat

Siehe auch → Rapunzel

Bl. 043, Bl. 043v,
Sale →

→ Saal

salvis expensis

mit Erstattung der Kosten

Bl. 001, Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 247,
Salwechter

Flur in der Ober-Hilbersheimer Gemarkung

jm salwechter

Bl. 178v,
Salwechter, Jakob
  • 1522 wird Herr Jakob genannt
  • 1525 wird er als ehemaliger Pfarrer bezeichnet

Jacob - Saijlwechter, Salwechter

Bl. 065v, Bl. 170,
Salz

Speise-, Pökelsalz

salz

Bl. 263v,
Salzborn

Zwischen 1523 und 1528 genannt

Salczborn, Saltzborne, Saltzbornn

Bl. 080, Bl. 150, Bl. 243, Bl. 249,
Same

Saatgut

Bl. 067, Bl. 073, Bl. 074v,
samender handt →

→ Gesamte Hand

Samstag

Wochentag

Sabatho, Sabbatum, Sambtag, Sampsdag, Sampßdag, Sampstag, Samßtag

Bl. 021v, Bl. 023, Bl. 031, Bl. 033v, Bl. 035, Bl. 035v, Bl. 036v, Bl. 038v, Bl. 040, Bl. 044, Bl. 051, Bl. 052, Bl. 054, Bl. 056v, Bl. 067, Bl. 074v, Bl. 090, Bl. 151v, Bl. 159, Bl. 164, Bl. 167v, Bl. 169v, Bl. 175, Bl. 178, Bl. 191, Bl. 197, Bl. 203, Bl. 237v, Bl. 239, Bl. 248, Bl. 289v,
Samuel, der Jude

1521 und 1522 wird Samuel aus Groß-Winternheim genannt. Seine Frau hieß → Eva

Jud, Judde

Bl. 027, Bl. 027v, Bl. 031v, Bl. 035, Bl. 038, Bl. 039v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 058v,
Sankt-Anna-Bruderschaft

1521 in Ober-Ingelheim genannt

bruderschafft Sanct Anna

Bl. 050,
Sassenborn

Örtlichkeit in der Winternheimer ? Gemarkung

Bl. 033,
Sau (Schwein)

Nutztier. Siehe auch → Schweinefleisch

sauw, suwe, schwin, schwyn

Bl. 018, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 072, Bl. 102, Bl. 256, Bl. 258v,
Sau-Bösewicht

→ Schimpfwort

sa buͤswicht

Bl. 120,
Saulheim (Groß-Saulheim)

Südwestlich Mainz. Siehe zum Ort den Artikel bei ⇒ regionalgeschichte.net. Siehe auch → Gericht

Groß Sauwenheym

Bl. 228v,
Saulheim (Nieder-Saulheim)

Südwestlich Mainz. Siehe zum Ort den Artikel bei ⇒ regionalgeschichte.net. Siehe auch: → Gericht. Personen: → Kretenbauch (Udalreich) → Muller (Jakob)

Nidder Sauwelnheym

Bl. 123v, Bl. 171,
Saulheim (Ort)

Südwestlich Mainz. Siehe zum Ort den Artikel bei ⇒ regionalgeschichte.net. Siehe → Gericht. Personen: → Dekan (Paulus) → Dickhut (Jeckel) → Hund von Saulheim → Kretenbauch (Ulrich) → Molner (Wilhelm) → Most (Konrad) → Muller (Jakob und Peter) → Scheffer (Wiprecht) → Scherer (Cristman) → Schneider (Lenhart) → Siburg (Caspar) → Struder (Lenhart) → Wenz (Henn)

Sauelheim, Sauelnheim, Sauwelheim, Sauwelnheim, Sauwelnheym, Sawelnheim, Sawelnheym

Bl. 008, Bl. 099, Bl. 101, Bl. 103, Bl. 109v, Bl. 122, Bl. 124, Bl. 129v, Bl. 134, Bl. 137v, Bl. 140v, Bl. 147, Bl. 174, Bl. 229, Bl. 235,
Saulheim, Hans von
  • Zwischen 1524 und 1529 genannt. Er hatte eine Tochter Otilia
  • 1528 wird er als bereits verstorben bezeichnet
  • 1529 wird Hans von Saulheim genannt Lederman mit Ehefrau Else Kummpp genannt

Hansem - Sauelnheim

Bl. 107, Bl. 215, Bl. 220, Bl. 220v, Bl. 234, Bl. 254, Bl. 259, Bl. 259v, Bl. 260, Bl. 260v, Bl. 261,
Saulheim, Jakob von
  • Zwischen 1491 und 1495 wird Jakob von Saulheim erwähnt
  • 1528 genannt

Jacob - Sauweln[heim], Sawelnheym

Bl. 011, Bl. 013v, Bl. 014, Bl. 020v, Bl. 023v, Bl. 063v, Bl. 227,
Saulheim, Niclaus von

1528 und 1529 genannt

Niclaus - Sawelnheim

Bl. 219v, Bl. 221, Bl. 259, Bl. 260v,
Saulheim, Otilia von

1528 und 1529 Tochter des Hans

Otilia, Otilie - Sauwelnheim

Bl. 215, Bl. 219, Bl. 219v, Bl. 220, Bl. 221, Bl. 231, Bl. 234, Bl. 254, Bl. 254v, Bl. 255, Bl. 255v, Bl. 256, Bl. 256v, Bl. 257, Bl. 258, Bl. 259, Bl. 260v,
Sauwer, Else

1524 genannt

Elsse, Elße - Sauwer

Bl. 119v, Bl. 137,
Schaden

Auslagen. Siehe auch → Gerichtsschaden → Kosten und Schaden (Formel). Vgl. den Artikel »Schaden« im ⇒ Deutschen Rechtswörterbuch

, Bl. 001, Bl. 001a, Bl. 001a/v, Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 005v, Bl. 006, Bl. 007, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 008a/v, Bl. 009v, Bl. 010v, Bl. 011v, Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 021, Bl. 025, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 027v, Bl. 028, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 029v, Bl. 030v, Bl. 032, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 035, Bl. 036v, Bl. 037v, Bl. 038, Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 039v, Bl. 040, Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 047, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 051, Bl. 052, Bl. 052v, Bl. 053v, Bl. 053v, Bl. 054v, Bl. 054v, Bl. 055, Bl. 055, Bl. 055v, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 057v, Bl. 057v, Bl. 058, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 060v, Bl. 061v, Bl. 062v, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 063v, Bl. 064v, Bl. 064v, Bl. 065, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 065v, Bl. 066v, Bl. 067, Bl. 067v, Bl. 070, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 075v, Bl. 076v, Bl. 076v, Bl. 077, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 082, Bl. 082, Bl. 083, Bl. 083v, Bl. 084, Bl. 084, Bl. 085v, Bl. 085v, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 090, Bl. 090v, Bl. 091, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 092v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 095v, Bl. 096, Bl. 097v, Bl. 100v, Bl. 101v, Bl. 102v, Bl. 103v, Bl. 104, Bl. 105, Bl. 107v, Bl. 108v, Bl. 109v, Bl. 110v, Bl. 112, Bl. 112, Bl. 114, Bl. 116, Bl. 118v, Bl. 119, Bl. 119v, Bl. 120, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 121, Bl. 121, Bl. 121v, Bl. 129, Bl. 129v, Bl. 134, Bl. 134v, Bl. 136v, Bl. 139v, Bl. 140, Bl. 148, Bl. 148v, Bl. 150, Bl. 154, Bl. 155v, Bl. 156, Bl. 157, Bl. 161, Bl. 165v, Bl. 171, Bl. 173v, Bl. 174, Bl. 176, Bl. 179v, Bl. 180, Bl. 181, Bl. 182v, Bl. 188v, Bl. 200, Bl. 202, Bl. 202v, Bl. 203v, Bl. 206, Bl. 207, Bl. 208v, Bl. 215v, Bl. 218v, Bl. 219, Bl. 222, Bl. 223v, Bl. 224, Bl. 226, Bl. 227v, Bl. 235, Bl. 241, Bl. 241v, Bl. 242, Bl. 247v, Bl. 259v, Bl. 264v, Bl. 267, Bl. 269, Bl. 282v, Bl. 105v,
Schadengeld

Geld als Schadenersatz, Schmerzensgeld usw.

schadgelt

Bl. 032,
Schadloshaltung

schadeloiß, schaden loße, schadenloißs, schadloiß, schaijd loijß, schaijdloiß

Bl. 011v, Bl. 059, Bl. 135, Bl. 151v, Bl. 184v,
Schaetzung (Schätzung)

Siehe → Eichung (Schätzung) → Taxé

Bl. 047v,
Schaf (Schafe)

Nutztier

schaff

Bl. 027, Bl. 027v,
Schaffner

Wirtschaftsverwalter, vor allem in kirchlichen Einrichtungen. Siehe auch → Cristmand → Goßes (Adam) → Hubert → Johannes (Vorname) → Rupertsberg → Schueth (Hans) → Stude (Jeckel) → Würzburg (Peter von) → Ziegeler (Hans)

scheffener

Bl. 034v, Bl. 071a, Bl. 139, Bl. 139v, Bl. 142, Bl. 187v, Bl. 210v, Bl. 216v, Bl. 218, Bl. 224, Bl. 226v, Bl. 229, Bl. 230, Bl. 234, Bl. 237, Bl. 267v, Bl. 270v, Bl. 274v, Bl. 275v, Bl. 276, Bl. 276v, Bl. 288,
Schaltbaum

Stange zum Fortstoßen eines Schiffes

baume, schalck baum, schalt baume

Bl. 038v, Bl. 040v,
Schar

Pflugschar

schare

Bl. 075, Bl. 091v,
Scharf (Scharp), Konrad
  • 1521 Konrad Scharp genannt
  • 1522 Konrad Scharp von Duernheim genannt
  • 1524 Conradt Scharpff
  • 1524 Konrad Scharf
  • 1525 Konrad Scharp

Conradt - Scharff, Scharp, Scharpf, Scharpff

Bl. 036, Bl. 068, Bl. 115v, Bl. 138, Bl. 139, Bl. 139v, Bl. 142v, Bl. 148, Bl. 148v, Bl. 171, Bl. 171v,
Scharfenstein, Else von

1491 und 1496 Witwe des Hans Bechtelmontz

Bl. 013, Bl. 103,
Scharfenstein, Johann (von)
  • 1490 als Schöffe in Winternheim genannt
  • Zwischen 1491 und 1496 erwähnt
  • 1521 und 1522 genannt

Johan - Scharpenstein

Bl. 003v, Bl. 010, Bl. 010v, Bl. 021, Bl. 022v, Bl. 023, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 033, Bl. 033v, Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 040, Bl. 044, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 050v, Bl. 051v a, Bl. 066, Bl. 067, Bl. 093v, Bl. 097v, Bl. 098v, Bl. 100v, Bl. 101v, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 103, Bl. 105, Bl. 105v,
Scharfenstein, Katharina von
  • 1490 genannt. Sie war Ehefrau (Witwe) des Adam Slomp
  • 1495 wird Katharina als Ehefrau des Hans Steffan bezeichnet

Kathrin - Scharpfenstein

Bl. 009v, Bl. 010, Bl. 087,
Scharp →

→ Scharf

Schatzung

Abgabe, Steuer, häufig wegen einer Notlage erhoben

schatzunge

Bl. 288v,
Schaupdecker, Jeckel

1524 genannt

Ieckel - Schauppdecker

Bl. 106v, Bl. 114v,
Schaus, Clese

1524 genannt

Cles - Schauß

Bl. 144v,
Schaus, Henne

Zwischen 1521 und 1525 genannt. Er stammte aus Nieder-Ingelheim

Henn - Schauß, Schusshenne, Schußhenn, Schußhenne

Bl. 038, Bl. 043v, Bl. 046v, Bl. 136, Bl. 138v, Bl. 162,
Scheckeler, Johan

1495 Gerichtsschreiber in St. Goar

Bl. 072,
Scheibe

1523 wird die Scheibe in der Sprechstube des Klosters Engelthal genannt

schijbe

Bl. 079,
Scheidemauer

Siehe den Artikel »scheide« im ⇒ Mittelhochdeutschen Wörterbuch

scheijd

Bl. 079,
Scheiun
schellige

verwirrt, verrückt. Als Schimpfwort: Dummköpfe

schellige

Bl. 202v,
Schelm

Siiehe auch → Schimpfwörter

Bl. 129,
Scheltwörter

Siehe auch → Schimpfwörter

Bl. 040, Bl. 170, Bl. 189,
Schemel (Absatz)

Stufem Absatz im Erdreich. Siehe den Artikel im ⇒ Mittelhochdeutschen Wörterbuch

Bl. 063v,
Schenkel

Teil des Beins

schenckel

Bl. 171,
Scher, Johannes

1528 und 1529 (auch als Vormunder) genannt

Johannes - Scher

Bl. 215v,
Scherer (Beruf)

Beruf: im Haderbuch ausschließlich in der Funktion eines Heilers und »Arztes«. Siehe auch → Heilung

Bl. 039, Bl. 062v,
Scherer, Bartholomes

Zwischen 1525 und 1529 genannt

Bartholmes, Bartholomes - Scherer

Bl. 177v, Bl. 228v, Bl. 251v, Bl. 263v,
Scherer, Cristman

1524 in Saulheim genannt

Cryßman - Scherer

Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 125v,
Scherer, Dina

Zwischen 1524 und 1529 genannt, 1524 und 1525 als Ehefrau, 1527 als Witwe des Hans

Deina, Deyn, Deyna, Deyne, Dina, Dyn, Dyna, Deyne - Scherer

Bl. 158, Bl. 185, Bl. 185v, Bl. 189, Bl. 189v, Bl. 190v, Bl. 204v, Bl. 217, Bl. 222, Bl. 227v, Bl. 233v, Bl. 241v, Bl. 242, Bl. 266v, Bl. 280v,
Scherer, Hans

Zwischen 1519 und 1525 genannt

  • 1524 wird Hans Scherer als aus Oberhilbersheim stammend bezeichnet. Er war mit Dina verheiratet
  • 1525 werden Hanns und Ehefrau Dina genannt
  • 1527 wird Hans als bereits verstorben bezeichnet

Hanns, Hans, Hanss, Hanß - Scherer, Schere

Bl. 009, Bl. 025v, Bl. 029, Bl. 032v, Bl. 069, Bl. 099v, Bl. 101, Bl. 104v, Bl. 107, Bl. 109, Bl. 121v, Bl. 139v, Bl. 140, Bl. 144, Bl. 147v, Bl. 157v, Bl. 158, Bl. 169v, Bl. 171v, Bl. 174, Bl. 177v, Bl. 185v, Bl. 222, Bl. 242, Bl. 266v,
Scherer, Heinz

1521 genannt. Er stammte aus Oestrich

Heintze

Bl. 045v, Bl. 049, Bl. 053, Bl. 053v,
Scherer, Henchin
  • 1521 Henchin Scherer zusammen mit Hen Scherer genannt
  • 1522 wird Hengen Scherer für das Jahr 1495 erwähnt
  • 1522 Hengen Scherer

Hengen, Hengin

Bl. 045v, Bl. 057v,
Scherer, Henne

1521 Hen Scherer

Hen, Henn, Schererhen, Schererhenne

Bl. 045v,
Scherer, Jakob

Zwischen 1521 und 1527 genannt

Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 035, Bl. 052v, Bl. 091v, Bl. 187v,
Scherer, Johannes

Zwischen 1524 und 1528, auch als Momber genannt. Er stammte aus Ober-Hilbersheim

Bl. 141v, Bl. 154, Bl. 211, Bl. 212,
Scherer, Jost (Joist)

Zwischen 1518 und 1529 wird Jost Scherer genannt. Er war in dieser Zeit (sicher bis 1525) Prokurator in Engelthal. 1524 und 1525 wird er auch als Anwalt (Momber) der Herren von Mariengreden in Mainz genannt

Ioest, Joest, Jogst, Joijst, Jost - Scherer

, Bl. 001, Bl. 001a, Bl. 004, Bl. 005, Bl. 008, Bl. 019v, Bl. 020v, Bl. 021v, Bl. 032v, Bl. 034, Bl. 034v, Bl. 036v, Bl. 037v, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 048v, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 053, Bl. 054, Bl. 054v, Bl. 055, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 057v, Bl. 059v, Bl. 061v, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 064v, Bl. 066v, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 071, Bl. 071a, Bl. 073, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 079v, Bl. 080v, Bl. 082v, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 086, Bl. 087, Bl. 090, Bl. 090v, Bl. 091, Bl. 094v, Bl. 095, Bl. 097, Bl. 099v, Bl. 102v, Bl. 103, Bl. 103v, Bl. 104v, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 114v, Bl. 116v, Bl. 117, Bl. 117v, Bl. 120, Bl. 121v, Bl. 132v, Bl. 133, Bl. 138v, Bl. 139, Bl. 144v, Bl. 147, Bl. 154v, Bl. 161v, Bl. 167, Bl. 210v, Bl. 212, Bl. 222v, Bl. 223v, Bl. 262, Bl. 264, Bl. 269,
Scherer, Niclaus

1529 genannt

Niclaus - Scherer

Bl. 273v, Bl. 281v, Bl. 282, Bl. 282v,
Scherer, Peter
  • Zwischen 1490 und 1496 wird Peter Scherer erwähnt
  • Zwischen 1521 und 1529 wird Peter, als aus Pforzheim stammend, bezeichnet

Peter - Scherer

Bl. 002v, Bl. 003v, Bl. 005, Bl. 005v, Bl. 006v, Bl. 011v, Bl. 014, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 020v, Bl. 023, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 026, Bl. 029v, Bl. 031v, Bl. 032v, Bl. 033v, Bl. 033v, Bl. 034, Bl. 034v, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 040v, Bl. 042, Bl. 055v, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 057v, Bl. 062v, Bl. 068, Bl. 080, Bl. 106v, Bl. 113, Bl. 114v, Bl. 122, Bl. 130v, Bl. 137v, Bl. 138, Bl. 169v, Bl. 187v, Bl. 198, Bl. 235, Bl. 244, Bl. 244v, Bl. 247, Bl. 268v,
Schererlohn

Kosten des Scherers (Heilers)

schererlone, scherer lonn, sthererlon

Bl. 062v, Bl. 157v, Bl. 171, Bl. 174v, Bl. 185, Bl. 189,
Scheune

schuwer

Bl. 012, Bl. 012v, Bl. 013, Bl. 013v,
Scheydweyler, Johann

1527 Pastor in Windesheim

Peter - Scheydweyler

Bl. 198,
Schiedsleute

Siehe auch → Unterteidungsleute

Bl. 115,
Schieffer, Anna

1524 genannt

Bl. 104v,
Schiene

schmaler Eisenstreifen bzw. Eisenstreifen. Vgl. → Eisen

schene, schon

Bl. 064v,
Schierstein (Ort)

Ort bei Wiesbaden. ⇒ Karte

Scherßstein, Schersstein, Schiersteijn, Schijerstein, Schirstein, Schirstenn, Schirsteynn, Schyrstein

Bl. 009v, Bl. 042, Bl. 046, Bl. 049, Bl. 053, Bl. 055, Bl. 059v, Bl. 078, Bl. 081, Bl. 090, Bl. 092v, Bl. 093, Bl. 100, Bl. 103, Bl. 106, Bl. 230v,
Schierstein (Personen)

Siehe → Schuhmacher (Philipp und Stephan)

Bl. 079,
Schierstein, Stephan von

1528 so genannt. Vgl. → Schuhmacher (Stephan)

Bl. 225,
Schießer, Peter

1524 genannt. Er stammte aus Mainz

Peter - Schießer

Bl. 146,
Schiffer, Jakob

1524 als bereits verstorben bezeichnet. Er hinterließ seine Ehefrau Appolonie, die dann Jakob Muller in Saulheim heiratete

Bl. 101,
Schiffer, Wiprecht

1524 in Saulheim genannt

Bl. 101,
Schiffmann, Pauel

1523 wird Pauel (der) Schiffmann von Hattenheim genannt

Bl. 079, Bl. 080v,
Schilling (ß)

Währungseinheit. Auch in der Verbindung Schilling Heller. Siehe auch → Heller → Währungen

schilling, ßhilling, silling, schillig, ß- Schilling heller

Bl. 001a/v, Bl. 002, Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 004, Bl. 008a, Bl. 009, Bl. 010v, Bl. 011, Bl. 012, Bl. 016v, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 023v, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 029v, Bl. 031, Bl. 032v, Bl. 033v, Bl. 035v, Bl. 036, Bl. 038, Bl. 039v, Bl. 040, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 046v, Bl. 049, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 051v, Bl. 052v, Bl. 054, Bl. 054v, Bl. 055v, Bl. 055v, Bl. 057v, Bl. 059, Bl. 059v, Bl. 063, Bl. 064, Bl. 066, Bl. 067, Bl. 068v, Bl. 069, Bl. 071a, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 072v, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 078v, Bl. 080, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 087, Bl. 090v, Bl. 092, Bl. 093v, Bl. 095, Bl. 097, Bl. 097v, Bl. 098v, Bl. 099v, Bl. 099v, Bl. 101, Bl. 102v, Bl. 106, Bl. 106v, Bl. 107, Bl. 110v, Bl. 114v, Bl. 117v, Bl. 118, Bl. 118, Bl. 118v, Bl. 121v, Bl. 121v, Bl. 132, Bl. 136v, Bl. 139v, Bl. 144, Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 146v, Bl. 150, Bl. 154v, Bl. 160, Bl. 163v, Bl. 164, Bl. 164v, Bl. 169v, Bl. 170v, Bl. 171v, Bl. 175, Bl. 176v, Bl. 178v, Bl. 181v, Bl. 182v, Bl. 183, Bl. 185, Bl. 185v, Bl. 194, Bl. 196v, Bl. 197, Bl. 201v, Bl. 209v, Bl. 216v, Bl. 218, Bl. 219, Bl. 222, Bl. 224, Bl. 229v, Bl. 233v, Bl. 234, Bl. 235, Bl. 241v, Bl. 243, Bl. 243v, Bl. 244, Bl. 245v, Bl. 246, Bl. 247, Bl. 247v, Bl. 248, Bl. 249, Bl. 251v, Bl. 252v, Bl. 268v, Bl. 269, Bl. 270, Bl. 274v, Bl. 275, Bl. 280, Bl. 280v, Bl. 281, Bl. 283, Bl. 283v, Bl. 286, Bl. 290, Bl. 103v,
Schilling, Georg
  • 1522 genannt
  • 1524 wird Meister Horg Schilling genannt

Jorg, Jorge

Bl. 029, Bl. 031v, Bl. 054v, Bl. 095v,
Schilling, Henne

Zwischen 1523 und 1528 genannt

Hen, Henne - schilling, ßchilling

Bl. 073, Bl. 087, Bl. 089, Bl. 249v,
Schimpfwörter

Siehe → blode weip → blutt hunt → Bösewicht → boße Worte → Dieb (Diebin) → erbdiep → frevelwortt → gruntbosewicht → grundtsdijep → Hure → Köter → kreden → Kuhbeischläfer → lecker → meyneydiger → Pfaffenkind → Sau-Bösewicht → Schalk → schelck → schellige → schelm → scheltwort  → schine wort → Schmähung → soppen lecker → verräter → verschlagen

schet wort, schim wortt, schimwortt, schmewurt, smehenwurtt, sthim wortt, vndogliche worte, freveliche wort, vnuertregliche wort, schemliche wort

Bl. 013v, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 026, Bl. 088v, Bl. 091v, Bl. 120,
schine wort

Schadworte

Bl. 140,
Schirmartikel

abwehrende Artikel. Siehe auch → Artikel

schirmartickell

Bl. 234, Bl. 259,
schlagen (Schlägerei)

hauen, slagen

Bl. 003v, Bl. 016, Bl. 037, Bl. 039, Bl. 062v, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 080, Bl. 083v, Bl. 084, Bl. 087, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 103v, Bl. 116, Bl. 120v, Bl. 121, Bl. 129, Bl. 134, Bl. 145, Bl. 160, Bl. 171, Bl. 174,
schlechte Worte

slechte worte

Bl. 065v,
Schlechter Weg

Weg in der Ober-Ingelheimer Gemarkung

sclechter, slochter, sluchter

Bl. 249,
schlechter Wein
schlechtes Geld

Siehe auch → Währungen

sclecht gelt, slechts gelt, slechten gulden, slechter werung

Bl. 027, Bl. 027v, Bl. 029, Bl. 034v, Bl. 046, Bl. 050, Bl. 052v, Bl. 086, Bl. 095, Bl. 149v, Bl. 190, Bl. 204v, Bl. 223v, Bl. 237, Bl. 288v,
Schleier

Kleidungsstück

sleijer

Bl. 068,
Schlettstadt (Ort)

Heute Sélestat in Frankreich. ⇒ Karte

Schletzstat, Scletzstaidt, Scletzstatt

Bl. 151,
Schlettstadt (Personen)

Siehe → Bedermann (Hans)

Schlosser (Beruf)

Siehe → Schlosser (Heinrich)

Bl. 083, Bl. 085,
Schlosser, Heinrich
  • 1490 als Herr Heinrich genannt
  • 1491 und 1492 wird Heinrich Schlosser aus Ober-Ingelheim erwähnt. Er wird auch als Heinrich, der Schlosser bezeichnet
  • Zwischen 1494 und 1496 erwähnt

Sloßer, Slosser, Slösser

Bl. 002v, Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 021, Bl. 021v, Bl. 022, Bl. 023, Bl. 026, Bl. 029v, Bl. 033v, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 061v, Bl. 062, Bl. 067v, Bl. 071, Bl. 075, Bl. 077, Bl. 082v, Bl. 083, Bl. 085, Bl. 098v, Bl. 106v,
Schlosser, Johannes (Hans)

1525 wird Johannes (Hans) als Sohn des Thomas genannt

Hanns, Johannes - Schloßer

Bl. 176v,
Schlosser, Thomas

1525 als bereits verstorbener Vater des Johannes (Hanns) genannt

Thomas - Schloßer

Bl. 176v,
Schlosser, Weiprich

1524 genannt

Bl. 126v,
Schlussrede

letzte (mündliche oder schriftliche) Stellungnahme einer Streitpartei in einem Gerichtsverfahren. Siehe den Artikel im ⇒ Deutschen Rechtswörterbuch

besclus rede

Bl. 155v,
Schmähsachen

schmeliche sachen

Bl. 130v,
Schmähung (Schmähwörter)

Siehe auch → Schimpfwörter

jniurien, schmehe, schmelich (worte), schmewort, schmewortt, smehung

Bl. 023, Bl. 040, Bl. 040v, Bl. 049v, Bl. 078, Bl. 080v, Bl. 093, Bl. 120, Bl. 144, Bl. 161, Bl. 161v, Bl. 174, Bl. 198, Bl. 198v, Bl. 201v, Bl. 202v, Bl. 203, Bl. 214, Bl. 214v, Bl. 238, Bl. 270v, Bl. 274, Bl. 278v, Bl. 284, Bl. 286v,
Schmidberger, Claus

1495 wird Claus als Keller und Schultheiß in Deidesheim genannt

Smidberger

Bl. 071v,
Schmidtman →

→ Godeloff

Schmied (Beruf)

Siehe auch → Manges → Reidel (Hans)

Bl. 028v, Bl. 035, Bl. 038, Bl. 102v, Bl. 104, Bl. 106v,
Schmied(in), Margred

1522 Ehefrau des Henne. Sie wird 1527 als bereits verstorben bezeichnet

Margret, Margreth, Margrett - Schmedin, Smiden

Bl. 069v, Bl. 203v, Bl. 204,
Schmied, Barbara

1527 genannt, Tochter der Grete, Ehefrau des Peter Muser

Barbara - Schmeit, Smeidt

Bl. 210, Bl. 210v,
Schmied, Clese

1525 genannt. Er stammte aus Nieder-Ingelheim

Cleße - Smeit

Bl. 162v, Bl. 163v,
Schmied, Cristman
  • 1521 genannt. Er stammte aus Algesheim
  • 1522 wird Cristman genannt

Schmidt, Schmijd

Bl. 054v,
Schmied, Din

1495 genannt

Din - Smit

Bl. 085, Bl. 085v, Bl. 087v,
Schmied, Else
  • 1523 genannt. Er stammte aus Ober-Hilbersheim
  • 1524 Else Smet von Hilbersheim
Bl. 094, Bl. 112,
Schmied, Grete

1527 als bereits verstorben bezeichnet

Grette - Smeidt

Bl. 210,
Schmied, Hans
  • 1490 wird Hans Schmied von Wachenheim genannt. Er war mit Margarete verheiratet
  • 1495 und 1496 wird Hans Schmied von Ober-Ingelheim genannt
  • Zwischen 1518 und 1527 wird Hans Schmied bzw. Hans der Schmied genannt. Er ist Ende des Jahre 1527 verstorben
  • 1529 wird ein Hans Smeden (Schmeyt) erwähnt

Hans, Hannß, Hanß - Schennidt, Schmeidt, Schmeit, Schmeitt, Schmeyden, Schmeyt, Schmidde, Smeden, Smeyt, Smidde, Schmide, Schmidt, Schmijdt, Smeyt, Smit

Bl. 005, Bl. 007, Bl. 049v, Bl. 051, Bl. 052, Bl. 053v, Bl. 056v, Bl. 057v, Bl. 064, Bl. 064v, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 069v, Bl. 073v, Bl. 120v, Bl. 168, Bl. 168v, Bl. 169v, Bl. 196v, Bl. 197, Bl. 199, Bl. 203v, Bl. 219, Bl. 247, Bl. 275,
Schmied, Heinrich

1490 genannt

Bl. 003,
Schmied, Henne
  • Zwischen 1492 und 1496 wird Henne Schmied genannt
  • 1522 als Ehemann der Margreth genannt

Henn - Schmidthen, Smithenn, Schmiedhenn, Smithenn

Bl. 024v, Bl. 027, Bl. 030, Bl. 037, Bl. 041, Bl. 069v, Bl. 116,
Schmied, Karl
  • 1492 wird Karle Smit erwähnt
  • 1493 wird Karl als aus Nieder-Ingelheim stammend bezeichnet
  • 1528 und 1529 als Vormunder genannt

Carle - Smeit, Smeitt, Smit

Bl. 029v, Bl. 036v, Bl. 225, Bl. 238v, Bl. 284,
Schmied, Magnus

Zwischen 1521 und 1528 wird Magnus Schmied bzw. Magnus, der Schmied genannt

Magnis - Schmeit, Schmidt

Bl. 051, Bl. 053, Bl. 249,
Schmied, Margarete

1490 als Ehefrau des Hans genannt

Margrett

Bl. 007,
Schmiede (Ober-Ingelheim)

Siehe zur Schmiede des Hans → Schmied (Hans), zu der des Magnus → Schmied (Magnus)

schmiedten

Bl. 056v, Bl. 247, Bl. 249,
Schmiede (Wackernheim)

Arbeitsstätte des Schmieds

smiden

Bl. 069v,
Schmiedknecht

Knecht des Schmiedes. Siehe auch → Siegen (Joist von)

schmijdknecht

Bl. 064v,
Schnade, Agnes
  • 1522 als Tochter des verstorbenen Jeckel genannt. Sie heiratete Heinrich Philipp von Bubenheim
  • 1524 heiratete eine Agnes Schnade den Cles Yrich
Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 075, Bl. 114,
Schnade, Else

Zwischen 1523 und 1529 genannt

Els, Elss, Elß - Schnade

Bl. 093, Bl. 096, Bl. 102, Bl. 109, Bl. 110v, Bl. 121, Bl. 130v, Bl. 142v, Bl. 145, Bl. 145v, Bl. 149v, Bl. 161, Bl. 173, Bl. 253v, Bl. 254, Bl. 268,
Schnade, Frederich
  • Zwischen 1520 und 1525 wird ein Frederich Schnade genannt. Er war 1520 Büttel. 1525 wird er als bereits verstorben bezeichnet
  • 1528 werden Frederich und seine Schwester Katherin und Else genannt, Kinder vopn Peter und Katherin Schnade

Frederich - Schnad, Schnade

Bl. 010v, Bl. 040, Bl. 056v, Bl. 080, Bl. 113, Bl. 115, Bl. 142, Bl. 142v, Bl. 145v, Bl. 148, Bl. 158v, Bl. 159v, Bl. 176v, Bl. 188, Bl. 188v, Bl. 248v, Bl. 254,
Schnade, Gude
  • 1522 wird Gude genannt. Sie war mit Clese Yrich verheiratet
  • 1523 erwähnt
  • 1525 wird wird Guda als (ehemalige?) Ehefrau des Jeckel Schnade genannt
Bl. 069v, Bl. 071a/v, Bl. 082, Bl. 152v,
Schnade, Hans

Zwischen 1523 und 1529 genannt

Hans, Hanß - Schnade

Bl. 074, Bl. 170, Bl. 198v, Bl. 200v, Bl. 243v, Bl. 254v, Bl. 256, Bl. 257v, Bl. 258, Bl. 263v, Bl. 268v,
Schnade, Henchin

1524 genannt

Bl. 148,
Schnade, Jeckel
  • 1494 ud 1495 wird Jeckel Schnade aus Ober-Ingelheim genannt
  • 1522 wird Jeckel Schnade genannt »Krusen Jeckel« erwähnt. Er wird Ende des Jahres als bereits verstorben bezeichnet. Siehe auch → Kraus, Jeckel
  • 1523 wird er postum genannt
  • 1523 erscheint Jeckel Schnade als Prozessbeteiligter
  • 1524 wird Jeckel Krauß vel Schnad genannt
  • 1525 werden Jeckel Schnade und Ehefrau Guda erwähnt

Ieckel, Jeckel - Schnade, Snad

Bl. 054, Bl. 054v, Bl. 059, Bl. 062v, Bl. 064v, Bl. 066v, Bl. 066v, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 073, Bl. 075, Bl. 075v, Bl. 082, Bl. 087, Bl. 131, Bl. 152v,
Schnade, Katherin

1528 und 1529 Witwe des Peter. Sie hatten drei Kinder: Friedrich, Else und Katherin, die mit Lorenz Schnorr verheiratet war

Katherein, Katherin - Schnade

Bl. 254, Bl. 263,
Schnade, Peter
  • 1495 wird Peter Snade genannt
  • Er wird 1523 als lebend, 1528 als bereits verstorben bezeichnet. Er war mit Katherin verheiratet und hatte drei Kinder: Friedrich, Else und Katherina

Peter - Schnade

Bl. 066v, Bl. 089, Bl. 254, Bl. 254v, Bl. 263,
Schnan, Lorentz

1527 genannt

Lorentz - Schnan

Bl. 195,
Schnatz, Hans (Hengen)
  • 1521 genannt
  • 1522 wird Hengen Schnatz der alte Müller (moller) genannt
  • 1523 wird Hans Schnatz der alte Müller (moller) genannt

Hanß - Schnatz, Snatz

Bl. 029v, Bl. 068v, Bl. 071v, Bl. 072v,
Schnee, Cles

1528 genannt

Cles - Schnee

Bl. 254,
schneiden

Tätigkeit. Reben oder Stroh schneiden

geschnitten, sniden

Bl. 003v, Bl. 024v, Bl. 051, Bl. 053, Bl. 054, Bl. 074v, Bl. 090v, Bl. 102v, Bl. 115, Bl. 118, Bl. 122v, Bl. 172, Bl. 234,
Schneider (Beruf)

Siehe auch → Stein (Niclaus) → Stern (Peter) → Viak

schneider, schnider

Bl. 049, Bl. 057v, Bl. 070v, Bl. 076v, Bl. 090, Bl. 091v, Bl. 177v, Bl. 273v,
Schneider, Bartholomeus
  • Zwischen 1523 und 1528 genannt
  • 1524 wird Bartolmes, auch mit Ehefrau Katherin (Krein) erwähnt

Bartholmes, Bartholmeus, Bartolmes - Schneider, Schnayder, Schnider, Scneider

Bl. 091v, Bl. 095v, Bl. 117v, Bl. 121v, Bl. 131, Bl. 141, Bl. 146, Bl. 175, Bl. 187, Bl. 192v, Bl. 244, Bl. 244v, Bl. 252, Bl. 235v,
Schneider, Caspar

Zwischen 1521 und 1523 erwähnt

Caspar - Schnider

Bl. 025v, Bl. 029, Bl. 032v, Bl. 033, Bl. 035v, Bl. 046v, Bl. 049, Bl. 052v, Bl. 091v,
Schneider, Clesgin

1490 und 1491 genannt

Cleßgin - Snider

Bl. 009, Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 015v,
Schneider, Diel

1591 erwähnt

Snider

Bl. 017,
Schneider, Dielgin

1492 genannt

Snider

Bl. 025, Bl. 026,
Schneider, Dina

1492 als Witwe des Hans Schneider genannt

Schneider, Else

Im Jahr 1527 wird Else erwähnt

Bl. 180v,
Schneider, Hans
  • 1492 wird der verstorbene Hans genannt. Er war mit Dina verheiratet
  • 1492 wird ein Hans Schneider erwähnt
  • 1494 wird Hans Schneider von Ober-Ingelheim genannt
  • 1523 genannt
  • 1524 wird Hans Schnider aus Algesheim genannt
  • 1525 wird Hans erwähnt

Hanß - Schnidden, Sniden

Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 022, Bl. 026, Bl. 057v, Bl. 072v, Bl. 104, Bl. 104v, Bl. 153v,
Schneider, Heinrich

1490 genannt

Snyder

Bl. 006v,
Schneider, Hengin

1496 genannt. Er stammte aus Schwabenheim

Snider

Bl. 121v,
Schneider, Henne

Zwischen 1490 und 1496 genannt. Er war 1495 Kirchenmeister und zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt Bürgermeister in Winternheim

Snider, Snyder

Bl. 002, Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 004v, Bl. 005v, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 017v, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 023v, Bl. 024v, Bl. 047, Bl. 051v, Bl. 054v, Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 057v, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 062v, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 077, Bl. 080, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 087v, Bl. 090v, Bl. 092, Bl. 092v, Bl. 093, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 097, Bl. 097v, Bl. 098v, Bl. 100v, Bl. 107v, Bl. 110, Bl. 111, Bl. 113v, Bl. 114, Bl. 115, Bl. 118, Bl. 120, Bl. 120v,
Schneider, Jorg

1528 genannt

Iorg - Schneider

Bl. 234v,
Schneider, Katherin
  • 1524 Ehefrau des Bartholomäus

Kathereyn, Katherin, Krein, Kreinn - Schneider, Schnider

Bl. 117v, Bl. 121v, Bl. 131, Bl. 141, Bl. 244v,
Schneider, Lenhart

1524 wird Lenhart Schneider aus Saulheim genannt

Lenhardt, Lenhart - Schnider, Snider

Bl. 101, Bl. 124v,
Schneider, Martin

1523 genannt

Schnider

Bl. 089,
Schneider, Michel

1496 genannt

Mychel - Snider

Bl. 095v, Bl. 102v, Bl. 103, Bl. 106, Bl. 106v, Bl. 107, Bl. 110, Bl. 110v, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 103v,
Schneider, N. N.

1518 genannt

Snider

Bl. 003,
Schneider, Niclaus
  • Zwischen 1518 und 1529 wird Niclaus Schneider genannt. Er stammte ais Mainz
  • 1525 wohnte Niclauß Schneider, der Wirt aus Mainz, in der Badestube
  • 1528 Niclaus Schneider der Kartäuser

Niclas, Niclais, Niclaus, Niclauß - Schneider, Schneyder, Schnider, Schnyder, Snider

Bl. 002v, Bl. 051v, Bl. 097, Bl. 099v, Bl. 106v, Bl. 144v, Bl. 154, Bl. 154v, Bl. 160, Bl. 169v, Bl. 176v, Bl. 181v, Bl. 205, Bl. 216v, Bl. 218, Bl. 222, Bl. 224v, Bl. 225v, Bl. 226, Bl. 226v, Bl. 228v, Bl. 229v, Bl. 230, Bl. 234v, Bl. 252, Bl. 254v, Bl. 255, Bl. 258,
Schneider, Oßwalt

Zwischen 1523 und 1528 genannt. Er stammte aus Basel

Oswald, Oswalt, Oßwalt - Schneider, Schneyder

Bl. 091v, Bl. 160, Bl. 177v, Bl. 206v, Bl. 211v, Bl. 237,
Schneider, Peter

1522 für das Jahr 1495 erwähnt. Siehe auch → Stern (Peter), der Schneider

Schnider

Bl. 058v, Bl. 061, Bl. 135v, Bl. 244v,
Schneider, Rup

1522 Schultheiß in Ober-Hilbersheim

Schnider

Bl. 055,
Schneider, Viak →

→ Viak der Schneider

Schneider, Werner

1521 genannt

Worner Schnider

Bl. 025,
Schneidt, Cleßin

1525 genannt

Bl. 160,
Schneter, Lorenz

1524 genannt

Lorencz

Bl. 100,
Schnider →

→ Schneider

Schnorr, Eva
  • 1523 Tochter des Peter, Schwester des Lorenz, Witwe des Henne Kremer
  • 1524 als Schwester des Lorenz erwähnt
Bl. 071a/v, Bl. 073v, Bl. 083v, Bl. 085v, Bl. 114v,
Schnorr, Katherin

1528 Ehefrau des Lorenz. Sie war Tochter von Peter und Katherin Schnade

Katherin - Schnorr

Bl. 254,
Schnorr, Lise

1523 Mutter des Lorenz und der Eva

Bl. 074v, Bl. 075,
Schnorr, Lorentz

Zwischen 1521 und 1528 genannt, 1523 und 1524 als Bruder der Eva. Er ist 1528 mit Katherin Schnade verheiratet

Laurenz, Laurentz, Lorenctz, Lorentze - Schnor, Schnorre

Bl. 031v, Bl. 039v, Bl. 043v, Bl. 046, Bl. 049, Bl. 050v, Bl. 071a/v, Bl. 073v, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 080, Bl. 083v, Bl. 085v, Bl. 100v, Bl. 114v, Bl. 196v, Bl. 200, Bl. 201, Bl. 254,
Schnorr, Peter

1523 Vater der Eva

Bl. 071a/v,
Schoeffen (Gerichtsschöffen)

Ingelheimer Gerichtsschöffen, auch als Bezeichnung des Schöffengerichtes (→ Gericht (Ingelheim) bzw. des → Reichsgerichts selbst

mitscheffen geselle, scheffe, scheffen scheffin, schoffe, socii, socius

Bl. 002, Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 006v, Bl. 006v, Bl. 008, Bl. 009, Bl. 009v, Bl. 019v, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 022, Bl. 022v, Bl. 023, Bl. 023v, Bl. 025, Bl. 025v, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 027, Bl. 027, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 030v, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 033v, Bl. 035v, Bl. 035v, Bl. 036v, Bl. 036v, Bl. 038, Bl. 038, Bl. 040, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 042, Bl. 046v, Bl. 047, Bl. 047v, Bl. 048, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 054v, Bl. 055v, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 062, Bl. 062v, Bl. 064v, Bl. 065, Bl. 066, Bl. 067, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 070v, Bl. 072v, Bl. 073v, Bl. 074v, Bl. 074v, Bl. 076, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 077, Bl. 078, Bl. 080, Bl. 084, Bl. 085, Bl. 092, Bl. 093, Bl. 095v, Bl. 100, Bl. 114, Bl. 114v, Bl. 117v, Bl. 117v, Bl. 118v, Bl. 121, Bl. 136v, Bl. 140, Bl. 140v, Bl. 141, Bl. 142v, Bl. 144, Bl. 144v, Bl. 145, Bl. 145v, Bl. 148, Bl. 148v, Bl. 153, Bl. 153v, Bl. 155v, Bl. 158, Bl. 160, Bl. 161v, Bl. 162v, Bl. 170v, Bl. 172v, Bl. 173, Bl. 173v, Bl. 181v, Bl. 185v, Bl. 186, Bl. 189v, Bl. 193v, Bl. 198, Bl. 199, Bl. 199v, Bl. 205, Bl. 211v, Bl. 220v, Bl. 221, Bl. 223, Bl. 228, Bl. 228v, Bl. 229, Bl. 233v, Bl. 235, Bl. 238, Bl. 238v, Bl. 243v, Bl. 246, Bl. 249v, Bl. 251v, Bl. 263, Bl. 264, Bl. 266, Bl. 274v, Bl. 278, Bl. 278v,
Schoeffenbrief (Schöffenbrief)

Siehe auch → Brief

Scheffen brieff, schoffen brieff, schoffen prieff

Bl. 178, Bl. 187,
Schoeffeneid →

→ Eid

Schoeffenhaus (Ober-Ingelheim)

1523 und 1527 wird das Schöffenhaus neben dem Backhaus genannt

scheffen husch

Bl. 088v, Bl. 184v, Bl. 191v, Bl. 192,
Schoeffenstuhl (Schöffenstuhl)

Siehe auch → Schöffen → Schultheiß

Bl. 059v, Bl. 101v,
Schoenborn, Gilbrecht von
  • Zwischen 1490 und 1496 genannt

Schonborn, Schomborn

Bl. 002v, Bl. 004, Bl. 008, Bl. 026v, Bl. 030v, Bl. 033v, Bl. 035, Bl. 054v, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 059, Bl. 092, Bl. 093v, Bl. 106,
Scholastica

Festtag: 10. Februar. Siehe den Artikel im ⇒ Heiligenlexikon

Scolastice

Bl. 064,
Schonwetter, Els

1529 genannt

Els - Schonwetter

Bl. 284,
Schonwetter, Michel

1495 und 1496 genannt

Schonweter

Bl. 075,
Schonwetter, N. N.
  • Zwischen 1490 und 1492 genannt
  • 1495 als bereits verstorben bezeichnet

Schonwedder

Bl. 002, Bl. 003, Bl. 006v, Bl. 007, Bl. 011v, Bl. 013v, Bl. 015v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 027, Bl. 028v, Bl. 032v, Bl. 035, Bl. 038v, Bl. 075, Bl. 077v, Bl. 095v, Bl. 102v, Bl. 106v, Bl. 120,
Schonwetter, Wiprecht

Zwischen 1523 und 1529 genannt

Weipert, Weiprecht, Wepert, Weprecht, Weyprecht, Wijprecht, Wipert, Wiprecht - Schonwether, Schonwetter, Schonwetthernn

Bl. 072v, Bl. 080, Bl. 098v, Bl. 102, Bl. 118, Bl. 121v, Bl. 140v, Bl. 157v, Bl. 170, Bl. 185, Bl. 185v, Bl. 192v, Bl. 196, Bl. 219, Bl. 221, Bl. 240v, Bl. 253v, Bl. 280v,
Schornsheim (Ort)

nö Wörrstadt. Zur Geschichte siehe den Artikel in ⇒ regionalgeschichte.net

Schornsheim, Schornßheym

Bl. 101,
Schornsheim (Personen)

Siehe → Gugenheimer (Peter) → Muncz (Wendling) → Zimmermann (Peter)

Schram

1518 wird Schram, der Bäcker von Algesheim genannt

Schramm - becker

Bl. 005v, Bl. 007,
Schram, Hans

1528 genannt

Hans - Schram

Bl. 216v,
Schreiber (Beruf)

Schreiber. Siehe den Artikel zu den → Ingelheimer Schreibern. Siehe auch → Gerichtsschreiber → Ratsschreiber

copista, schriber, schryber, scriptor, secretarius, striber

Bl. 031v, Bl. 064, Bl. 071a/v, Bl. 090, Bl. 116v, Bl. 118v,
Schreiberlohn

Bezahlung des (Gerichts)Schreibers

schrijber [...] belonung

Bl. 064,
Schreiner, Hans

1529 genannt

Hans - Schreyner

Bl. 290,
Schreiner, Jorg

Zwischen 1523 und 1528 genannt. Siehe auch Jorg → Knode, der Schreiner

Iorge, Jorg - Schreiner, Schreyner, Schrijner, Schriner, Schryner, Screiner

Bl. 077v, Bl. 078v, Bl. 080, Bl. 087, Bl. 099, Bl. 106v, Bl. 118, Bl. 141v, Bl. 205, Bl. 205v, Bl. 233v, Bl. 238,
Schreiner, Konrad

Zwischen 1523 und 1528 genannt

  • 1525 Konrad Stauff (→ Stauff (Konrad)) alias Schreiner
  • 1525 Henne Pfeffer (→ Pfeffer (Henne)) genannt Konrad Schreiner erwähnt

Connradt, Conradt, Conratt - Schreiner, Schrijner, Schriner, Sceiner, Streiner, Streyner

Bl. 027v, Bl. 029v, Bl. 163, Bl. 166v, Bl. 170v, Bl. 212,
Schreiner, Peter

1529 genannt

Peter - Schreiner

Bl. 288v,
Schrift

Brief, Urkunde. Siehe auch → Brief

libel, shriefft, schrijfft

Bl. 001a/v, Bl. 006, Bl. 019v, Bl. 039v, Bl. 051v, Bl. 064, Bl. 084v, Bl. 093v, Bl. 095, Bl. 117v, Bl. 119v, Bl. 133v, Bl. 137, Bl. 150v, Bl. 165v, Bl. 256,
Schrift (schriftlich)

Siehe auch → Handschrift

Bl. 005v, Bl. 007, Bl. 019v, Bl. 026v, Bl. 027, Bl. 032, Bl. 049v, Bl. 061, Bl. 072, Bl. 075, Bl. 078, Bl. 079, Bl. 082, Bl. 083v, Bl. 085v, Bl. 090, Bl. 094v, Bl. 096v, Bl. 118, Bl. 129v, Bl. 132v, Bl. 148, Bl. 155v, Bl. 158, Bl. 158v, Bl. 162, Bl. 188, Bl. 193v, Bl. 194, Bl. 221, Bl. 221v, Bl. 223v, Bl. 229v, Bl. 231, Bl. 260v, Bl. 271v, Bl. 277, Bl. 277v, Bl. 278,
Schröter (Beruf)

Der Schröter war für den Transport (vor allem von Wein) zuständig

schroter

Bl. 202v, Bl. 203, Bl. 214,
Schub

Rechtsbegriff: Fristverlängerung, Aufschub, Vertagung. Siehe auch → dilatio → lengen → offslag → tempus → Vertagung

schup, schup und tag, scup, tag und schup

, Bl. 001, Bl. 001a, Bl. 001v, Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 005v, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 009v, Bl. 026, Bl. 027v, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 032, Bl. 034v, Bl. 038, Bl. 042v, Bl. 042v, Bl. 045, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 052v, Bl. 054, Bl. 054, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 058v, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 062v, Bl. 063v, Bl. 064, Bl. 064, Bl. 067, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 070, Bl. 071, Bl. 071a/v, Bl. 072, Bl. 073v, Bl. 073v, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 076v, Bl. 077, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 083v, Bl. 083v, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 090, Bl. 091, Bl. 091v, Bl. 093, Bl. 094v, Bl. 096, Bl. 098v, Bl. 099, Bl. 100v, Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 102v, Bl. 103v, Bl. 107v, Bl. 108v, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 110v, Bl. 112, Bl. 112, Bl. 113v, Bl. 115v, Bl. 116, Bl. 117v, Bl. 118v, Bl. 119, Bl. 119v, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 121, Bl. 130v, Bl. 131v, Bl. 133, Bl. 134v, Bl. 136, Bl. 138, Bl. 139, Bl. 139v, Bl. 140, Bl. 141, Bl. 143, Bl. 144, Bl. 145, Bl. 145v, Bl. 148, Bl. 149v, Bl. 150, Bl. 152v, Bl. 153v, Bl. 154, Bl. 157, Bl. 161v, Bl. 163, Bl. 167, Bl. 169, Bl. 170v, Bl. 171, Bl. 173, Bl. 174, Bl. 174v, Bl. 175v, Bl. 177, Bl. 177v, Bl. 183v, Bl. 184v, Bl. 187v, Bl. 189, Bl. 192, Bl. 194, Bl. 195, Bl. 195v, Bl. 198, Bl. 200v, Bl. 201, Bl. 203, Bl. 207, Bl. 209, Bl. 209v, Bl. 210v, Bl. 213, Bl. 215, Bl. 215v, Bl. 219, Bl. 221, Bl. 222, Bl. 222v, Bl. 223, Bl. 225v, Bl. 226v, Bl. 237v, Bl. 247, Bl. 249, Bl. 250v, Bl. 251v, Bl. 252v, Bl. 262v, Bl. 268, Bl. 271, Bl. 281, Bl. 286, Bl. 288v, Bl. 290v,
Schuchman →

→ Schuhmann

Schuchmecher →

→ Schuhmacher

Schueth, Hans
  • 1524 und 1525 Anwalt (procurator, Schaffner) der Jungfrauen von St. Agnes in Mainz. Er stammte aus Bretzenheim
  • 1525 wird Hans der junge genannt

Hans - Schueth, Schuethans, Schuth, Schuthman

Bl. 140v, Bl. 142, Bl. 144, Bl. 153, Bl. 154,
Schuetze (Amt)

Flurschütze

schucze, schutze

Bl. 015v, Bl. 053, Bl. 067, Bl. 073, Bl. 129, Bl. 287,
Schug, Worner

1523 genannt

Bl. 074,
Schugmecher →

→ Schuhmacher

Schuhmacher (Beruf)

Siehe auch → Bretten, Jakob von

Schuchman

Bl. 047, Bl. 059v, Bl. 074, Bl. 082v, Bl. 083,
Schuhmacher, Clesgin

1495 als bereits verstorben bezeichnet. Er hinterließ als Witwe Fihe

Bl. 076v, Bl. 077v,
Schuhmacher, Diel

Siehe auch Diel von → Sonnenberg, Schuhmacher

Dijell - Schügmecher, Schugmecher

Bl. 041, Bl. 046, Bl. 078,
Schuhmacher, Emmerich
  • 1490 genannt
  • 1494 als bereits verstorben bezeichnet

Schoichman

Bl. 008a, Bl. 047v,
Schuhmacher, Fihe

1495 als Witwe des Clesgin genannt

Fy

Bl. 076v, Bl. 077v,
Schuhmacher, Hans
  • 1494 und 1495 wird Hans als Sohn des Steffan genannt
  • 1521 genannt

Hanß - Schügmecher

Bl. 036, Bl. 064, Bl. 083v,
Schuhmacher, Hansman
  • Zwischen 1521 und 1529 genannt. Er war eine Zeitlang Momber des Paters von Ingelheimerhausen
  • 1523 Hansman der Schuhmacher
  • 1527 Hansman Schuhmacher alias von Worms. Siehe auch → Worms (Hansman von)

Hannßman, Hansman, Hansmand, Hanßman, Hanßmand, Hanßmann, Hansthman - Schugmecher, Schum , Schumacher, Schumecher

Bl. 049v, Bl. 052, Bl. 067, Bl. 072, Bl. 072v, Bl. 074, Bl. 078, Bl. 080v, Bl. 085, Bl. 097, Bl. 121v, Bl. 140v, Bl. 142, Bl. 144, Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 146v, Bl. 150v, Bl. 153v, Bl. 188, Bl. 189v, Bl. 192v, Bl. 196v, Bl. 198v, Bl. 216v, Bl. 223, Bl. 224, Bl. 228, Bl. 232v, Bl. 234v, Bl. 243v, Bl. 248v, Bl. 252, Bl. 267, Bl. 267v, Bl. 235v,
Schuhmacher, Konrad

Zwischen 1521 und 1529 genannt

Conrad, Conradt, Conrat, Conratt - Schugmecher, Schumacher

Bl. 025, Bl. 102v, Bl. 105v, Bl. 115, Bl. 136v, Bl. 138v, Bl. 140, Bl. 161, Bl. 185, Bl. 194, Bl. 196, Bl. 216, Bl. 237, Bl. 246, Bl. 250v, Bl. 251, Bl. 274v, Bl. 278v,
Schuhmacher, Peter
  • 1518 Peter Schumacher
  • 1523 Peter Schugmecher
  • 1524 Peter Schumacher

Peter - Schugmecher, Schumacher

Bl. 004v, Bl. 089, Bl. 114v, Bl. 118, Bl. 132,
Schuhmacher, Philipp

1521 genannt. Er stammte aus Schierstein

Schugmecher

Bl. 049, Bl. 075,
Schuhmacher, Steffan

vgl. auch → Schuhmann (Steffan)

  • Zwischen 1491 und 1495 wird Stefan Schuchmecher genannt. Er war der Vater des Hans
  • Zwischen 1519 und 1528 wird Stephan(,) Schuhmacher aus Schierstein genannt
  • 1522 wird er auch Stephan von Schierstein genannt
  • 1523 Stephan Schugmecher zu Schierstein bzw. Stephan von Schierstein
  • 1524 Steffen (Steffann) Schumecher (Schumacher) bzw. Stephan von Schierstein

Steffan, Steffen, Stephan - Schuchman, Schügmecher, Schugmecher, Schumacher, Schumecher

Bl. 007, Bl. 009v, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 027, Bl. 027v, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 049, Bl. 051v, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 055, Bl. 056v, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 064, Bl. 070v, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 079, Bl. 081, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 083v, Bl. 085v, Bl. 090, Bl. 090v, Bl. 092v, Bl. 093, Bl. 100, Bl. 102v, Bl. 103, Bl. 106, Bl. 112, Bl. 230v,
Schuhmacher, Wendeling
  • 1522 für das Jahr 1495 erwähnt
  • 1525 genannt

Schugmecher

Bl. 057v, Bl. 164,
Schuhmann, Appolonia

Sie war Ehefrau des Jakob gewesen und hatte dann Jakob Muller geheiratet. 1524 wird sie als seine Ehefrau bezeichnet

Appellonia, Appollonie

Bl. 122v, Bl. 124v, Bl. 128, Bl. 137v,
Schuhmann, Clas

1495 als bereits verstorbener Ehemann der Fihe genannt

Bl. 090,
Schuhmann, Cunz

Cunz Schuchman war mit Engel verheiratet. Sie hatten 2 Kinder: Jakob und Margrett. Cunz wird 1524 als bereits verstorben bezeichnet

Vgl auch → Schuhmacher

Cunz - Schuchman

Bl. 122,
Schuhmann, Endres

1525 genannt

Vgl auch → Schuhmacher

Bl. 178v,
Schuhmann, Engel

Engel Schuchman war 1524 mit Cunz verheiratet. Sie hatten 2 Kinder: Jakob und Margrett. Engel wird 1524 als bereits verstorben bezeichnet

Vgl auch → Schuhmacher

Engell - Schuchman

Bl. 122,
Schuhmann, Fihe

Zwischen 1494 und 1496 genannt. Sie war 1495 die Witwe des Clas

Fye - Schuchman

Bl. 056, Bl. 057v, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 062v, Bl. 085v, Bl. 086, Bl. 086v, Bl. 087v, Bl. 089v, Bl. 090, Bl. 093, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 097v, Bl. 098, Bl. 098v, Bl. 099, Bl. 100v, Bl. 106v, Bl. 107, Bl. 109v, Bl. 111, Bl. 111v,
Schuhmann, Jakob

Iacob war Sohn von Cunz und Engel. Er hatte ein Schwester: Margred Starck. Jakob war mit Appollonia verheiratet. Er wird 1524 als bereits verstorben bezeichnet

Vgl auch → Schuhmacher

Jacob - Schuchman

Bl. 122, Bl. 122v, Bl. 126v, Bl. 137v,
Schuhmann, Margarete
  • 1492 wird Margarete erwähnt
  • Margrett war 1524 die Tochter von Cunz und Engel Schuchman. Sie hatte einen Bruder: Jakob. Sie war mit Henne Starck verheiratet. Margrett wird 1524 als bereits verstorben bezeichnet

Vgl auch → Schuhmacher

Margarete, Margred, Margrett, Mergrett - Schuchman

Bl. 020v, Bl. 122, Bl. 124v, Bl. 126v,
Schuhmann, Steffan

Zwischen 1490 und 1494 genannt. Vgl. auch → Schuhmacher (Steffan)

Schuchman, Schuchmann, Schuͤchman, Schughman

Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 008v, Bl. 010v, Bl. 012, Bl. 013, Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 015, Bl. 015v, Bl. 017v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 021, Bl. 023v, Bl. 024v, Bl. 027, Bl. 027v, Bl. 028, Bl. 028v, Bl. 029v, Bl. 030v, Bl. 036v, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 055v, Bl. 056v,
Schuhmann, Wentz

1493 und 1495 genannt. Vgl auch → Schuhmacher

Schuchman

Bl. 038, Bl. 078, Bl. 082, Bl. 086,
Schuld (Schulden)

Siehe den Artikel im ⇒ Deutschen Rechtswörterbuch

Bl. 001a, Bl. 001a/v, Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 003v, Bl. 004v, Bl. 006, Bl. 006v, Bl. 008, Bl. 008v, Bl. 009v, Bl. 010, Bl. 012, Bl. 013v, Bl. 014, Bl. 014v, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 020, Bl. 021, Bl. 024v, Bl. 025, Bl. 025v, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 027v, Bl. 027v, Bl. 028v, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 030, Bl. 030v, Bl. 032, Bl. 033, Bl. 033v, Bl. 034, Bl. 034v, Bl. 035, Bl. 035, Bl. 038, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 042, Bl. 043, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 043v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 048v, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 052, Bl. 052v, Bl. 052v, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 054, Bl. 054v, Bl. 055, Bl. 055, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 056v, Bl. 058, Bl. 058, Bl. 058v, Bl. 058v, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 061v, Bl. 062v, Bl. 063v, Bl. 064, Bl. 064, Bl. 064v, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 068, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 069v, Bl. 071, Bl. 071a, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 072, Bl. 073, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 077, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 080, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 082, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 085v, Bl. 086, Bl. 087, Bl. 087, Bl. 087v, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 089v, Bl. 090, Bl. 090v, Bl. 091, Bl. 091v, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 092v, Bl. 093, Bl. 093v, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 096v, Bl. 097, Bl. 097v, Bl. 098, Bl. 098v, Bl. 098v, Bl. 100, Bl. 100v, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 113, Bl. 114v, Bl. 119, Bl. 120v, Bl. 129, Bl. 134, Bl. 148v, Bl. 149, Bl. 151, Bl. 161v, Bl. 163, Bl. 165, Bl. 165v, Bl. 169v, Bl. 171v, Bl. 174, Bl. 174v, Bl. 183, Bl. 183v, Bl. 184, Bl. 185v, Bl. 186, Bl. 187, Bl. 188v, Bl. 191v, Bl. 192, Bl. 194, Bl. 196, Bl. 196v, Bl. 197v, Bl. 207, Bl. 207v, Bl. 209, Bl. 211v, Bl. 212v, Bl. 213, Bl. 223, Bl. 225, Bl. 228, Bl. 229v, Bl. 232, Bl. 233v, Bl. 234v, Bl. 236, Bl. 237, Bl. 239v, Bl. 242, Bl. 243, Bl. 245v, Bl. 247, Bl. 251v, Bl. 261v, Bl. 262, Bl. 263, Bl. 267, Bl. 267v, Bl. 268v, Bl. 270v, Bl. 271, Bl. 272v, Bl. 274, Bl. 283, Bl. 283v, Bl. 288, Bl. 289v, Bl. 103v, Bl. 235v,
Schuldbrief

Siehe auch → Brief

Schültbrieff

Bl. 053v,
Schuldbuch

schult buche

Bl. 087,
Schultheiß (Amt)

Amtsbezeichnung. Siehe auch → Algesheim (Mathis von) → Appenheim → Assmannshausen → Brand (Philipp) → Bubenheim → Buches (Diether) → Bußer (Philipp) → Christmann → Duderman (Hen) → Elsheim → Engelstadt → Gensingen (Hengin von) → Heidesheim → Henne → Horneck (Bernhard) → Ingelheim → Krafft (Diel) → Kusel → Lörzweiler → Mar (Claiß) → Neunkirchen → Nieder-Hilbersheim → Partenheim → Pauser - Romp (Clese) → Ruß (Hans) → Saarburg → Scharfenstein (Johann von) → Scherer (Henne) → Scherer (Joist) → Schneider (Rup) → Siburg → Stab → Stade (Hans) → Swartz (Contz) → Thomas (Jakob) → Ulrich (Henne) → Unterschultheiß → Weinheim → Wilhelm → Winkel

Scholteßen, Scholthißen schulteis, schulteiß, schulten, schultes, schulteß, schultessen, schultetus, scultetus, sthulteis, sthultes, sthultetus

Bl. 001a, Bl. 010, Bl. 010v, Bl. 019v, Bl. 021, Bl. 026, Bl. 043, Bl. 048, Bl. 051v a, Bl. 055, Bl. 056v, Bl. 065v, Bl. 076v, Bl. 080v, Bl. 086v, Bl. 092, Bl. 101, Bl. 178, Bl. 223v, Bl. 236,
Schultheiß (Deidesheim)

Siehe → Schmidberger (Claus)

Bl. 071v,
Schultheiß (Engelstadt)

Siehe → Wentz (Henne)

Bl. 021,
Schultheiß (Gerau)

Siehe → Stiller

Bl. 042v, Bl. 044, Bl. 044v,
Schultheiß (Heidesheim)

Siehe → Koeln (Heinrich von)

Bl. 062, Bl. 116v,
Schultheiß (Ober-Ingelheim)

Siehe auch → Buches (Diethart) → Buser (Philip) → Ingelheim (Karl von) → Unterschultheiß

Bl. 019v, Bl. 023, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 027, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 036v, Bl. 037v, Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 042v, Bl. 049, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 057, Bl. 057v, Bl. 059v, Bl. 067, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 095v, Bl. 096, Bl. 097, Bl. 107v, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 113v, Bl. 114, Bl. 129, Bl. 136, Bl. 140v, Bl. 149, Bl. 151v, Bl. 153v, Bl. 158v, Bl. 159, Bl. 161v, Bl. 162, Bl. 165, Bl. 168, Bl. 168v, Bl. 170v, Bl. 184v, Bl. 186v, Bl. 188, Bl. 191v, Bl. 192v, Bl. 197v, Bl. 207, Bl. 228, Bl. 233, Bl. 245v, Bl. 251v, Bl. 255, Bl. 263v, Bl. 264, Bl. 266v, Bl. 270, Bl. 270v, Bl. 271v, Bl. 278v, Bl. 280, Bl. 287,
Schultheiß (Waldhilbersheim)

Siehe → Merge (Henne)

Bl. 050v,
Schultheiß (Winternheim)

Siehe → Flach (Hans) → Ingelheim (Karl von) → Wolff (Antis)

Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 008v, Bl. 010v, Bl. 011v, Bl. 014, Bl. 017, Bl. 019v, Bl. 023, Bl. 023v, Bl. 024v, Bl. 025, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 028, Bl. 029v, Bl. 031v, Bl. 033, Bl. 035v, Bl. 038, Bl. 040, Bl. 040v, Bl. 041v, Bl. 046v, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 053, Bl. 054, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 057, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 062, Bl. 063v, Bl. 064v, Bl. 067, Bl. 069v, Bl. 071, Bl. 073, Bl. 074, Bl. 080, Bl. 081v, Bl. 084v, Bl. 086v, Bl. 097v, Bl. 098, Bl. 099v, Bl. 113v, Bl. 114, Bl. 114v, Bl. 117v, Bl. 118, Bl. 121v, Bl. 122,
Schultheiß und Rat (Paarformel) Bl. 132, Bl. 138v, Bl. 158v, Bl. 159, Bl. 165, Bl. 175v, Bl. 265v, Bl. 266,
Schultheiß und Schöffen (Paarformel)

Schultheiß und Schöffen des Reichsgerichts, aber auch von → Saulheim (Gericht)

Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 008v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 026v, Bl. 029a, Bl. 032, Bl. 039v, Bl. 049v, Bl. 055, Bl. 057, Bl. 069v, Bl. 075, Bl. 079, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 082, Bl. 084, Bl. 093v, Bl. 100, Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 122v, Bl. 123v, Bl. 132v, Bl. 134v, Bl. 148v, Bl. 151v, Bl. 152v, Bl. 154, Bl. 155v, Bl. 160v, Bl. 162v, Bl. 179v, Bl. 180v, Bl. 188, Bl. 193, Bl. 194, Bl. 194v, Bl. 200, Bl. 202, Bl. 206, Bl. 207v, Bl. 209v, Bl. 210v, Bl. 217, Bl. 217v, Bl. 220, Bl. 220v, Bl. 225v, Bl. 226, Bl. 229v, Bl. 231, Bl. 237v, Bl. 240, Bl. 254v, Bl. 257v, Bl. 259, Bl. 279v, Bl. 288,
Schultheiß, Clese
  • Zwischen 1523 und 1527 genannt
  • 1527 Cleß der junge

Claiß, Cleiß, Cleß

Bl. 072v, Bl. 074, Bl. 163v, Bl. 171v, Bl. 189, Bl. 193, Bl. 196, Bl. 200,
Schultheiß, Hans
  • Zwischen 1525 und 1529 genannt
  • 1527 wird Hans der junge erwähnt

Hans, Hanß

Bl. 170, Bl. 171v, Bl. 174, Bl. 185v, Bl. 193, Bl. 198, Bl. 201v, Bl. 203v, Bl. 228v, Bl. 263v, Bl. 268v, Bl. 269,
Schultheiß, Henne

Zwischen 1518 und 1528 wird Henne (Hen) Schultheiß genannt

  • 1521 wird Henne (,) Schultheiß zu Nieder-Hilbersheim genannt
  • 1523 werden Hen Schultheiß und Hen Schultheiß der alte genannt

Hen

Bl. 004, Bl. 008, Bl. 020v, Bl. 021, Bl. 025, Bl. 029v, Bl. 033v, Bl. 072v, Bl. 249,
Schum →

→ Schuhmacher

Schumacher (Schumecher) →

→ Schuhmacher

Schupman, Martin

1524 genannt

Martinn

Bl. 099, Bl. 191v,
Schuss (Schuß) →

→ Schaus

 

 

Schutz und Schirm (Paarformel)

beschutzen vnd beschirmen

Bl. 024v, Bl. 066, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 238,
Schutz, Frank

1494 als Glöckner in heidesheim genannt

Franck

Bl. 051v a,
Schwabenheim (Dorf)

Schwabenheim an der Selz sö Ingelheim oder Pfaffen-Schwabenheim ö Bad Kreuznach. Personen: → Becker (Clesgin) → Bender (Heinrich) → Büdingen (Hirman von) → Cremer (Lotz) → Diel (Heinrich) → Dresserchin (Peter) → Eben (Hengin) → Frank (Heinrich) → Hartman (Peter) → Hartmut (Peter) → Hertel → Hetzel (Clesgin) → Johann (Name) → Konrad (Name) → Muller (Heil) → Schneider (Hengin von) → Wilhelm (Endres)

Swabenheijm, Swabenheim, Swabenheym, Swabennheim

Bl. 003v, Bl. 004v, Bl. 012v, Bl. 014v, Bl. 021, Bl. 021v, Bl. 025, Bl. 029, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 038, Bl. 054v, Bl. 055, Bl. 055v, Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 061v, Bl. 079v, Bl. 081, Bl. 086v, Bl. 092, Bl. 102, Bl. 106, Bl. 108, Bl. 110, Bl. 110v, Bl. 111v, Bl. 112v, Bl. 113, Bl. 113v, Bl. 117, Bl. 119, Bl. 119v, Bl. 121, Bl. 121v,
Schwabenheim, Heil von

1496 genannt

Heyl - Swabenheim

Bl. 095v,
Schwabenheim, Heinrich von

1494 genannt

Bl. 055v, Bl. 092, Bl. 092v,
Schwabenheim, Heinz von

1496 genannt

Heintz - Swabenheim

Bl. 095v,
Schwabenheim, Hen von

1519 genannt

Swabenheim

Bl. 008,
Schwabenheim, Hertgin von

1496 genannt

Bl. 112v, Bl. 103v,
Schwabenheim, Jakob von

1493 und 1494 genannt

Jacob

Bl. 038v, Bl. 046,
Schwabenheim, Johan von

1494 wird Herr Johan von Schwabenheim genannt

Swabenheim

Bl. 054v,
Schwabenheim, Peter von

1521 genannt

Swabenheym

Bl. 036,
Schwabsburg, Jakob von

Zwischen 1525 und 1529 genannt

Iacob, Jacob - Swabsberg, Swabsburg, Swabsburgk, Swabsperg, Swabßburg

Bl. 168v, Bl. 213, Bl. 213v, Bl. 219, Bl. 227, Bl. 238v, Bl. 244v, Bl. 245, Bl. 246v, Bl. 250, Bl. 250v, Bl. 262, Bl. 271,
schwach

auch altersschwach

swach

Bl. 080, Bl. 130, Bl. 260,
Schwaegerin (Schwägerin)

Verwandtschaftsbezeichnung

swieger

Bl. 058, Bl. 064v, Bl. 072,
Schwager

Verwandtschaftsbezeichnung

swager, sweger, sweher, swoger

Bl. 007, Bl. 010, Bl. 018, Bl. 020, Bl. 021v, Bl. 024, Bl. 032, Bl. 048v, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 053v, Bl. 056, Bl. 058, Bl. 058v, Bl. 059v, Bl. 062, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 065v, Bl. 066v, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 074, Bl. 075, Bl. 075, Bl. 078v, Bl. 079v, Bl. 082v, Bl. 095v, Bl. 100v, Bl. 104v, Bl. 119, Bl. 120v, Bl. 130, Bl. 136v, Bl. 140, Bl. 143, Bl. 162, Bl. 183, Bl. 200v, Bl. 213v, Bl. 223, Bl. 244v, Bl. 246, Bl. 248v, Bl. 251, Bl. 252v,
Schwalbach, Antz

1491 genannt

Swalbach

Bl. 012v, Bl. 014v,
Schwalbach, Siegfried

Zwischen 1490 und 1496 genannt

Syffert, Syfrit, Syffridt - Swalbach

Bl. 002, Bl. 004, Bl. 047, Bl. 053, Bl. 055v, Bl. 056v, Bl. 059v, Bl. 114, Bl. 114v, Bl. 119,
Schwalbach, Wilhelm

1490 und 1496 genannt

Swalbach

Bl. 002, Bl. 004, Bl. 114,
Schwalbe

Vogelart

swalb

Bl. 140,
Schwan, Zum (Mainz)

Haus in Mainz

zu dem Swann

Bl. 148,
Schwanen (Ober-Ingelheim)

Gasthaus in Ober-Ingelheim

Bl. 057v, Bl. 253v,
schwanger

Schangerschaft

Swanger

Bl. 038,
Schwarz →

→ Swartz

Schwarzenberg →

→ Flach von Schwarzenberg

Swartzpergk

Schweden →

→ Sweden

Schweinefleisch

Sauw fleyß

Bl. 256, Bl. 258v,
Schweizer →

→ Switzerlein

Switzer

Schwert (Waffe)

Siehe auch → gewer → Messer → Schwert → Spieß → Waffe

swert

Bl. 037, Bl. 134,
Schwert, Clese

1523 wird Clese Schwert als Spitalmeister in Nieder-Ingelheim genannt

Clese - Schwert

Bl. 080,
Schwertteil

Der väterliche Erbanteil eines Vermögens. Siehe → Kindteil → Spindelteil

swert teijll, swertheyl, swertteil, vatterteijll

Bl. 071a/v, Bl. 075, Bl. 082, Bl. 139v, Bl. 148v, Bl. 279,
Schwester

Verwandtschaftsbezeichnung

soror, ßwester, suster, swester

Bl. 004, Bl. 005, Bl. 008a, Bl. 010, Bl. 022, Bl. 022v, Bl. 029b, Bl. 029b/v, Bl. 045, Bl. 054v, Bl. 071a/v, Bl. 073v, Bl. 078, Bl. 083, Bl. 083v, Bl. 085v, Bl. 103, Bl. 122, Bl. 126v, Bl. 191, Bl. 197v, Bl. 217v, Bl. 218, Bl. 239,
Schwiegermutter

Verwandtschaftsbezeichnung

swegerfraw, swiger frauw

Bl. 048, Bl. 085, Bl. 085v, Bl. 186v, Bl. 202, Bl. 203v, Bl. 210, Bl. 212v, Bl. 223,
Schwiegersohn

Verwandtschaftsbezeichnung. Siehe auch → Tochtermann

eijden, yden

Bl. 028v, Bl. 036v, Bl. 041v, Bl. 042v, Bl. 043v, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 076v, Bl. 079, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 089v, Bl. 091v, Bl. 093v, Bl. 095, Bl. 099, Bl. 100v, Bl. 116, Bl. 135, Bl. 146, Bl. 148v, Bl. 170v, Bl. 171, Bl. 184v, Bl. 185v, Bl. 187v, Bl. 192v, Bl. 233v, Bl. 264,
Schwiegertochter

Verwandtschaftsbezeichnung

Swieger

Bl. 021, Bl. 029b,
Schwiegervater

Verwandtschaftsbezeichnung

schwer

Bl. 041v, Bl. 044, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 066v, Bl. 074, Bl. 203v, Bl. 209v, Bl. 277,
Schwur →

→ Eid

scultetus

Siehe auch → Stutzel

Bl. 140,
Seckler, Hans

1525 genannt

Hanns - Seckler

Bl. 170,
Seckler, Konrad

Zwischen 1523 und 1527 genannt

Conradt, Conrat - Seckeller, Seckler

Bl. 085, Bl. 135v, Bl. 197v,
Seelbuch

Jahrzeitbuch, kirchlicher Kalender, in den verstorbene Wohltäter einer kirchlichen Institution eingetragen werden, damit man alljährlich zur Jahrzeit für ihr Seelenheil beten kann

seel buch, selbuch

Bl. 032, Bl. 102, Bl. 121, Bl. 250,
Seele

Der »körperlose Teil« des Menschen

Sele

Bl. 108v, Bl. 113, Bl. 130v,
Seidendistel, Cles

Zwischen 1527 und 1528 genannt

Claiß, Cleß - Seydendistel, Seydendißtel

Bl. 196, Bl. 245, Bl. 254,
Seidendistel, Cleßgin

Zwischen 1521 und 1525 genannt. Er wird 1522 als Büttel bezeichnet

Cleßgen, Cleßlein - Seydentissel, Sidendistel, Sijdendistel

Bl. 035, Bl. 067, Bl. 071v, Bl. 170,
Seidendistel, Jakob

1527 wird Herr Jakob genannt. Er war Amtmann (officiatus) des Mariengredenstifts zu Mainz

Jacob - Seydenteistell, Seyndendistell

Bl. 196, Bl. 197v,
Seidendistel, N.N.

1524 wird ein Seidendistel erwähnt

Bl. 116,
Seidensticker →

→ Seydensticker

Selbach, Heinz von

1494 genannt

Heyntz

Bl. 056,
selig (Seligkeit) Bl. 113,
Seltz, Henne
  • 1490 und 1491 (als verstorben) bezeichnet
  • 1494 postum genannt
  • 1496 wird Seltzerhenn genannt

Seltzerhen

Bl. 006, Bl. 007v, Bl. 012v, Bl. 014v, Bl. 047, Bl. 053, Bl. 055v, Bl. 056v, Bl. 059, Bl. 094,
Selz (Fluss)

Nebenfluss des Rheins. Seine Quelle ist in Orbis am Donnersberg, er fließt bei Frei-Weinheim (Ingelheim Nord) in den Rhein

Bl. 037,
Sendbrief

Missiue oder Sendbrieffe

Bl. 084,
Sender

1496 als verstorben bezeichnet

Bl. 100v,
Sender, Philip

Zwischen 1490 und 1496 genannt. Er stammte aus Stadecken

Bl. 005v, Bl. 009, Bl. 010v, Bl. 011, Bl. 012, Bl. 012v, Bl. 013, Bl. 013v, Bl. 014, Bl. 014v, Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 019, Bl. 023, Bl. 073, Bl. 102,
sententia

Gerichtsbeschluss, Urteil. Siehe auch → Entscheid → Rechtspruch → Urteil

Bl. 001a/v, Bl. 002, Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 004v, Bl. 005, Bl. 005, Bl. 005v, Bl. 006, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 008v, Bl. 009, Bl. 009v, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 013, Bl. 013v, Bl. 014, Bl. 015, Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 021, Bl. 021v, Bl. 022, Bl. 023, Bl. 023v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 027, Bl. 027v, Bl. 028, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 031, Bl. 032, Bl. 033, Bl. 035v, Bl. 035v, Bl. 036v, Bl. 037, Bl. 038, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 039v, Bl. 040, Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 042, Bl. 042, Bl. 042v, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 047v, Bl. 048, Bl. 050v, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 053, Bl. 054, Bl. 054v, Bl. 057, Bl. 057v, Bl. 058v, Bl. 058v, Bl. 059v, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 061v, Bl. 062, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 063v, Bl. 064, Bl. 064, Bl. 064v, Bl. 064v, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 067, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 070v, Bl. 070v, Bl. 071a, Bl. 072, Bl. 072, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 076, Bl. 077, Bl. 078, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 083v, Bl. 084, Bl. 084v, Bl. 087, Bl. 088, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 090v, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 092v, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 095v, Bl. 095v, Bl. 096, Bl. 096v, Bl. 097, Bl. 098v, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 103, Bl. 106, Bl. 106v, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 108, Bl. 109v, Bl. 110v, Bl. 111, Bl. 111v, Bl. 112v, Bl. 114, Bl. 115, Bl. 116, Bl. 116v, Bl. 117, Bl. 117v, Bl. 118v, Bl. 118v, Bl. 119, Bl. 121, Bl. 121v, Bl. 122, Bl. 139, Bl. 140, Bl. 141, Bl. 144v, Bl. 145, Bl. 148, Bl. 154v, Bl. 157, Bl. 157v, Bl. 158, Bl. 162v, Bl. 167, Bl. 170, Bl. 170v, Bl. 172v, Bl. 173v, Bl. 176, Bl. 187v, Bl. 189v, Bl. 198, Bl. 199, Bl. 205, Bl. 223, Bl. 228, Bl. 228v, Bl. 229, Bl. 237v, Bl. 238, Bl. 238v, Bl. 239, Bl. 246, Bl. 249v, Bl. 263, Bl. 266, Bl. 266v, Bl. 275v, Bl. 278, Bl. 281v, Bl. 282v, Bl. 284v, Bl. 105v,
Sequestation

Beschlagnahmung

sequestacion

Bl. 030v,
Setler(in), Margred

Zwischen 1521 und 1525 als Margred Setler und Margred Setlerin bezeichnet

Margareth, Margred, Margredt, Margret - Setlerijn, Setlerin, Settelerin

Bl. 049v, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 053v, Bl. 054, Bl. 056v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 162v, Bl. 166, Bl. 172v,
Severustag

Heiligentag: 22. Oktober

Bl. 093,
Sexagesima

Sonntag Exurge. Siehe auch → Exsurge

Bl. 160,
Seydensticker, Peter

1527 Mainzer Bürger

Peter - Seydennsticker

Bl. 073, Bl. 183v, Bl. 184, Bl. 187,
si ita est

»wenn das so ist«

Bl. 002, Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 011, Bl. 012, Bl. 013, Bl. 014, Bl. 020v, Bl. 022, Bl. 026v, Bl. 027, Bl. 028, Bl. 036v, Bl. 037, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 041, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 054v, Bl. 057, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 063v, Bl. 064v, Bl. 069v, Bl. 077, Bl. 091v, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 095v, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 111, Bl. 115, Bl. 121v, Bl. 157, Bl. 167, Bl. 173v, Bl. 249v,
si non pignus

»Wenn (das) nicht (geschieht, erfolgt) Pfändung«

Bl. 014v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 029v, Bl. 032v, Bl. 057, Bl. 076, Bl. 079, Bl. 113v, Bl. 117v, Bl. 120v, Bl. 189v, Bl. 195v, Bl. 196, Bl. 197v, Bl. 198, Bl. 267, Bl. 269, Bl. 274, Bl. 279, Bl. 103v,
Siburg, Caspar

1524 Schultheiß in Saulheim

Bl. 101,
sicut hodie

»wie heute«

Bl. 098v, Bl. 100v, Bl. 236v, Bl. 241v,
Siegel (besiegeln)

Sekret. Siehe auch → Gerichtssiegel  → Ratssiegel

jngesiegell, jngesigel, jngesigell, jngsigel, jnsigell, segel, siegel, siegell, sigel, sigell, signet, signett, versiegelt, zeychen

Bl. 010, Bl. 017v, Bl. 019v, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 048, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 050v, Bl. 055, Bl. 057, Bl. 058, Bl. 064, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 084v, Bl. 100v, Bl. 105, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 133, Bl. 155v, Bl. 156, Bl. 162, Bl. 182, Bl. 183, Bl. 188, Bl. 189, Bl. 193v, Bl. 248,
Siegen, Joist von

1522 als Schmiedeknecht genannt

Bl. 064v, Bl. 065v,
Signet →

→ Siegel

silencium

Siehe auch → Stillschweigen

Sielenciu, silencium

Bl. 041, Bl. 044, Bl. 047, Bl. 047v, Bl. 053v, Bl. 080v, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 087v, Bl. 100, Bl. 129, Bl. 212v, Bl. 257v,
Simmern (Ort)

Auf dem Hunsrück

Siemmern, Symern

Bl. 220, Bl. 231v, Bl. 232,
Simmern, Jeckel von

1521 genannt

Sommern

Bl. 025,
Simon
  • 1521 wird Simon der Pfaffe genannt
  • 1521 wird Herr Simon, der ehemalige Propst im Sale erwähnt
Bl. 021v, Bl. 052v,
Simon, Henn

1529 als aus Hilbersheim stammend bezeichnet

Henn - Simon

Bl. 270v, Bl. 288,
Simonis et Jude apostolorum

Heiligentag: 28. Oktober

Bl. 057, Bl. 175, Bl. 244v,
Sippschaft

Siehe auch → gesippe

Bl. 147v,
sitzendes Gericht

Ober-Ingelheim. Siehe auch → Gericht

Bl. 121,
Sixtus

Papst Sixtus Märtyrer, Gedenktag: 6. August. Siehe den Artikel im ⇒ Heiligenlexikon

Bl. 083v, Bl. 135v,
Slemper, Adam

1490 genannt

Bl. 005v,
Sloff

Örtlichkeit in der Winternheimer ? Gemarkung. Die Lesung der Textstelle als "ʃloʃʃ" ist zweifelhaft.

ʃloff

Bl. 026v, Bl. 046v,
Slomp, Adam
  • 1490 als (verstorbener) Schöffe in Winternheim genannt. Er war Bruder der Margret und Ehemann der Katharina von Scharfenstein. Seine Tocher war Jungfrau Katharina. Sein Sohn (?) hieß Hans
  • 1492 und 1494 wird der verstorbene Adam Slomp erwähnt

Slomper

Bl. 002, Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 009v, Bl. 010, Bl. 025, Bl. 030v, Bl. 056v, Bl. 059, Bl. 079v, Bl. 086v, Bl. 109, Bl. 117v,
Slomp, Hans
  • 1492 als Nachfahre des Adam genannt
  • 1495 und 1496 erwähnt
Bl. 067, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 084v, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 088, Bl. 093, Bl. 093v, Bl. 095v, Bl. 097v, Bl. 098, Bl. 098v,
Slompin

1491 und 1492 genannt

Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 017v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 030v, Bl. 033v, Bl. 060, Bl. 117v,
Slompin, Katharina
  • 1491 genannt
  • 1492 und 1494 als Tochter des Adam bezeichnet
  • 1494 und 1496 wird sie als Nonne im Kloster Klingen bei Alzey genannt

Kathrin

Bl. 012v, Bl. 030v, Bl. 056v, Bl. 095v,
Slompin, Margret

1490 und 1491 genannt. Schwester des Adam

Bl. 009v, Bl. 010, Bl. 010v, Bl. 011v,
Smit (Smeit, Smeyt) →

→ Schmied

Smußer, Katherina

1521 und 1523 als Witwe des Peter genannt

Katherin, Kett

Bl. 017, Bl. 026, Bl. 084, Bl. 084v,
Smußer, Peter
  • 1496 wird der Heidesheimer Pfarrer Peter Smußer genannt
  • 1521 wird Peter Smußer aus Heidesheim, Ehemann der Katherina, als bereits verstorben bezeichnet
Bl. 017, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 036, Bl. 084, Bl. 116,
Snider →

→ Schneider

Sobernheim, Emerich von

1527 Vikar am St. Johannsstift zu Mainz

Bl. 183v, Bl. 184v,
socios (Vollgericht)

War bei einer Verhandlung nicht die zur Beschlussfassung erforderliche Anzahl von (acht) Schöffen anwesend, wurde die Angelegenheit auf einen nächsten Gerichtstag verschoben, an dem dies der Fall war

ad socios factam

Bl. 001a/v, Bl. 006, Bl. 008a/v, Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 016, Bl. 019, Bl. 020, Bl. 022, Bl. 025v, Bl. 027v, Bl. 028, Bl. 029v, Bl. 037v, Bl. 038v, Bl. 043v, Bl. 043v, Bl. 045, Bl. 046, Bl. 048, Bl. 049v, Bl. 050v, Bl. 050v, Bl. 051v, Bl. 052v, Bl. 052v, Bl. 053, Bl. 060, Bl. 061, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 069, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 074v, Bl. 076, Bl. 078v, Bl. 079v, Bl. 083v, Bl. 085, Bl. 085v, Bl. 086, Bl. 086, Bl. 086v, Bl. 088, Bl. 093, Bl. 096v, Bl. 098v, Bl. 100, Bl. 101v, Bl. 103, Bl. 104v, Bl. 105, Bl. 114, Bl. 116, Bl. 116v, Bl. 117v, Bl. 130v, Bl. 131, Bl. 134v, Bl. 135, Bl. 137, Bl. 146v, Bl. 147v, Bl. 155, Bl. 156v, Bl. 160v, Bl. 161v, Bl. 166, Bl. 166v, Bl. 167v, Bl. 172, Bl. 172v, Bl. 177v, Bl. 180, Bl. 181v, Bl. 183v, Bl. 190v, Bl. 192, Bl. 193v, Bl. 195v, Bl. 201, Bl. 204, Bl. 205v, Bl. 211v, Bl. 212v, Bl. 214, Bl. 214v, Bl. 216, Bl. 224, Bl. 225v, Bl. 227, Bl. 236v, Bl. 239v, Bl. 241v, Bl. 242, Bl. 243, Bl. 243v, Bl. 261, Bl. 262, Bl. 271,
Soden, Henne von

1527 genannt

Henn - Sodenn

Bl. 198v,
Soergenloch (Personen)

 

 

Soergenloch (Sörgenloch)

Siehe den Artikel bei ⇒ regionalgeschichte.net. Personen: → Henn (Michel)

Bl. 104v,
Sohn

Verwandtschaftsbezeichnung

filius, son, sone, sonn

Bl. 002, Bl. 004v, Bl. 005v, Bl. 008a, Bl. 010v, Bl. 011, Bl. 012, Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 015v, Bl. 016v, Bl. 024v, Bl. 028v, Bl. 032v, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 045v, Bl. 051, Bl. 054, Bl. 055v, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 064, Bl. 064v, Bl. 066, Bl. 071a/v, Bl. 073, Bl. 076v, Bl. 083v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 089v, Bl. 093v, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 099, Bl. 104, Bl. 108, Bl. 109, Bl. 113v, Bl. 114, Bl. 114v, Bl. 115, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 131v, Bl. 133, Bl. 138, Bl. 150, Bl. 152v, Bl. 175v, Bl. 198v, Bl. 201, Bl. 201v, Bl. 206, Bl. 212, Bl. 217v, Bl. 228v, Bl. 239, Bl. 263v, Bl. 272v, Bl. 279, Bl. 285v, Bl. 288,
solvendo

»zu bezahlen, zahlbar«

Bl. 132, Bl. 169v, Bl. 274v,
Sommerhaus

Siehe auch → Haus

Bl. 098,
Sommern →

→ Simmern

Sonnenberg (Schultheiße)

Schultheiß: Diel → Schuhmacher

Sonberg, Sonbergk, Sonborn, Sonborne, Sonburg, Sonburgk, Sonenberg, Sonnburg, Sonpurg

Bl. 046, Bl. 048,
Sonnenberg, Diel von

Zwischen 1521 und 1527 genannt

  • 1521 Diel war Schultheiß in Sonnenberg und Schuhmacher. Siehe auch → Schuhmacher (Diel)

 Diel, Diell, Dijl, Dyl - Sonberg, Sonbergk, Sonburg, Sonnenberg, Sonpurg

Bl. 041, Bl. 046, Bl. 048, Bl. 051, Bl. 057, Bl. 066v, Bl. 067v, Bl. 068v, Bl. 078, Bl. 098, Bl. 100v, Bl. 101, Bl. 102v, Bl. 103v, Bl. 116v, Bl. 117, Bl. 117v, Bl. 120, Bl. 132v, Bl. 133, Bl. 138v, Bl. 139, Bl. 140v, Bl. 144v, Bl. 145, Bl. 155, Bl. 193v, Bl. 197v,
Sonnenschein

Hier im Zusammenhang: Bezahlung vor Sonnenuntergang

son schein, sonnen schin, sonsthein

Bl. 064v, Bl. 156v, Bl. 263,
Sonntag (Tag)

Wochentag

dominica, Sondag, Sondagk, Sonndag

Bl. 025v, Bl. 027v, Bl. 031v, Bl. 045v, Bl. 063, Bl. 072v, Bl. 078v, Bl. 082, Bl. 084, Bl. 100v, Bl. 112v, Bl. 115, Bl. 116, Bl. 157, Bl. 163v, Bl. 171, Bl. 183, Bl. 184v, Bl. 202v, Bl. 248v, Bl. 288v,
Sontag, Fihe
  • Zwischen 1494 und 1496 genannt
  • 1495 als bereits verstorben bezeichnet

Fye

Bl. 052v, Bl. 055v, Bl. 056v, Bl. 057v, Bl. 058, Bl. 062v, Bl. 066v, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 069v, Bl. 088v, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 110v, Bl. 111v, Bl. 112,
sparne →

→ Sparre

Sparre

Holz, auf dem die Dachlatten befestigt werden

sparne

Bl. 092,
Speckbrade, Agnes

1524 als Ehefrau (Jungfrau) des Johann genannt

Bl. 117,
Speckbrade, Johann
  • 1522 wird Johann mit Ehefrau Katherin genannt
  • 1524 wird Johann Speckbradt mit Ehefrau (Jungfrau) Agnes erwähnt

Johan, Johann - Speckbrade, Speckbradt

Bl. 057, Bl. 117, Bl. 132v,
Speckbrade, Katherin

1522 mit Ehemann Johann erwähnt

Bl. 057,
Speckrode, Rawe

1525 genannt

Bl. 155v,
Spelz

Getreideart

speltze

Bl. 055,
Spengler, Peter

Zwischen 1527 und 1529 genannt. Er stammte aus Engelstadt und war mit Petronelle verheiratet

Peter - Spengler, Spenngler, Spennler

Bl. 198, Bl. 207, Bl. 215, Bl. 219, Bl. 219v, Bl. 220, Bl. 220v, Bl. 221, Bl. 227, Bl. 231, Bl. 234, Bl. 234v, Bl. 249v, Bl. 254, Bl. 254v, Bl. 255, Bl. 255v, Bl. 256, Bl. 256v, Bl. 257, Bl. 257v, Bl. 258v, Bl. 259, Bl. 259v, Bl. 260, Bl. 260v, Bl. 261,
Spengler, Petronelle

1529 mit Peter verheiratet

Petronelle - Spengler

Bl. 259, Bl. 260,
Spenne

Zerwürnis. Siehe auch → gespenne → Hader → Irrung → Streit → Zank → Zwietracht

spanne

Bl. 017, Bl. 047, Bl. 086v, Bl. 088, Bl. 091v, Bl. 106, Bl. 219v, Bl. 239, Bl. 254, Bl. 254v, Bl. 259v,
Speyer (Stadt)

Speyer am Rhein. Personen → Hochermut (Hans)

spier

Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 096v, Bl. 104, Bl. 174v, Bl. 183v, Bl. 185, Bl. 202, Bl. 103v,
Speyer, Hans von

1529 genannt

Hanns - Speyer

Bl. 279,
Spieß (ein Mann?)

1521 genannt

spijeße

Bl. 036,
Spieß (Waffe)

Siehe auch → gewer → Messer → Schwert → Waffe

speis, speiss

Bl. 016, Bl. 129, Bl. 134,
Spindelteil

Der mütterliche Erbanteil eines Vermögens. Vgl. auch → Kindteil → Rockenteil → Schwertteil

spidel teil, spindeltheill, spinnelteyl

Bl. 008a, Bl. 103,
Spirer, Hans →

→ Hochermut (Hans) gen. Spirer

Spital (Nieder-Ingelheim) Bl. 080, Bl. 093v, Bl. 139v, Bl. 162, Bl. 186, Bl. 198, Bl. 212, Bl. 215v, Bl. 237, Bl. 244v,
Spitalmeister

Spitalmeister in Nieder-Ingelheim waren → Acker (Hans) → Schwert (Clese)

Bl. 080, Bl. 162, Bl. 186, Bl. 198, Bl. 201, Bl. 203v, Bl. 212, Bl. 215v, Bl. 237, Bl. 244v,
Spitalregister

Siehe auch → Register

spitals register

Bl. 237,
Spitzkopf

1490 genannt

Spitzkoppen

Bl. 005v, Bl. 025v,
Spitzkopf, Gerhart

1490 genannt

Bl. 002v, Bl. 003,
Spitzkopf, Henn

1529 als aus Winternheim stammend bezeichnet

Henn - Spizkop

Bl. 261, Bl. 261v,
Spitzkopf, Peter

Zwischen 1490 und 1495 genannt

Peder - Spitzkopp

Bl. 005v, Bl. 006v, Bl. 008, Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 025, Bl. 051v, Bl. 073, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 078, Bl. 081, Bl. 082, Bl. 082v, Bl. 083, Bl. 085, Bl. 086, Bl. 086v,
spolium

Spolieren, Spolierter, d. h. Entkleiden aus einem Nachlassstück bzw. derjenige, der dessen beraubt wird

Bl. 030v,
Sponheim (Ort)

Weitere Personen: → Wolff von Sponheim

Spanheim, Spanheym

Bl. 146v,
Sponheim, Lise von

1491 und 1492 genannt. Sie war die Witwe des Herrn Hans von Ingelheim

Bl. 012v, Bl. 013, Bl. 026v,
Sponheim, Merge von

1523 wird Frau Merge erwähnt. Sie war vor 1523 mit Adam → Wolff verheiratet gewesen

Spanheijm

Bl. 090v, Bl. 092, Bl. 093,
Sporkenheim (Gemarkung)

Sporkenheymer gemarck

Bl. 098,
Sporkenheim (Kloster)

1522 werden die Jungfrauen zu Sporkenheim genannt. Hofmann der Klosterfrauen war Martin von → Godeloff

Bl. 061v,
Sporkenheim (Ort)

Siehe zum Ort ⇒ regionalgeschichte.net

 

 

Sparckenheim, Sperckennheim, Sporchenheijm, Sporckenheijm, Sporckenheim, Sporckenheym, Sporckennheim, Sporkenheijm, Sporkenheym

Bl. 033, Bl. 098, Bl. 100v, Bl. 102v, Bl. 105, Bl. 115, Bl. 117v, Bl. 120v, Bl. 132, Bl. 135, Bl. 234,
Sporkenheim (Personen)

Siehe → Hofmann (Peter) → Mathis (Peter)

Sporkenheimer Weg

Weg ins nord-nordwestlich gelegene Sporkenheim

Sporckenheijmer wege

Bl. 047v,
Spruch

Rechtsspruch. Siehe auch → Entscheid → Sententia → Urteil.

spruch

Bl. 023v, Bl. 221,
St. Agnes (Mainz)

St. Agnes bei ⇒ regionalgeschichte.net. Altarist war 1528 → Muller (Peter)

Agnese, Agnete

Bl. 059, Bl. 062v, Bl. 101, Bl. 140v, Bl. 144, Bl. 153, Bl. 154, Bl. 233v,
St. Alban (Mainz)

St. Alban bei ⇒ regionalgeschichte.net. Abt war 1525 → Gieselbrecht. Vikare an St. Alban war → Krauß (Nikolaus), → Neumburg (Jakob von) → Wallertheim (Philipp von), Altarist und Vikar war Herr → Jakob, als Momber wird 1525 Wilhelm von → Zornheim genannt

Sanct Albans bergk, sannct Albann, sannct Albanns Berg

Bl. 142, Bl. 148, Bl. 148v, Bl. 149, Bl. 154, Bl. 155v, Bl. 156, Bl. 173, Bl. 176, Bl. 176v,
St. Bernhardsorden

Siehe auch → Zisterzienser

Bl. 247v,
St. Goar (Ort)

Dekan war 1521 → Arschijd (Johann von). Siehe auch → Gericht → Johan (Knecht) → Helm, Zum (Wirtshaus) und zum dortigen Wirt → Weber (Thongis)

sanct Gewere, santgewer

Bl. 033v, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 072,
St. Hilarius (Mainz)

1496 wird St. Hilarius genannt

sant helerum

Bl. 110,
St. Jakob (Mainz)

Das Kloster auf dem Jakobsberg bei Mainz bei ⇒ regionalgeschichte.net

sanct Jakobs berg

Bl. 219, Bl. 222v, Bl. 223, Bl. 225,
St. Johann (Mainz)

St. Johann bei ⇒ regionalgeschichte.net. Zinsheber (Zinsherr, Amtmann, Vikar) an St. Johann war Herr Wilhelm → Kauffer; auch → Muller (Clesgin); Vikar war → Sobernheim (Emerich von) und → Muller (Clesgin); Testamentarier und Treuhänder war → Zornburger (Adam)

Bl. 110, Bl. 171, Bl. 174v, Bl. 178, Bl. 178v, Bl. 183v, Bl. 184v, Bl. 187, Bl. 195, Bl. 201,
St. Klara (Mainz)

Klarissenkloster (Arm- bzw. Reichenklara). Momber war 1528 → Pfeffer (Hans). Das Arm-Klarenkloster bei ⇒ regionalgeschichte.net, das Reich-Klarenkloster bei ⇒ regionalgeschichte.net

Claenn, Claren, Clarn, Klaeren, Klaern

Bl. 004v, Bl. 096, Bl. 104, Bl. 163, Bl. 163v, Bl. 166v, Bl. 167v, Bl. 170v, Bl. 173, Bl. 174v, Bl. 244,
St. Maria Magdalena →

→ Weißfrauenkloster

St. Mauritius/Moritz (Mainz)

Stift in Mainz. Siehe zum dortigen Vikariat → Breidenbach (Johann). Kanoniker war Herr → Nappb. Als Schaffner wird → Goßes (Adam) genannt

Bl. 059, Bl. 142v, Bl. 234, Bl. 244,
St. Michaelsberg

Siehe → Kartäuser-Kloster (Mainz)

St. Peter (Mainz)

Siehe den Artikel bei ⇒ regionalgeschichte.net

Bl. 088,
St. Quintin (Mainz)

Vgl. den Artikel St. Quintin bei ⇒ regionalgeschichte.net

Quintinum

Bl. 017, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 121v,
St. Stephan (Mainz)

Siehe den Artikel bei ⇒ regionalgeschichte.net

Bl. 017v, Bl. 020, Bl. 089v,
St. Viktor (Mainz)

Sanct Victor

Bl. 235,
Stab

Amtsstab des Schultheißen

stab

Bl. 041, Bl. 049, Bl. 086v, Bl. 266v,
Stade, Hans (von)

1527 und 1528 genannt. Er stammte aus Weinheim

Hanns - Staden

Bl. 187, Bl. 190, Bl. 204v, Bl. 206v, Bl. 229, Bl. 236v,
Stadecken (Ort)

sw Mainz. Personen: → Coppelman → Hargesheimer → Konig → Sender (Philip) → Weißhaar (Johannes)

Bl. 013v, Bl. 073, Bl. 114v, Bl. 234v, Bl. 239,
Stadtknecht →

→ Engelman

Stadtmauer (Ober-Ingelheim)

Siehe → Hammengaßer pforte → Mittelste Pforte → Ohrenbrücker Pforte → Stiegelpforte → Tor

Stadtmauer (Ober-Ingelheim) →

→ Ortsumwehrung (Ober-Ingelheim)

Staffel, Henne

Zwischen 1518 und 1527 genannt

  • 1521 werden Henne Staffel und der alte Staffelhenne erwähnt
  • 1522 wird der Schwiegersohn des Hen Staffel (Staffelnhen) genannt
  • 1527 wird er als Vater des Peter erwähnt

Hen, Henne - Staffelhen, Staffelhenne, Staffelnhen

Bl. 005, Bl. 044, Bl. 046v, Bl. 053, Bl. 071v, Bl. 146, Bl. 192v,
Staffel, Peter

1527 als Sohn des Henne genannt

Peter - Staffenhenn

Bl. 192v,
Stahl, Peter

1523 genannt

Peter - Stahel

Bl. 086v,
Stall, Carolus

1517 als Collector genannt

Carolus - Stall

Bl. 250v,
Stamm (Herkunftsfamilie)

Siehe auch → Hauptstamm

Bl. 068, Bl. 289v, Bl. 290,
Stamm, Philipp

Zwischen 1524 und 1529 genannt

Philips - Stamen

Bl. 146v, Bl. 286v,
Stand

Gesellschaftliche Gruppe (Ständewesen)

stannd

Bl. 163,
Starck, Henchin

1524 als bereits verstorben bezeichnet

Bl. 101v, Bl. 105,
Starck, Henne

Seit 1521 genannt. Er wird 1524 als bereits verstorben bezeichnet. Seine Ehefrau war Margrett Schuhmann. Vgl. auch → Storck, Henne

Henn - Storck, Sturck

Bl. 035, Bl. 122, Bl. 124v,
Starck, Margred
  • 1521 genannt
  • 1524 (als bereits verstorben) erwähnt. Sie war die Schwester des Jakob Schuhmann

Margred, Margret - Starcken

Bl. 033v, Bl. 035, Bl. 035v, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 043, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 103, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 137v, Bl. 138, Bl. 143, Bl. 147,
Starck, Marten

1518 genannt

Marten - Starck

Bl. 005,
Staufenberg, Mathis von

1495 als aus Ober-Ingelheim stammend genannt

Stauffenberg, Steuffenberg

Bl. 062v,
Staufenberg, Peter von

1523 Hofmann des Hans von Ingelheim

Staufenbergk

Bl. 074,
Stauff, Konrad, genannt Schreiner

1525 Konrad Stauff, der Schreiner genannt. Siehe auch → Schreiner (Konrad)

 

 

Bl. 163, Bl. 170v,
Stebenshusen →

→ Stephanshausen

Stebenhuschen, Stebenshuschen

stechen

mit dem Messer oder Degen zustechen

Bl. 003v, Bl. 129, Bl. 134, Bl. 171,
Steckgraben

Örtlichkeit in Nieder-Ingelheim

am Steckgraben

Bl. 129, Bl. 129v,
Steffan, Agnes

1495 als Ehefrau des Johannes Diel genannt

Bl. 076,
Steffan, Emel

1494 als Maurer genannt

Bl. 054v,
Steffan, Emerich

Zwischen 1491 und 1496 genannt

Bl. 010v, Bl. 032, Bl. 066v, Bl. 102, Bl. 106,
Steffan, Hans
  • 1490 werden Vater und Sohn Hans genannt
  • Zwischen 1492 und 1496 wird Hans Steffan erwähnt. Er war mit Katherina von Scharfenstein verheiratet

Steffanshansen

Bl. 004v, Bl. 006, Bl. 026v, Bl. 035, Bl. 042, Bl. 051v, Bl. 056v, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 066v, Bl. 069v, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 076v, Bl. 077, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 087, Bl. 096, Bl. 097v, Bl. 100v, Bl. 101v, Bl. 102, Bl. 109, Bl. 110v, Bl. 117v, Bl. 121, Bl. 105v,
Steffan, Hengin

1495 und 1496 erwähnt

Bl. 076, Bl. 077v, Bl. 082v, Bl. 083v, Bl. 084, Bl. 085v, Bl. 087v, Bl. 092, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 096, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 100, Bl. 110v,
Steffan, Nese

1495 genannt

Bl. 081, Bl. 084,
Steffan, Peter
  • 1495 als aus Ober-Ingelheim stammend bezeichnet
  • 1524 erwähnt

Steffans peter

Bl. 066, Bl. 066v, Bl. 132,
Steffan, Petergin

1495 als aus Ober-Hilbersheim stammend bezeichnet

Bl. 070v,
Steffannshuser →

→ Stephanshausen

Stege, Adam von

1496 genannt

Steg

Bl. 121v, Bl. 105v,
Stege, die von Bl. 005,
Stege, Herman von

1490 genannt

Bl. 002,
Stehlen

entwenden

gestolnn

Bl. 140,
Stein

Bau- und Werkmaterial

stein

Bl. 082,
Stein, Niclaus
  • 1523 wird Meister Niclaus Stein der Schneider genannt
  • 1525 erscheint Niclauß Stein, der Schneider aus Mainz

Niclais, Niclauß - Stein, Steyn

Bl. 091v, Bl. 170, Bl. 173v, Bl. 174v, Bl. 177, Bl. 177v,
Steinges, Grede

1521 genannt

Bl. 020v,
Steingiebel

Siehe auch → Giebel

Steingebel

Bl. 062v,
Steinkaute

Örtlichkeit

stein kuten

Bl. 026v,
Steinmetz, Wolff

1521 und 1522 wird Wolff Steinmetz zu Winternheim genannt

Steijnmetz, Steijnmetze

Bl. 021v, Bl. 038, Bl. 048v, Bl. 050v, Bl. 062v, Bl. 066v,
Steinsetzer

Handwerk

steijn setzer

Bl. 082, Bl. 140,
Stemel →

→ Stommel

Stemeler, Arnolt

1491 genannt

Bl. 017v,
Stephan (Vorname)

1528 Steffan, der Schwiegersohn des Peter von Born aus Algesheim

Steffan

Bl. 233v,
Stephanshausen

1495 genannt

Steffanshausen

Bl. 075v,
Stephanshausen (Ort)

nördlich Rüdesheim/Rhein. ⇒ Karte. Weitere Personen: → Becker (Hans)

Stebenshuschen, Stebenßhusen, Stebenßhuszen, Steffannshusenn, Steffanshausen, Steffanshusenn, Steffaßhausenn, Stepfanshŭschen, Stephanshausen, Stephanshusen, Stephanßhuschen, Stephanßhŭsen

Bl. 036, Bl. 046v, Bl. 048v, Bl. 177,
Stephanshausen, Hans von

Zwischen 1524 und 1527 erwähnt. Siehe auch → Becker (Hans) aus Stephanshausen

Hanns, Hans - Steffanns hausenn, Steffanshusenn, Steffanns Husernn, Stebenhuschen, Stebenshuschen

Bl. 136v, Bl. 160, Bl. 174v, Bl. 175, Bl. 177, Bl. 190, Bl. 190v, Bl. 195, Bl. 199v, Bl. 201,
Stern, Jeckel

1521 und 1523 genannt

Stern, Sterne, Sterre

Bl. 048v, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 073,
Stern, Johannes

Zwischen 1523 und 1528 genannt

Johannes - Sthernn

Bl. 079, Bl. 082, Bl. 090, Bl. 115, Bl. 130v, Bl. 228v,
Stern, Konrad
  • 1525 wird die Ehefrau [Magdale] des Konrad genannt
  • 1527 wird Konrad als bereits verstorben bezeichnet

Connrat - Sternn

Bl. 167v, Bl. 184v, Bl. 186v, Bl. 274v,
Stern, Magdale

1527 und 1529 als Witwe des Konrad Stern bezeichnet

Magdale - Stern

Bl. 184v, Bl. 186v, Bl. 274v,
Stern, Peter
  • 1521 genannt
  • 1522 war Peter der Schneider auch Glöckner auf dem Haus → Wolffstein in Ober-Ingelheim
  • 1523 Peter Sterre, der Schneider
  • 1524 wird Peter Sterr bzw. Peter, der Schneider genannt

Peter - Ster, Stern, Sterr, Sterre

Bl. 049, Bl. 056, Bl. 057v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 063, Bl. 063v, Bl. 066, Bl. 068, Bl. 070v, Bl. 076v, Bl. 077, Bl. 079v, Bl. 084v, Bl. 088v, Bl. 090v, Bl. 095v, Bl. 099v, Bl. 100v, Bl. 104, Bl. 113, Bl. 116, Bl. 118v, Bl. 135v,
Sterre →

→ Stern

Steude →

→ Stude

Steuer

Abgabe

stuer

Bl. 201, Bl. 226v, Bl. 229v, Bl. 230,
Steuereisen

Eisen am → Schaltbaum

stuwer jsen

Bl. 040v,
sticken

Tätigkeit im Wingert, hier Stöcke für die Reben setzen

Bl. 003v, Bl. 102v, Bl. 115, Bl. 172,
Stiefbruder

Verwandtschaftsbezeichnung

Bl. 141v,
Stiefgeschwister

Verwandtschaftsbezeichnung

stieffgeswistertt

Bl. 031v,
Stiefkinder

VVerwandtschaftsbezeichnung

stieffkinde, styeffkinder, styeffkynder

Bl. 001v, Bl. 073, Bl. 137v,
Stiefmutter

Verwandtschaftsbezeichnung

stieffmutter, stijeff mütter

Bl. 114v, Bl. 259v,
Stiefschwager

Verwandtschaftsbezeichnung

stieffschwer, stijeff sweher

Bl. 082, Bl. 095,
Stiefschwester

Verwandtschaftsbezeichnung

adoptiva soror, gemachte Schwester

Bl. 071a/v,
Stiefschwiegersohn

Verwandtschaftsbezeichnung

stijeff eijden

Bl. 082v,
Stiefsohn

Verwandtschaftsbezeichnung

steijeffsone, stieff son, stieffsone, stijeffsone

Bl. 024v, Bl. 026, Bl. 107v, Bl. 108, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 115v, Bl. 141, Bl. 141v, Bl. 194, Bl. 198v, Bl. 201,
Stieftochter

Verwandtschaftsbezeichnung

stieffdochter

Bl. 070, Bl. 085v, Bl. 114,
Stiefvater

Verwandtschaftsbezeichnung

stieffater, stieffatter, stiefffatter, stiffatter, stieffvatter

Bl. 013, Bl. 085v, Bl. 107v, Bl. 115, Bl. 118v, Bl. 139v, Bl. 141v, Bl. 142v, Bl. 150, Bl. 150v, Bl. 241,
Stiegelbül

Flur in Ober-Ingelheim

Stiegelböle, Stigelbohel

Bl. 057v, Bl. 254,
Stiegelgasse

stigel gaße

Bl. 192v,
Stiegelpforte

Pforte in der Ober-Ingelheimer Stadtmauer. ⇒ Karte

Stiegel pforten, Stiegel Porte, Stijgelporten

Bl. 019v, Bl. 042v,
Stiftsamtmann (Mainz)

Siehe auch → Amtmann (Mainz)

Bl. 117,
Still, Peter

Zwischen 1490 und 1496 genannt

Peder - Stillen, Styl, Stilnpeter

Bl. 002, Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 014, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 022, Bl. 022v, Bl. 023v, Bl. 025, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 033v, Bl. 037v, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 039, Bl. 040, Bl. 042, Bl. 047v, Bl. 057v, Bl. 062, Bl. 066, Bl. 085, Bl. 089v, Bl. 109, Bl. 110, Bl. 114v, Bl. 122,
Stiller

1494 Schultheiß in Gerau

Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 048, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 050, Bl. 050v, Bl. 051,
Stillschweigen

Dem Zeugen wurde nach seiner Aussage, sofern sie in Abwesenheit der Prozessbeteiligten stattfand, vom Gericht eine Schweigepflicht auferlegt. Diese galt bis zu dem Tag, an dem seine Aussage den Parteien offiziell bekannt gegeben wurde (Eröffnung). Siehe auch → silencium

silencium, silentium, sthilsweigen, sthilsweigúng, sthilsweygen, sthilzusweigen, stilgeswegen, stillsweygenn, Stilschwygen, stilsweigung, stilsweygen

Bl. 001a/v, Bl. 019v, Bl. 021, Bl. 026, Bl. 053v, Bl. 073v, Bl. 074v, Bl. 083v, Bl. 087v, Bl. 109, Bl. 119, Bl. 124v, Bl. 125v, Bl. 126v, Bl. 127, Bl. 128, Bl. 159v, Bl. 165v, Bl. 199v, Bl. 200, Bl. 213, Bl. 215, Bl. 223v, Bl. 234, Bl. 240v, Bl. 241, Bl. 256v, Bl. 259, Bl. 279, Bl. 289,
Stillstand →

→ Gütlichkeit

Stillstehen

stijll zu stene

Bl. 021v, Bl. 108,
Stinkendes Weib

Siehe auch → Schimpfwörter

dorre vßetzig stincken wijp

Bl. 093,
Stock (Gefängnis)

stöck

Bl. 019v,
Stock (Rebstock) →

→ Weinstock

Bl. 008,
stocken und steinen

Mit Grenzpfählen versehen und absteinen. Siehe auch → absteinen

gestockt vnd gesteint

Bl. 081v,
Stockheim(er)

Zwischen 1492 und 1496 genannt

Stockheymer

Bl. 025, Bl. 033, Bl. 077, Bl. 106v,
Stockheim, Henne von

1491 wird Henne, auch der alte von Stockheim genannt, als verstorben bezeichnet

Bl. 014,
Stockheim, Philip von

Zwischen 1491 und 1494 genannt

Stockheym

Bl. 014, Bl. 038v, Bl. 046,
Stockin, Agnes

Frau Agnes Stockin wird 1523 und 1524 genannt. Sie stammte aus Bechtolsheim und wird 1528 als bereits verstorben bezeichnet

Agnes - Stokin, Stuckin

Bl. 087, Bl. 088v, Bl. 093v, Bl. 096, Bl. 114, Bl. 132, Bl. 139v, Bl. 150, Bl. 236v,
Stommel (Rest)

Der gefüllte Teil eines nicht ganz vollen Weinfasses, aber auch die Restmenge eines Geldbetrages

stummel

Bl. 094v, Bl. 104,
Stommel, Peter, genannt Loher

Zwischen 1519 und 1529 wird Peter Stommel gen. der Lower (Peter Loher gen. Stommel) erwähnt

  • 1523 übt Peter Stommel das Amt eines Notars aus
  • 1524 werden Peter Stommel (Stemel) und Peter Loer erwähnt
  • 1525 Peter Stumel gnant Loer
  • 1525 wird Peter Stumel als Baumeister zum Heiligen Kreuz auf dem Berg erwähnt
  • 1529 als aus Jugenheim stammend bezeichnet. Er war Ratsschreiber bzw. offenbar Schreiber

Peter - Stemel, Stommel, Stumel, Stummel

Bl. 008a, Bl. 085, Bl. 086v, Bl. 092, Bl. 097v, Bl. 162, Bl. 168v, Bl. 254v, Bl. 255, Bl. 290,
Stope, Endres

Zwischen 1521 und 1525 genannt

Endres, Endreß - Stope, Stoepp

Bl. 029, Bl. 043, Bl. 058v, Bl. 062v, Bl. 066v, Bl. 145v, Bl. 168,
Stope, Kette

1522 genannt

Bl. 066v,
Stope, Udalrich

1529 genannt

Vdalrich - Stoepe

Bl. 280v,
Stope, Ulrich

Zwischen 1521 und 1528 genannt

Ulrich - Stoep, Stope

Bl. 044, Bl. 046v, Bl. 061v, Bl. 066v, Bl. 249,
Stope, Velten

Zwischen 1522 und 1523 genannt

Veltenn

Bl. 066v, Bl. 074,
Storck, Henne

Zwischen 1523 und 1529 genannt. Vgl. → Starck (Henne)

 Henn - Sturck

Bl. 085, Bl. 086v, Bl. 171v, Bl. 237, Bl. 268v,
Storck, Kathereyn

1529 Ehefrau des Peter

Katherey, Katheryn - Storck, Sturck

Bl. 268, Bl. 268v, Bl. 272v, Bl. 281v,
Storck, Peter

Zwischen 1518 und 1529 genannt. Er war mit Katheryn verheiratet

Peder, Peter - Storck, Sturck

, Bl. 001, Bl. 004, Bl. 136v, Bl. 185v, Bl. 198v, Bl. 202, Bl. 216v, Bl. 224v, Bl. 263v, Bl. 268, Bl. 272v, Bl. 281v,
Storckeller

1524 als Einwohner in Ober-Ingelheim genannt

Bl. 096,
Stortzkopp

1523 ohne Beinamen genannt

Sturtzkoppen, Sturzkoppen

Bl. 080v,
Stortzkopp(in), Katherin
  • Katherin, 1523 als Tochter des Contze Stortzkopp genannt, war 1523 Witwe des Henne Kitz und in 2. Ehe mit Clese Back verheiratet
  • 1524 wird Katerine Storczkoppin erwähnt

Katereinen, Karterina, Katherinen

Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 107, Bl. 111, Bl. 111v, Bl. 112, Bl. 119, Bl. 119v,
Stortzkopp, Contze
  • 1523 als Vater der Katherin Kitz bezeichnet
  • 1524 als Vater der Katherin Stortzkopp genannt

Contze, Cüncz

Bl. 094, Bl. 111,
Stortzkopp, Dyne

1524 als Mutter der Mechtel (von Hattenheim) genannt

Bl. 105v,
Stortzkopp, Henchin

1524 (als Wirt?) genannt

Bl. 129,
Stortzkopp, Henne

Zwischen 1521 und 1529 genannt

Henn - Storctzkop, Stortzkopf

Bl. 025, Bl. 090v, Bl. 274v,
Stortzkopp, Wigand

1495 wird Wigand als aus Ober-Ingelheim stammend bezeichnet

Wygant, Wygel - Störtzkopp

Bl. 071, Bl. 071v,
Stotzel →

→ Stutzel

Strafe (strafen)

Siehe auch → Poen (Pön)

straffe

Bl. 016, Bl. 089, Bl. 238,
Straßburger Hof (Mainz)

Der Straßburger Hof befand sich in der Holzgasse

Straißberger hoiff

Bl. 081v,
Straßen und Wege

Siehe → Algesheimer Weg → Altengasse → Appenheimer Weg → Badeweg → Binger Weg → Burgweg → Dorlinweg → Enger Pfad → Essenheimer Weg → Gartenwiesenweg → Gasse →  Hahnheimer Weg → Hammengasse → Hesselweg → Hilbersheimer Weg → Holzweg → Hunerwege → Huserweg → Ingelheimer Weg → Judengasse → Kirchgasse → Mühlpfad → Neuer Weg → Rheinweg → Rinderbach → Schlechter Weg → Sporkenheimer Weg → Stiegelgasse → Winternheimer Weg → Uffhub

Bl. 008a, Bl. 009, Bl. 024v, Bl. 040, Bl. 040v,
strecken (Tag) →

→ lengen. Gerichtstermin verschieben

Streichbrett →

→ borth

Streit

Siehe auch → Befestigung des Streits → gespenne → Hader → Spenne → Zank
→ Zwietracht

gespenne, spenne, streijt

Bl. 154v,
Streu

Einstreu für Viehställe bzw. Streu auf der Brache

strausell

Bl. 025v,
Strobel, Johann

1522 genannt

Bl. 053v, Bl. 054, Bl. 054v, Bl. 056v,
Stroh

Getrocknete Getreide- und Pflanzenteile

stro, strohe

Bl. 033, Bl. 055v, Bl. 082v, Bl. 150, Bl. 234,
Strohecker, Diel

1521 genannt

Dijell

Bl. 026v,
Strohecker, Heinz (Heinzgin)

Zwischen 1490 und 1496 genannt

Heyntzgin - Stroheintzen, Strögeyntzigen, Ströhecker

Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 051v, Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 100v, Bl. 101v, Bl. 121v,
Strohecker, Hermann

Zwischen 1525 und 1528 genannt

  • 1528 Hermann Strohhecker in der Ohrenbrücke

Herman, Hermand - Strohacker, Strohecker, Strothecker

Bl. 170, Bl. 171v, Bl. 189, Bl. 189v, Bl. 192v, Bl. 233,
Strohecker, Peter

1522 genannt

Bl. 055v,
Strohschneider

beruf. Siehe → Langendernbach, Hans

stroheschnider

Bl. 044v,
Strolin
  • 1494 wird Strölin, der Heimbürge, 1495 Strölin, der Büttel erwähnt
  • 1496 wird Strölin, der Büttel genannt

Strölin

Bl. 057, Bl. 064v, Bl. 080, Bl. 082v, Bl. 096, Bl. 097, Bl. 107v, Bl. 110, Bl. 114, Bl. 118, Bl. 118v,
Strolin, Henne

Zwischen 1491 und 1496 genannt

Bl. 010v, Bl. 013v, Bl. 025, Bl. 030v, Bl. 031v, Bl. 034v, Bl. 037v, Bl. 038, Bl. 064, Bl. 064v, Bl. 114v,
Stromberg, Rudwin von

1495 genannt

Bl. 081v,
Strube, Emel
  • 1494 wird der junge Emel Strub genannt
  • 1495 wird Emel Strube, der Müller erwähnt
  • 1496 wird Emel erwähnt

Strub

Bl. 052v, Bl. 053, Bl. 062, Bl. 063, Bl. 115, Bl. 118v,
Strube, Henne
  • 1495 genannt
  • 1496 der alte Henne Strube wird genannt

Henn - Strub, Struben

Bl. 080v, Bl. 098,
Strube, N. N.
  • Zwischen 1490 und 1495 genannt
  • 1495 und 1496 wird der junge Strube erwähnt
  • 1496 werden der junge und der alte Strube gemeinsam genannt

Strub, Straube

Bl. 008v, Bl. 012, Bl. 014v, Bl. 020, Bl. 066v, Bl. 084v, Bl. 087v, Bl. 094, Bl. 097v, Bl. 098, Bl. 099, Bl. 114v,
Struder, Lenhart

1524 genannt. Er stammte aus Saulheim

Lenhart - Struder

Bl. 101,
Stube

Wohnstube. Siehe auch → Badestube → Vogtstube

stobe, stoben, stuben

Bl. 018, Bl. 021v, Bl. 088v, Bl. 112v, Bl. 167,
Stubentür

Stoben thore

Bl. 086v,
Stuck →

→ Stock

Stude, Clesin

1527 als Sohn des Jeckel und der Kett genannt

Bl. 111v, Bl. 191v,
Stude, Diel (Dilgin)

1527 als aus Zweibrücken stammend bezeichnet

Diel, Dielgin - Studen

Bl. 191,
Stude, Jeckel
  • 1496 wird jeckel Stude genannt
  • 1527 als bereits verstorbener Bruder des Thomas genannt. Er war mit Kette verheiratet
  • 1529 wird jeckel Stude als ehemalige Schaffner im Kloster Engelthal erwähnt

Ieckel, Jeckel - Steude, Stude

Bl. 013, Bl. 110v, Bl. 182, Bl. 191, Bl. 191v, Bl. 194v, Bl. 228, Bl. 237v, Bl. 276v,
Stude, Kette
  • Zwischen 1522 und 1527 genannt. Sie war die Ehefrau des Jeckel

Katharina, Kette - Steude, Stude

Bl. 061v, Bl. 062, Bl. 182, Bl. 191, Bl. 194v, Bl. 200v,
Stude, Kreyn

1528 genannt

Kreyn, Kreynn - Stude

Bl. 233v,
Stude, N.N.
  • Zwischen 1490 und 1496 genannt
  • 1529 wird Stude erwähnt

Steud

Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 004v, Bl. 005v, Bl. 006v, Bl. 008v, Bl. 009, Bl. 009v, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020v, Bl. 021, Bl. 021v, Bl. 022, Bl. 023, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 025, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 037, Bl. 037v, Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 040, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 045v, Bl. 047, Bl. 048, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 054, Bl. 055v, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 057v, Bl. 058, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 060, Bl. 061v, Bl. 063v, Bl. 064v, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 066v, Bl. 067, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 070v, Bl. 071, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 076, Bl. 077, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 083v, Bl. 084, Bl. 084v, Bl. 085v, Bl. 086, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 087v, Bl. 088, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 090v, Bl. 091v, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 095, Bl. 096, Bl. 096v, Bl. 097, Bl. 098v, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 100, Bl. 100v, Bl. 101, Bl. 111, Bl. 111v, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 113v, Bl. 114, Bl. 114v, Bl. 115, Bl. 115v, Bl. 116, Bl. 117, Bl. 117v, Bl. 118v, Bl. 119v, Bl. 120, Bl. 121, Bl. 289v,
Stude, Otilia

1528 Tochter des Jeckel

Otilia - Stude

Bl. 228,
Stude, Thomas

1527 als aus Algesheim stammend bezeichnet. Er war mit Kett verheiratet. Sein Bruder hieß Jeckel

Thomas - Steude, Stude, Studt

Bl. 182, Bl. 186, Bl. 191, Bl. 194v, Bl. 200v, Bl. 206,
Stueck (Stück als Weinmaß)

Gewichtseinheit beim Wein, dann das Fass (Stückfass) selbst

stuck, stucke

Bl. 002v, Bl. 108, Bl. 270,
Stummel →

→ Stommel

Stumpf, Johannes
  • 1495 wird Johannes Stumpf aus Wiesbaden genannt
  • 1496 wird Johannes Stumpf von Werstadt, Mainzer Kleriker und päpstlicher Notar genannt
Bl. 062v, Bl. 070v, Bl. 113,
Stunde

Tageseinteilung

stund

Bl. 001a, Bl. 040, Bl. 051v, Bl. 069v, Bl. 135v, Bl. 141v, Bl. 183, Bl. 202v, Bl. 203, Bl. 205v,
Sturck →

→ Storck. Vgl. → Starck

Sturzkopp →

→ Stortzkopp

Stützel

Stütze, Pfosten. Sie den Artikel im ⇒ Mittelhochdeutschen Wörterbuch

stoͤtzell

Bl. 082v,
Stutzel, Ewald

Zwischen 1521 und 1527 genannt. Er war mit Ketter verheiratet

Ewald, Ewalt - Stotzel, Stuetzel, Stutzel

Bl. 035v, Bl. 066v, Bl. 138, Bl. 139, Bl. 139v, Bl. 168, Bl. 171, Bl. 201v,
Stutzel, Hen

Zwischen 1518 und 1529 genannt. Er arbeite 1518 - 1519/20 als Kuhhirte

, Bl. 001, Bl. 001a, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 009v, Bl. 171, Bl. 201v, Bl. 202, Bl. 280v,
Stutzel, Ketter

1527 als Ehefrau des Ewald genannt

Ketter - Ewalt

Bl. 201v,
subpignus

Siehe auf → Unterpfand (Pfand)

Bl. 004, Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 175v, Bl. 196v, Bl. 234, Bl. 235, Bl. 270,
subprovisiones Bl. 201,
sumbs →

→ Fenstersims

Sumer, Ewalt

1527 und 1528 genannt. Vgl. → Sumer (Theobald) → Geisenheim (Ewald von)

Ewalt - Summer

Bl. 198v, Bl. 202, Bl. 205, Bl. 206, Bl. 214, Bl. 219, Bl. 221v, Bl. 224, Bl. 224v, Bl. 233v, Bl. 238, Bl. 243v, Bl. 268,
Sumer, Theobald

Zwischen 1527 und 1529 genannt. Siehe auch → Sumer (Theobald)

Deobald, Tehebald, Teobald, Theobalt - Sumer, Summer

Bl. 192, Bl. 219, Bl. 221v, Bl. 251v, Bl. 253v, Bl. 267, Bl. 280v,
super (supra) omnia

»auf alles«

Bl. 002, Bl. 002v, Bl. 010v, Bl. 012v, Bl. 146v, Bl. 171v, Bl. 175, Bl. 176v, Bl. 181v, Bl. 190v, Bl. 198, Bl. 207, Bl. 241v, Bl. 249v,
Suppe

suͦpp

Bl. 015v, Bl. 016,
Swalbach →

→ Schwalbach

Swalbecher, Peter

1521 genannt. Siehe auch → Schwalbach

Bl. 026v,
Swartz, Anastasius, gen. Fluß
  • 1521 auch als Amtmann (Offiziat) der Herren von Mariengreden zu Mainz genannt
  • 1522 wird Anastasius Fluß als Amtmann erwähnt
  • 1523 Herr Anastasius Fluß, Offiziat in Mariengreden
  • 1524 wird Anastasius Flus genannt

Swartz, Swartze

Bl. 041, Bl. 048, Bl. 051, Bl. 052, Bl. 057, Bl. 066v, Bl. 067v, Bl. 068v, Bl. 078, Bl. 117,
Swartz, Clese

1525 genannt

Cleße - Swartze

Bl. 177v,
Swartz, Clesgin

1494 genannt

Bl. 047v, Bl. 077v,
Swartz, Contze

Zwischen 1490 und 1496 genannt. Er war der Bruder des Heinrich

Concz - Swarz

Bl. 026, Bl. 028v, Bl. 030v, Bl. 032v, Bl. 033, Bl. 035, Bl. 035v, Bl. 036v, Bl. 042v, Bl. 048, Bl. 051, Bl. 054v, Bl. 055, Bl. 056, Bl. 058v, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 064, Bl. 068, Bl. 071, Bl. 075v, Bl. 091v, Bl. 092v, Bl. 114v, Bl. 118v,
Swartz, Heinrich

Zwischen 1490 und 1496 genannt. Er war der Bruder des Contze

Heynrich

Bl. 005v, Bl. 030v, Bl. 036v, Bl. 042v, Bl. 048, Bl. 114v,
Swartz, Henne

1495 erwähnt

Bl. 082v, Bl. 085v, Bl. 087,
Swartz, Katharina
  • 1492 als Ehefrau des Peter genannt
  • Zwischen 1493 und 1496 erwähnt

Kartherine, Katheringe, Kattering

Bl. 029v, Bl. 030v, Bl. 036v, Bl. 038, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 044v, Bl. 048, Bl. 050, Bl. 060v, Bl. 062v, Bl. 064v, Bl. 075, Bl. 096, Bl. 097, Bl. 097v, Bl. 099v,
Swartz, N.N.

1492 genannt

Bl. 028,
Swartz, Peter
  • 1490 genannt
  • 1491 wird Peter Swartz, der Maurer von Ingelheim genannt. Er war mit Katharina verheiratet
  • 1492 wird Peter Swartz erwähnt
  • 1493 wird Peter als verstorben bezeichnet

Peder

Bl. 007v, Bl. 008a, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 026v, Bl. 029v, Bl. 030v, Bl. 032v, Bl. 033, Bl. 033v, Bl. 035v, Bl. 038, Bl. 041v, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 047, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 062v, Bl. 064v, Bl. 075, Bl. 096,
Sweden, Karl von
  • 1521 werden der verstorbene Karl von Sweden der alte und der junge Karl genannt
  • 1524 wird Karl von Schwedes genannt
  • 1524 werden der alte und der junge Karl von Sweden genannt
  • 1525 wird Carl der junge genannt

Carle - Schweden, Sweden,Swedenn, Schwedes

Bl. 048, Bl. 117, Bl. 120, Bl. 132v, Bl. 138v, Bl. 139, Bl. 144v, Bl. 154v,
Sweher (swer) →

→ Schwager

Sweitzerlein, Hans

1524 und 1525 Hans Sweitzerlin und Hans den man Switzerlein nennt und Hans → Metzler alias Sweitzerlin. Siehe auch → Hans, der Metzger

Hanns - Sweitzerlein, Sweitzerlin, Sweytzelein, Sweytzerlein

Bl. 146, Bl. 151, Bl. 164, Bl. 164v, Bl. 168v, Bl. 169v,
Swenck, Kettgin

1494 genannt

Bl. 051v a,
Swinde, Peter
  • 1523 wird Peter Swinge [!] genannt
  • 1523 wird Peter Swinde in derselben Angelegenheit genannt

Swijnd, Swinde

Bl. 083, Bl. 085v, Bl. 086, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 087v, Bl. 088, Bl. 088v, Bl. 091, Bl. 093, Bl. 169v,
Swinge, Peter →

→ Swinde, Peter

Switzer →

→ Hans, der Metzger