Stichwort Erklärung Schreibweisen Fundstellen
Stichwort Erklärung Schreibweisen Fundstellen
Baberlinsaue

1481 und 1526 erwähnt. Siehe auch → Au (Aue)

Baberlins augwen, Boberleß awe

Bl. 122, Bl. 236v,
Babst, Velten

Zwischen 1524 und 1527 als Amtmann (Officiat) des Mariengredenstiftes in Mainz genannt

 Veltenn - Babst, Bapst, Bobst

Bl. 003, Bl. 010, Bl. 011v, Bl. 068v, Bl. 100v, Bl. 103v, Bl. 103v, Bl. 120, Bl. 134v, Bl. 140, Bl. 150v, Bl. 193v, Bl. 202v, Bl. 277v,
Bach (Gewässer)

Wasserlauf

bach

Bl. 088, Bl. 112, Bl. 119v, Bl. 149v, Bl. 150v, Bl. 170, Bl. 170v, Bl. 182v, Bl. 242v, Bl. 255v, Bl. 271v,
Bach (Örtlichkeit)

1474 wird ein Acker auf der alten Bach erwähnt

off der alden bache

Bl. 104v,
Bacharach (Ort)

Bacharach am Rhein. ⊗ Lage. Bacharach bei ⇒ regionalgeschichte.net. Siehe auch → Amtmann (Bacharach)

Personen → Dongus (Elsgin) → Emerich (Bernhard) → Emerich (Clase) → Engelman → Glaser (Contzgin und Agnes) → Landschade (Ulrich)

Bacherach

Bl. 035, Bl. 035v, Bl. 037, Bl. 045, Bl. 061, Bl. 064, Bl. 064v, Bl. 084, Bl. 123v, Bl. 125, Bl. 229v, Bl. 230v,
Bacharach, Thomas von

1475, 1476 und 1477 erwähnt

Thomus, Dongus - Bacherach

Bl. 115, Bl. 125, Bl. 125v, Bl. 128, Bl. 128v, Bl. 129v, Bl. 158,
Back, Clas

1477 und 1480 erwähnt

Clas - Back, Backe

Bl. 016, Bl. 155, Bl. 159,
Back, Clese
  • Zwischen 1477 und 1480 wird ein Clese Back erwähnt
  • 1518 und 1521 wird Clese Back genannt
  • 1523 wird Clese als verstorbener Ehemann der Katherin Stortzkopp und danach als der der Elisabeth (Else) genannt
  • 1524 werden Clese und Else erwähnt

Cleße - Back

Bl. 001a/v, Bl. 028, Bl. 053v, Bl. 072, Bl. 080, Bl. 083, Bl. 085v, Bl. 088v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 105, Bl. 107, Bl. 110v, Bl. 111v, Bl. 112, Bl. 114, Bl. 119, Bl. 119v, Bl. 133, Bl. 136, Bl. 137, Bl. 151v, Bl. 161, Bl. 162, Bl. 162v, Bl. 163,
Back, Dyna

1523 als Schwester des Hengen genannt, Tochter des Clese und der Elisabeth

Dijna

Bl. 083, Bl. 085v,
Back, Elisabeth (Else)
  • Zwischen 1518 und 1522 genannt
  • Zwischen 1523 und 1527 als verstorbene Ehefrau des Clese erwähnt

Elisabeth, Els, Else, Elß

Bl. 001a, Bl. 009v, Bl. 028v, Bl. 039, Bl. 056v, Bl. 083, Bl. 085v, Bl. 088v, Bl. 094v, Bl. 096, Bl. 105, Bl. 105v, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 108, Bl. 133, Bl. 135v, Bl. 136, Bl. 137, Bl. 174, Bl. 185v,
Back, Hengen

1523 als Bruder der Dyna, Sohn des Clese und der Elisabeth

Bl. 083, Bl. 085v,
Back, Hengin

1485 wird der Knecht Hengin Back erwähnt

Hengin - Back

Bl. 240,
Back, Henne

1468 (auch der junge), 1469, 1471, 1472, 1474, 1475, 1476, 1477, 1478, 1479 (auch als Unterschultheiß), 1480 (auch als Kirchenmeister und Unterschultheiß), 1482 (der junge), 1483 (auch als Unterschultheiß) sowie zwischen 1491 und 1500 genannt

Hen, Henne - Bocke

Bl. 010, Bl. 012, Bl. 012v, Bl. 013v, Bl. 017, Bl. 024, Bl. 025, Bl. 031, Bl. 036v, Bl. 043, Bl. 068v, Bl. 081, Bl. 083, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 086, Bl. 088v, Bl. 092v, Bl. 108, Bl. 115v, Bl. 116, Bl. 119, Bl. 120, Bl. 127, Bl. 127, Bl. 130, Bl. 130v, Bl. 131v, Bl. 136v, Bl. 137v, Bl. 138, Bl. 151v, Bl. 152, Bl. 152v, Bl. 153v, Bl. 155v, Bl. 156, Bl. 156, Bl. 156v, Bl. 157, Bl. 157v, Bl. 158, Bl. 163, Bl. 165v, Bl. 166, Bl. 166v, Bl. 169v, Bl. 170, Bl. 170v, Bl. 171, Bl. 171v, Bl. 172, Bl. 179, Bl. 181, Bl. 188v, Bl. 189v, Bl. 193v, Bl. 194, Bl. 194v, Bl. 195v, Bl. 196v, Bl. 199, Bl. 200v, Bl. 205v, Bl. 206, Bl. 207, Bl. 218, Bl. 240, Bl. 251, Bl. 253v, Bl. 264v,
Back, Mechthild

1523 Tochter der Dyna Back

Bl. 083,
Back, N. N.

1477 (als ehemaliger Bürgermeister), 1479, 1481, 1482, 1484 und 1501 wird ein Back erwähnt

Back, Bock

Bl. 041, Bl. 197v, Bl. 229, Bl. 232v, Bl. 235, Bl. 252, Bl. 254, Bl. 257, Bl. 273, Bl. 274, Bl. 275, Bl. 276, Bl. 276v,
Back, Peter

1499 und 1500 wird Peter Bock aus Partenheim genannt

Bock

Bl. 204, Bl. 206, Bl. 212v, Bl. 215, Bl. 217, Bl. 235,
Backhaus (Heidesheim)

1469 erwähnt

Bl. 031v,
Backhaus (Nieder-Ingelheim)
  • 1475 wird das Backhaus an der Straße erwähnt
  • 1521 wird das hinterste Backhaus mit dem Born erwähnt

backhusche

Bl. 012, Bl. 018, Bl. 020, Bl. 115v,
Backhaus (Ober-Ingelheim)
  • 1523 wird das Backhaus neben dem Schöffenhaus in Ober-Ingelheim genannt
  • 1523 wird das Backhaus an der Mittelsten Pforte in der Altengasse genannt
  • 1525 und 1527 wird ein Backhaus in Ober-Ingelheim erwähnt

bachhuß, backhausß, backhusch

Bl. 088v, Bl. 093, Bl. 155v, Bl. 184v,
Backhaus (Wackernheim)

1471 wird das "Alte Backhaus" genannt

alde backhusche

Bl. 167,
Backhaus (Winternheim)

Backhuß

Bl. 281,
Backlohn

backlon

Bl. 253,
Backofen (Örtlichkeit)

1480 wird ein Wingert im Backofen erwähnt

ymm Backofen

Bl. 205v,
Badekittel

Bademantel, Badeumhang (⇒ FWB)

batkiddel

Bl. 152v,
Bademagd

Gehilfin des Baders (⇒ FWB). Personen: → Katherin

Bl. 153,
Bademer, Peter

1528 wird Peter Bademer genannt

Peter - Badamar, Bademer

Bl. 234v, Bl. 252v,
Badenheim (Ort)

ö Bad Kreuznach. ⊗ Lage. Badenheim bei ⇒ regionalgeschichte.net. Personen: → Diel (Peter)

Badenheijm

Bl. 042v, Bl. 044, Bl. 067, Bl. 095v, Bl. 098v, Bl. 103v,
Badenheim, Peter von
  • 1468, 1469, 1473, 1474, 1476, 1477, 1478, 1479, 1480, 1481 sowie 1484 wird ein Peter von Badenheim erwähnt
  • 1521 wird ein Peter von Badenheim als Dienstknecht bezeichnet

Peder - Badenheim, Badenheijm, Badenheym

Bl. 005, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 008v, Bl. 009v, Bl. 013, Bl. 014, Bl. 014v, Bl. 016, Bl. 028, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 033, Bl. 033v, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 046, Bl. 055v, Bl. 060, Bl. 061, Bl. 073, Bl. 083, Bl. 094, Bl. 100, Bl. 101, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 119, Bl. 120, Bl. 132, Bl. 142, Bl. 151, Bl. 151v, Bl. 159, Bl. 160v, Bl. 161, Bl. 161v, Bl. 182, Bl. 232, Bl. 233v, Bl. 235v, Bl. 237v,
Badenheim, Wendeling von

1522 genannt

Badenheijm

Bl. 067,
Badenheimer genannt Jugenheim, Peter

1521 wird Peter Badenheimer genannt Jugenheim genannt. Siehe → Jugenheim (Peter)

Peter - Badenheijmer - Gugeßheim

Bl. 026v,
Badenheimer, N. N.

1484 genannt

Badenhemmer

Bl. 229v,
Bader →

→ Beder

Badestube
  • 1479, 1521, 1525 und 1527 wird die Badestube beim Marktbrunnen in Ober-Ingelheim genannt
  • 1481 wird die Badestube in der Uffhub erwähnt

badstube, badtstuben, baijdtobe, batstub, batstoben

Bl. 032, Bl. 038, Bl. 083, Bl. 091, Bl. 121v, Bl. 154, Bl. 169v, Bl. 170, Bl. 170v, Bl. 202, Bl. 205, Bl. 207, Bl. 213v,
Badeweg

1476 und 1522 erwähnt

aym Bade wege, am Badeweg

Bl. 030, Bl. 037v, Bl. 122v, Bl. 126v, Bl. 130,
Badgeld

Gebühr für die Nutzung eines Bades (⇒ FWB)

badegelt, bad gelt

Bl. 063v, Bl. 130v,
Baecker (Bäcker/Tätigkeit)

Personen: → Becker → Blanck (Hans) → Clese (Clesgin) → Gertener (Clesgin) → Hinsel → Lorch (Clesgin) → Planck → Schram → Stephanshausen → Switzer (Peter)

becker

Bl. 004, Bl. 017, Bl. 021v, Bl. 025v, Bl. 027v, Bl. 043v, Bl. 045, Bl. 051, Bl. 086v, Bl. 139v, Bl. 141, Bl. 163v, Bl. 180, Bl. 199v, Bl. 218,
balann

Ausruf des Erschreckens bzw. des Zorns. Siehe auch → Schimpfwörter

Bl. 145,
Baldemar, Clesgin

1477 und 1480 erwähnt

Cleßgin - Baldemar, Baldmar

Bl. 014, Bl. 042v, Bl. 135v, Bl. 150,
Baldemar, Ketgin

14787 erwähnt

Ketgin - Baldmar

Bl. 060,
Balduff, Hans, genannt Wagner

1521 wird Hans Wagener genannt

Hanß Wagener

Bl. 031v, Bl. 048, Bl. 049v,
Baldwinge (Örtlichkeit)

1501 genannt

baldwinge

Bl. 256,
Ballemer, Clesgin

1484 genannt

Cleßgin - Ballemer

Bl. 279v,
Ballentheimer, Clesgin

1480 genannt

Cleßgin - Ballentheimer

Bl. 162v,
Baltz, Henne

1481 wird Henne Baltzer von Bingen erwähnt

Henne - Baltze, Baltzer

Bl. 171, Bl. 171v,
Baltz, Johan

1528 wird Herr Johan Baltz erwähnt

Johann - Balz

Bl. 173v,
Baltzwiler

Bisher nicht identifizierter Ort. Personen → Mathis (Hans)

Bl. 275,
Baluff →

Siehe → Wener (Hans, genannt Baluff)

Baluff

Baluff, Hengen

1523 genannt

Bl. 074,
Bandhaken

hakenartiges Werkzeug des Böttchers (⇒ FWB). Siehe auch → Haken (Krappe)

bijndt krappen

Bl. 032,
Bandmesser

Messer (Handbeil) zum Behauen der Fassreife (⇒ DWB)

Bl. 228, Bl. 228v,
Bank

Sitzgelegenheit. Zu anderen Wortbedeutungen (Tisch, Brustwehr, Redensart) (⇒ Lexer)

banck, bencke

Bl. 020, Bl. 032, Bl. 041,
Bann

Der Begriff wird stets im Kontext übertragen (⇒ DRW)

Bl. 059v, Bl. 061v, Bl. 073v, Bl. 107, Bl. 137v, Bl. 140v, Bl. 141,
Bann und Acht (Paarformel)

In den Haderbüchern im Sinne von »gerichtlicher Verfolgung« (acht) oder Anklage (ban)

acht oder ban, ban (bande) ader (kyserliche) acht, bande

Bl. 008v, Bl. 018v, Bl. 021, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 039, Bl. 041, Bl. 046v, Bl. 047, Bl. 074v, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 124, Bl. 137v, Bl. 138, Bl. 255v, Bl. 289,
Bann und Frieden (Paarformel)

Bann und Frieden darüber machen. Der Schultheiß als Vorsitzender des Gerichts und Vertreter des Gerichtsherrn bestätigt einen Rechtsvorgang, insbesondere eine Gütereinsetzung, und beendet damit das Verfahren (⇒ DRW)

ban vnd freden, ban vnd fridden

Bl. 002, Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 005, Bl. 005v, Bl. 008v, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 011v, Bl. 013, Bl. 014, Bl. 014v, Bl. 015v, Bl. 015v, Bl. 016v, Bl. 017v, Bl. 019v, Bl. 020v, Bl. 021v, Bl. 022, Bl. 023v, Bl. 026, Bl. 027, Bl. 027, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 035v, Bl. 035v, Bl. 039, Bl. 039v, Bl. 041, Bl. 042, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 053v, Bl. 054v, Bl. 055, Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 059v, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 061, Bl. 062v, Bl. 064v, Bl. 066, Bl. 067v, Bl. 069v, Bl. 070v, Bl. 071a, Bl. 072, Bl. 075v, Bl. 078v, Bl. 082v, Bl. 082v, Bl. 086v, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 097v, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 099v, Bl. 102, Bl. 102, Bl. 106, Bl. 106, Bl. 109v, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 113v, Bl. 113v, Bl. 115, Bl. 115v, Bl. 117v, Bl. 119v, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 120v, Bl. 121, Bl. 122v, Bl. 122v, Bl. 123, Bl. 123v, Bl. 123v, Bl. 126, Bl. 127v, Bl. 128, Bl. 130v, Bl. 131, Bl. 132, Bl. 132v, Bl. 133, Bl. 133, Bl. 133v, Bl. 134, Bl. 134v, Bl. 134v, Bl. 135, Bl. 136v, Bl. 138v, Bl. 143v, Bl. 144, Bl. 146v, Bl. 147v, Bl. 148, Bl. 151, Bl. 152, Bl. 155v, Bl. 157, Bl. 157, Bl. 157, Bl. 157, Bl. 157v, Bl. 157v, Bl. 158v, Bl. 159v, Bl. 160v, Bl. 161, Bl. 161v, Bl. 162, Bl. 163v, Bl. 164, Bl. 164v, Bl. 164v, Bl. 166v, Bl. 167, Bl. 169v, Bl. 171, Bl. 171, Bl. 172, Bl. 173v, Bl. 175, Bl. 181v, Bl. 188v, Bl. 189, Bl. 193, Bl. 193v, Bl. 194v, Bl. 203v, Bl. 203v, Bl. 205v, Bl. 206v, Bl. 207, Bl. 208v, Bl. 209, Bl. 212, Bl. 212v, Bl. 213, Bl. 214v, Bl. 219v, Bl. 223, Bl. 228, Bl. 228v, Bl. 231, Bl. 231v, Bl. 236v, Bl. 240v, Bl. 241, Bl. 241v, Bl. 243v, Bl. 244, Bl. 245, Bl. 246, Bl. 249v, Bl. 250v, Bl. 254v, Bl. 256v, Bl. 261, Bl. 262v, Bl. 263, Bl. 265v, Bl. 272v, Bl. 274, Bl. 274v, Bl. 275, Bl. 277, Bl. 279, Bl. 280,
Banngarten (Örtlichkeit)

1499 genannt

bangarten

Bl. 232,
Banngartenerbach

1474 genannt

bangarter bache

Bl. 170, Bl. 180v,
Banngeld

Entgelt für das Bannen, Gerichtsgeld (⇒ DRW)

bann gelt

Bl. 062,
Bapperg, Konrad

1480 und 1481 Vikar und Amtmann von St. Stephan zu Mainz

Bapperg, Bopart, Bappel

Bl. 203, Bl. 212v, Bl. 216v, Bl. 217, Bl. 218, Bl. 218v, Bl. 219v,
bar (Bargeld)

Siehe auch → Geld

bargelt

Bl. 014v, Bl. 052v, Bl. 080v, Bl. 090v, Bl. 121, Bl. 123, Bl. 135v, Bl. 139, Bl. 258,
Barbara (Barbare virginis)

Heiligentag: 4. Dezember. Siehe den Artikel im ⇒ Heiligenlexikon

Bl. 001, Bl. 008, Bl. 060v, Bl. 084, Bl. 093v, Bl. 093v, Bl. 097, Bl. 127v, Bl. 143v, Bl. 146v, Bl. 158v, Bl. 237v,
Barbel (Name)

1495 und 1495 wird Barbel, Magd des Herrn Johan Bitzel genannt

Bl. 072v, Bl. 074v, Bl. 075v, Bl. 077, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 080v, Bl. 081v, Bl. 082, Bl. 083,
Barchent

Mischgewebe aus Leinen und Baumwolle bzw. aus Schafwolle (⇒ FWB)

barchenn

Bl. 073, Bl. 075, Bl. 268, Bl. 268v,
Barnabas apostolus

Heiligentag: 11. Juni. Siehe den Artikel im ⇒ Heiligenlexikon

Barnabe apoʃtoli

Bl. 074, Bl. 129,
Bart, Clese (Clesgin)

1476, 1481 (Sohn des Enders) und 1497 genannt

Clese, Clesgin - Bart

Bl. 025, Bl. 102v, Bl. 226,
Bart, Ebe

1497 als Ehefrau des Bart genannt

Bl. 114v,
Bart, Enders (Endres)

Zwischen 1469 und 1480 erwähnt, 1481 (als Vater des Clese) bezeichnet

Enders, Enderß, Endres - Barte

Bl. 030v, Bl. 033v, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044v, Bl. 045v, Bl. 046v, Bl. 047v, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 051v, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 054, Bl. 054, Bl. 054v, Bl. 055v, Bl. 057, Bl. 057v, Bl. 058, Bl. 060, Bl. 062v, Bl. 066, Bl. 068, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 070v, Bl. 071, Bl. 071v, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 078, Bl. 081v, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 090, Bl. 093, Bl. 094, Bl. 095v, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 105, Bl. 106, Bl. 107, Bl. 120v, Bl. 121, Bl. 121v, Bl. 127v, Bl. 129v, Bl. 130v, Bl. 131, Bl. 132, Bl. 134v, Bl. 135, Bl. 148v, Bl. 149v, Bl. 150, Bl. 151, Bl. 151v, Bl. 152v, Bl. 155v, Bl. 156v, Bl. 157, Bl. 157v, Bl. 158, Bl. 162, Bl. 163v, Bl. 177v, Bl. 184, Bl. 196v, Bl. 198v, Bl. 211, Bl. 211v, Bl. 212, Bl. 213, Bl. 215v, Bl. 216, Bl. 218v, Bl. 226, Bl. 227v, Bl. 228, Bl. 229v, Bl. 230v, Bl. 237,
Bart, Grede

1481 als Enkelin des Enders (Endres) genannt

Grede - Bart

Bl. 229v, Bl. 230v,
Bart, Gredgin

1477 als Witwe des Bart genannt

Gredgin - Bart

Bl. 152,
Bart, Gude

1498 genannt

Bl. 187,
Bart, Heinrich

1499 als Altarist und Präsenzamtmann zu St. Christoph in Mainz genannt

Bl. 139, Bl. 139v, Bl. 140v,
Bart, Hengin

1522 als Essenheimer Einwohner genannt

Hengin - Barthen

Bl. 032,
Bart, Henne
  • 1476, 1477, 1480 und 1484 erwähnt
  • 1479 wird er als Bürgermeister bezeichnet

Henne, Henn - Bart, Bartshenne

Bl. 005, Bl. 005v, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 011, Bl. 019, Bl. 020, Bl. 021, Bl. 024v, Bl. 025v, Bl. 028v, Bl. 029v, Bl. 105, Bl. 106, Bl. 108v, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 111, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 113, Bl. 113v, Bl. 114, Bl. 115, Bl. 116, Bl. 118v, Bl. 142, Bl. 230v, Bl. 231,
Bart, Hirman

1521 genannt

Barth

Bl. 045v,
Bart, Kett

1528 als Anrainer(in) genannt

kett - Bart

Bl. 181v,
Bart, N. N.

Zwischen 1473 und 1481 sowie zwischen 1485 und 1501 genannt. 1497 wird Bart als Ehemann der Ebe bezeichnet

Bl. 009, Bl. 010, Bl. 012v, Bl. 013, Bl. 013v, Bl. 014, Bl. 015v, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 023, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 025v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 027v, Bl. 028, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 030v, Bl. 031, Bl. 031v, Bl. 040, Bl. 041, Bl. 042, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 047, Bl. 048, Bl. 048v, Bl. 049v, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 052v, Bl. 053, Bl. 054v, Bl. 056v, Bl. 058, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 062, Bl. 065, Bl. 066v, Bl. 067, Bl. 069, Bl. 070, Bl. 070v, Bl. 071, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 082, Bl. 083, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 085v, Bl. 086, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 087v, Bl. 088, Bl. 088v, Bl. 089v, Bl. 090v, Bl. 091, Bl. 092, Bl. 092v, Bl. 093, Bl. 093v, Bl. 095, Bl. 095v, Bl. 096, Bl. 096v, Bl. 097, Bl. 098v, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 100, Bl. 100v, Bl. 101v, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 104v, Bl. 105, Bl. 105v, Bl. 106v, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 108, Bl. 109, Bl. 110v, Bl. 111, Bl. 111v, Bl. 112, Bl. 113, Bl. 113v, Bl. 114v, Bl. 115v, Bl. 116, Bl. 116v, Bl. 117, Bl. 117v, Bl. 118, Bl. 118v, Bl. 119, Bl. 119v, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 121, Bl. 121v, Bl. 122, Bl. 122v, Bl. 123, Bl. 123v, Bl. 125, Bl. 125v, Bl. 126, Bl. 126v, Bl. 127, Bl. 127v, Bl. 128, Bl. 129, Bl. 129v, Bl. 130, Bl. 131v, Bl. 132, Bl. 132v, Bl. 133, Bl. 133v, Bl. 134v, Bl. 136, Bl. 139, Bl. 142, Bl. 144v, Bl. 146, Bl. 147, Bl. 150, Bl. 157, Bl. 159v, Bl. 161, Bl. 162, Bl. 163v, Bl. 164, Bl. 164v, Bl. 165v, Bl. 173, Bl. 177, Bl. 177v, Bl. 178, Bl. 179, Bl. 179v, Bl. 180, Bl. 180v, Bl. 181v, Bl. 182, Bl. 182v, Bl. 186v, Bl. 188v, Bl. 229, Bl. 237v,
Barte

Beil, Streitaxt (⇒ FWB)

Bl. 239, Bl. 239v,
Barth, der Metzger →

→ Metzger (Barth)

 

 

Bl. 080v,
Bartholomäus (Name)
  • 1482 wird Bartholomäus als Kirchenmeister erwähnt
  • 1496 werden Bartholomäus bzw. Bartholomäus der alte von Nieder-Ingelheim genannt

Bartolmus

Bl. 095v, Bl. 100v, Bl. 102, Bl. 108, Bl. 114v, Bl. 240v, Bl. 279,
Bartholomäus, Clese

1478, 1479, 1480, 1481, 1482, 1483 und 1484 sowie 1524, 1525 und 1527 wird Clese Bartholomäus aus Weinheim erwähnt

Clese - Bartolmeus, Bartholmes, Bartholomeus

Bl. 060v, Bl. 063, Bl. 077v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 102, Bl. 148, Bl. 152, Bl. 163, Bl. 187, Bl. 187v, Bl. 202, Bl. 228, Bl. 230, Bl. 243v, Bl. 255, Bl. 257, Bl. 259, Bl. 273, Bl. 276,
Bartholomäus, Clesgin
  • 1483 und 1484 wird Clesgin Bartholomäus aus Weinheim genannt
  • 1522 wird Clesgin Bartholomäus genannt Clesgin Dein erwähnt. Siehe auch → Dein (Clesgin)

Cleszgin, Cleßgin - Bartolmeus, Bartholmeus

Bl. 030v, Bl. 239, Bl. 269v, Bl. 275,
Bartholomäus, Emmel

1523 und 1524 (als Vater des Thonges) sowie 1526 genannt

Emmel - Bartholmes

Bl. 048v, Bl. 058v, Bl. 062, Bl. 065v, Bl. 070v, Bl. 082v, Bl. 117v, Bl. 124,
Bartholomäus, Henne

1521, 1522 und 1523 als Sohn des Peter genannt

Henne - Bartholmeß

Bl. 003, Bl. 028, Bl. 033v, Bl. 038,
Bartholomäus, Matheus

1524 und 1527 genannt

Matheus, Matheis - Bartholmes

Bl. 067, Bl. 067v, Bl. 131,
Bartholomäus, Peter
  • 1475, 1483, 1484, 1485 und 1495 (aus Nieder-Ingelheim kommend) erwähnt
  • 1521, 1522, 1523 und 1524 wird Peter, der Vater des Henne erwähnt
  • 1524 wird Peter als ehemaliger Spitalmeister bezeichnet
  • 1526 wird Peter Bartholomäus erwähnt

Peter, Peder - Bartholomeus, Bartolmeus, Bartholmeß

Bl. 003, Bl. 028, Bl. 028v, Bl. 038, Bl. 049v, Bl. 055v a, Bl. 072v, Bl. 073v, Bl. 076v, Bl. 080, Bl. 081, Bl. 117v, Bl. 118v, Bl. 188, Bl. 229, Bl. 230v, Bl. 268,
Bartholomäus, Thonges (Thomas)

1523 und 1524 als Sohn des Emmel sowie 1527 genannt

Thonges, Thomas - Bartholmes

Bl. 048v, Bl. 070v, Bl. 156, Bl. 156v,
Bartholomäustag

Heiligentag: 24. August. Siehe den Eintrag im ⇒ Heiligenlexikon

Barthelmes, Bartholmei, Bartholmej, Bartholmeus tag, Bartolomeß

Bl. 008, Bl. 010v, Bl. 011v, Bl. 012v, Bl. 017, Bl. 018, Bl. 020v, Bl. 023, Bl. 027, Bl. 035, Bl. 037, Bl. 037v, Bl. 039v, Bl. 040v, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 042, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 047, Bl. 047v, Bl. 050, Bl. 053, Bl. 060v, Bl. 064v, Bl. 064v, Bl. 066v, Bl. 069v, Bl. 070v, Bl. 072, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 076v, Bl. 076v, Bl. 078, Bl. 079, Bl. 080, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 082, Bl. 083, Bl. 085, Bl. 085, Bl. 085v, Bl. 090, Bl. 090, Bl. 091, Bl. 094, Bl. 095v, Bl. 102v, Bl. 104, Bl. 107v, Bl. 107v, Bl. 109, Bl. 110, Bl. 111, Bl. 113, Bl. 114, Bl. 115, Bl. 116, Bl. 117v, Bl. 118v, Bl. 128v, Bl. 130, Bl. 131v, Bl. 132, Bl. 135, Bl. 135, Bl. 135v, Bl. 137, Bl. 137, Bl. 138, Bl. 140v, Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 146, Bl. 146v, Bl. 147v, Bl. 148, Bl. 149, Bl. 149v, Bl. 150v, Bl. 151, Bl. 152, Bl. 154, Bl. 162v, Bl. 166v, Bl. 170, Bl. 171v, Bl. 172v, Bl. 174v, Bl. 174v, Bl. 175v, Bl. 176v, Bl. 179v, Bl. 184, Bl. 192, Bl. 193v, Bl. 198, Bl. 206v, Bl. 211v, Bl. 215, Bl. 217v, Bl. 222v, Bl. 223, Bl. 225v, Bl. 228, Bl. 231v, Bl. 251v, Bl. 256v, Bl. 257, Bl. 268, Bl. 269, Bl. 278v,
Bartholomeus, der Medder

1477 wird Bartholomeus, der Mäher, erwähnt

Bartholomeus der medder

Bl. 013v,
Bartolmus (Name)

1494 wird Bartolmus, der Nachfahre des Philip Endres genannt

Bl. 041v,
Base (Verwandte)

weibliche Verwandte, Schwester des Vaters, Kusine (⇒ FWB)

base, wase

Bl. 114, Bl. 114v, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 133v, Bl. 161v, Bl. 168, Bl. 169, Bl. 170, Bl. 235,
Base, Clesgin

1473 und 1474 wird Clesgin Base aus Assmannshausengenannt. Siehe auch → Assmannshausen (Clesgin)

Clesßgin - Base

Bl. 090v, Bl. 097, Bl. 098,
Base, Gredgin

1473 und 1474 als Tochter des Clesgin von Assmannshausen erwähnt. Siehe auch → Assmannshausen (Gredgin)

Gredgin - Base

Bl. 085, Bl. 095, Bl. 096v, Bl. 097, Bl. 097v, Bl. 098,
Basel (Ort)

Personen → Schneider (Oßwald) → Wener (Hans)

Basell

Bl. 160, Bl. 163,
Basel, Hans von

1524 und 1525 genannt. Vgl. → Wener (Hans) von Basel

Bl. 104, Bl. 173,
Basel, Oswald von

1527 genannt

Oßwald vonn Basell

Bl. 140, Bl. 141,
Baseman →

→ Bassman (Baßman)

Basenheimer, Contz

1490 genannt

Basenhemer

Bl. 005v,
Basenheimer, Henne
  • 1468 und 1476 erwähnt
  • 1522 als Zimmermann genannt

Henne - Baseheymer, Basenhemer, Basenheymer, Basennheimer, Basinheijmer

Bl. 005, Bl. 007v, Bl. 019, Bl. 057,
Basenheimer, Jeckel

1478, 1481 und 1484 genannt

Jeckel, Jekel - Basenheymer, Basenhemer

Bl. 079, Bl. 163, Bl. 193v, Bl. 195, Bl. 222v, Bl. 223, Bl. 225v,
Basenheimer, N. N.

1468 und 1484 erwähnt

Basenhemmer

Bl. 019v, Bl. 226v,
Bassman (Baßman), Cles
  • Zwischen 1496 und 1501 wird Cles Baßmann erwähnt. Er kam von Ober-Ingelheim
  • Zwischen 1521 und 1528 genannt

Cles, Cleß - Baßman, Baßmann

Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 052v, Bl. 068v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 092v, Bl. 096v, Bl. 102, Bl. 108v, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 110v, Bl. 111v, Bl. 114v, Bl. 116v, Bl. 117, Bl. 118, Bl. 118v, Bl. 119v, Bl. 121, Bl. 123, Bl. 125v, Bl. 128, Bl. 133v, Bl. 134v, Bl. 136v, Bl. 140, Bl. 140v, Bl. 142v, Bl. 143, Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 147v, Bl. 148v, Bl. 152, Bl. 157, Bl. 162v, Bl. 165v, Bl. 166, Bl. 166, Bl. 172v, Bl. 189, Bl. 253v,
Bassman (Baßman), Contze (Contzgin)

Zwischen 1490 und 1501 genannt. 1501 wird er als Baumeister bezeichnet

Contze, Contzgin, Contz

Bl. 002v, Bl. 004, Bl. 041v, Bl. 187v, Bl. 218v, Bl. 219v, Bl. 225, Bl. 226, Bl. 274v,
Bassman (Baßman), Leonhart

Zwischen 1527 und 1528 genannt

Leonhart, Leonhartt - Baßmann

Bl. 198v, Bl. 202, Bl. 234,
Bassman (Baßmann), Hengin

1478 genannt

Hengin - Baseman

Bl. 077,
Bastard

Hier im Sinne von »uneheliches Kind«

bastarte

Bl. 041v,
Bastian, Contz

1498 genannt

Bastuan

Bl. 168,
Batzen

Währungseinheit (⇒ FWB). Siehe auch → Währung

batzen, beßenn

Bl. 033v, Bl. 266v,
Bau

Instandhaltung eines Gutes oder Gebäudes

Bl. 041v, Bl. 073, Bl. 089v, Bl. 130, Bl. 181, Bl. 187, Bl. 202, Bl. 214, Bl. 228, Bl. 234, Bl. 242v, Bl. 246v, Bl. 279v,
Bau und Besserung (Paarformel)

Erhaltung der Substanz eines Hauses oder einer landwirtschaftlichen Fläche

buw vnd besserung

Bl. 001v, Bl. 007, Bl. 010v, Bl. 010v, Bl. 034v, Bl. 070, Bl. 070, Bl. 084, Bl. 114v, Bl. 121v, Bl. 134, Bl. 148, Bl. 161, Bl. 173, Bl. 185v, Bl. 204, Bl. 204v, Bl. 225, Bl. 227v, Bl. 238, Bl. 262v,
Bauch

Körperteil

bauch

Bl. 233,
Bauer, Else

1524 genannt

Elßse - Buer

Bl. 060,
Bauer, Hans

1526 Bürger und Müller in Mainz

Hansen - Bawer

Bl. 118v,
Bauer, Heinrich

1480 wird Heinrich Buer aus Geisenheim erwähnt

Heinrich - Buer

Bl. 200, Bl. 200v, Bl. 204, Bl. 205v,
Bauer, Heintze

1474 und 1476 wird Heintze Bauer erwähnt

Heincze - Buerheincze, Buhe

Bl. 104v, Bl. 143v,
Bauer, Heintzgin

1472 erwähnt

Heynczgin - Buer

Bl. 078,
Bauer, Hengin

1476 genannt

Hengin - Buhe

Bl. 141v, Bl. 142v,
Bauer, Henne
  • Zwischen 1473 und 1480, 1483 sowie zwischen 1485 und 1528 wird ein Henne Bauer erwähnt
  • 1478 wird Henne Bauer aus Wackernheim erwähnt
  • 1494 wird der alte Henne erwähnt. 1495 werden der junge und der alte Henne zusammen genannt. Im selben Jahr wird auch der jüngste Henne erwähnt
  • Zwischen 1496 und 1501 erscheinen der junge und der alte Henne Bauer. Die Schwester des alten Henne war Kette Acker
  • 1497 werden Henne Bauer, seine beiden Söhne namens Henne und sein Sohn Peter genannt
  • 1499 wird der junge Henne erwähnt, 1501 der junge Henne mit seinem Bruder Peter erwähnt
  • 1522 wird Henne Bauer (Buwer) von Wackernheim genannt
  • 1525 wird Henne Bauer als bereits verstorben erwähnt. Seine Schwester Juda heiratete → Thomas (Ernst)
  • 1527 wird Henne Bauer aus Sporkenheim erwähnt
  • 1528 wird ein Henne Bauer genannt

Henne - Buer, Buwer, Buerhenne

Bl. 006, Bl. 009, Bl. 009v, Bl. 010, Bl. 010v, Bl. 012v, Bl. 014v, Bl. 016v, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 024v, Bl. 025, Bl. 025v, Bl. 026v, Bl. 028, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 031v, Bl. 032, Bl. 032v, Bl. 041, Bl. 042, Bl. 042v, Bl. 044, Bl. 046, Bl. 057v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 064v, Bl. 065, Bl. 068v, Bl. 071, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 074v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 081, Bl. 082v, Bl. 083, Bl. 086v, Bl. 088, Bl. 088v, Bl. 092, Bl. 093, Bl. 093, Bl. 097, Bl. 098v, Bl. 100v, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 104v, Bl. 107, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 113, Bl. 115, Bl. 116, Bl. 117v, Bl. 121v, Bl. 122v, Bl. 125, Bl. 127, Bl. 129, Bl. 133v, Bl. 138, Bl. 141v, Bl. 142, Bl. 145, Bl. 147, Bl. 148, Bl. 148v, Bl. 151, Bl. 152, Bl. 152v, Bl. 152v, Bl. 153v, Bl. 154, Bl. 156, Bl. 156v, Bl. 158v, Bl. 160v, Bl. 162v, Bl. 165v, Bl. 176, Bl. 177, Bl. 183, Bl. 184, Bl. 184v, Bl. 187, Bl. 188v, Bl. 201, Bl. 235, Bl. 258v,
Bauer, Martin

Zwischen 1521 und 1528 als Vikar im Liebfrauenstift zu Mainz genannt

Marten - Bawer, Buer

Bl. 048, Bl. 175v, Bl. 211, Bl. 212, Bl. 212v,
Bauer, N. N.

1484 wird ein Buwer erwähnt

Buwer

Bl. 280v,
Bauer, Peter
  • 1497 wird Peter als Bruder des Henne und Sohn des Henne erwähnt
  • 1501 als Bruder des jungen Henne genannt
Bl. 152v, Bl. 184,
Baum (Bäume)

Hier in der Wortbedeutung Pflanze (⇒ FWB). Siehe auch: → Birnbaum → neß → Nussbaum

baum, paum

Bl. 007v, Bl. 033, Bl. 039v, Bl. 053, Bl. 073v, Bl. 074, Bl. 074, Bl. 115, Bl. 122v, Bl. 123, Bl. 125v, Bl. 138, Bl. 138v, Bl. 141v, Bl. 149, Bl. 157, Bl. 158, Bl. 161, Bl. 172, Bl. 173v, Bl. 181v, Bl. 196v, Bl. 266v, Bl. 268v,
Baum →

→ Schaltbaum

Baum, Henneckin zum

1525 genannt

Henneckin - Bawm

Bl. 155v,
Baumann

Bauer, Landmann (⇒ FWB)

buweman

Bl. 008v,
Baumburg, Frederin

1523 als Vikar an der St. Stephanskirche zu Mainz genannt

Bl. 089v,
Baumeister

Siehe → Baßman (Contz) → Belling (Henne) → Flach (Hans) → Flach (Jörg) → Hartmann (Ritz) → Hertwin (Henne) → Hirt (Philip) → Liebfrauen-Bruderschaft → Lupes (Jeckel, Daxweiler) → Schoneberg (Clesgin, Spabrücken) → Stommel (Peter, Mainz) → Swartz (Peter)

bumeister

Bl. 011v, Bl. 025, Bl. 069v, Bl. 085v, Bl. 166v, Bl. 181v, Bl. 182, Bl. 262, Bl. 263, Bl. 263v, Bl. 274v, Bl. 278v, Bl. 281,
Baumeister (Daxweiler)

1481 erwähnt

Bl. 230,
Baumfeld

Eine Wiese oder ein Garten, der mit Obstbäumen bestanden ist

baumfelt

Bl. 188v, Bl. 189,
Baumgarten

Wiese in der Nähe des Dorfes, mit Obstbäumen bestanden, eine Streuobstwiese

baumgarten

Bl. 013, Bl. 188, Bl. 188v,
Bauverbot

1480 wird ein Bauverbot auf einem bestimmten Grundstück erwähnt

Bl. 215v,
Bayern, Herzöge von

Beyernn

Bl. 057v, Bl. 238,
Beamter

Funktionsträger, Inhaber eines obrigkeitlichen Amtes (= FWB)

beampt herren

Bl. 101v, Bl. 135, Bl. 237v, Bl. 252v, Bl. 253,
Becher (Gefäß)

Becher, Trinkgefäß (⇒ FWB)

becher

Bl. 204,
Bechtelmontz

1491 als verstorbener Ehemann der Else von Scharfenstein genannt

Bl. 013,
Bechtelmontz, Hans

1496 als Ehemann der Schwester des Johan von Scharfenstein genannt

Bl. 103,
Bechter, Henne

1527 erwähnt

Henn - Bechter

Bl. 158v,
Bechtold, Gerhart

1482 genannt

Gerhart - Bechtolt

Bl. 217v, Bl. 218,
Bechtolff, Agnes

1501 genannt

Bl. 263,
Bechtolff, Bartholomäus

1483 als bereits verstorben bezeichnet

Bartholmeß - Bechtolff

Bl. 265,
Bechtolff, der scheele

1469 und 1472 erwähnt

der schel Bechtolff

Bl. 051, Bl. 076,
Bechtolff, Heinrich

1483 wird Heinrich Bechtolff von Winkel erwähnt

Heinrich - Bechtolff

Bl. 265, Bl. 265v,
Bechtolff, Henne

1501 genannt

Bl. 278v, Bl. 280,
Bechtolff, Nese

1497 und 1499 genannt

Bl. 157v, Bl. 204v, Bl. 209v, Bl. 212v,
Bechtolff, Otilie

1483 Ehefrau des Heinrich

Otilie- Bechtolff

Bl. 265,
Bechtolff, Peter

Zwischen 1491 und 1495 genannt. 1499 wird Peter als bereits verstorben bezeichnet

Peder

Bl. 010v, Bl. 027, Bl. 027v, Bl. 038, Bl. 063v, Bl. 091v, Bl. 092v, Bl. 204v,
Bechtolff, Philip

1468 wird Philip Bechtolff aus Mainz erwähnt

Philip - Bechtolff

Bl. 014,
Bechtolsheim (Ort)

nö Alzey. ⊗ Lage. Bechtolsheim bei ⇒ regionalgeschichte.net. Personen → Stockin (Agnes)

Bechtelsheim, Bechtelßheim, Bechtelßheijm, Bechtelßum, Bechteßheim, Bechtolßheim, Bechtthelsheim 

Bl. 026, Bl. 043, Bl. 150, Bl. 156v, Bl. 158,
Bechtolsheim, Elisabeth von

1529 Priorin im Kloster Engelthal

Elizabeth - Bechtelßheim

Bl. 276v,
Bechtolsheim, Wilhelm von

1494 genannt

Bechtelßheim

Bl. 044v, Bl. 045,
Beckelnheim →

→ Böckelheim

Becken

Becken, Schale (⇒ Lexer)

becken

Bl. 032,
Becker, Adam

1494 als Ehemann der Else genannt

Bl. 066,
Becker, Antze

1484 genannt

Antze - Becker

Bl. 275,
Becker, Barbel
  • 1479 wird Barbel, die Tochter des Contzgin Becker erwähnt
  • 1522 und 1525 wird Beckers Barbel aus Nieder-Ingelheim erwähnt
Bl. 059v, Bl. 153v, Bl. 189, Bl. 189v,
Becker, Barth

1520, 1521, 1522, 1523, 1524 und 1527 genannt

Bl. 010v, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 021, Bl. 026, Bl. 042v, Bl. 043v, Bl. 045v, Bl. 045v, Bl. 048, Bl. 051, Bl. 069, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 078, Bl. 129v,
Becker, Clese
  • 1484 und zwischen 1490 und 1500 wird (der Hirt bzw. Schäfer) Cles Becker erwähnt
  • 1529 wird Cles Becker aus Winkel genannt

Cles - Becker

Bl. 002, Bl. 042v, Bl. 044, Bl. 046, Bl. 050, Bl. 050v, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 059, Bl. 060, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 062, Bl. 062v, Bl. 064, Bl. 067, Bl. 068, Bl. 074v, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 077, Bl. 078, Bl. 079v, Bl. 082, Bl. 082v, Bl. 083, Bl. 086, Bl. 086v, Bl. 100v, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 124, Bl. 125, Bl. 131v, Bl. 137v, Bl. 148, Bl. 179v, Bl. 180, Bl. 182v, Bl. 227v, Bl. 251v, Bl. 263v, Bl. 274,
Becker, Clesgin
  • 1470, zwischen 1476 und 1482 sowie 1484 wird Clesgin erwähnt
  • Zwischen 1490 und 1501 wird Clesgin Becker aus Schwabenheim erwähnt. Er war der Vater des Hanman
  • 1522 wird er für das Jahr 1495, 1523 für das Jahr 1481 erwähnt

Cleßgin - Becker

Bl. 003, Bl. 005v, Bl. 006v, Bl. 008, Bl. 008v, Bl. 011v, Bl. 014, Bl. 014v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020v, Bl. 024, Bl. 026, Bl. 028, Bl. 032v, Bl. 033v, Bl. 034, Bl. 034v, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 037v, Bl. 041, Bl. 042, Bl. 043v, Bl. 047v, Bl. 050v, Bl. 053v, Bl. 055, Bl. 057v, Bl. 057v, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 067v, Bl. 069v, Bl. 073v, Bl. 075v, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 077v, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 080, Bl. 081, Bl. 082v, Bl. 085v, Bl. 085v, Bl. 087, Bl. 088, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 093, Bl. 096, Bl. 097v, Bl. 100v, Bl. 102v, Bl. 106v, Bl. 108v, Bl. 110, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 118v, Bl. 121v, Bl. 122, Bl. 123, Bl. 128, Bl. 136, Bl. 136v, Bl. 140v, Bl. 141, Bl. 141v, Bl. 142, Bl. 144, Bl. 148v, Bl. 149v, Bl. 152v, Bl. 162v, Bl. 163, Bl. 163, Bl. 163v, Bl. 164, Bl. 165, Bl. 165v, Bl. 168v, Bl. 169, Bl. 173, Bl. 173v, Bl. 177v, Bl. 178, Bl. 179, Bl. 180v, Bl. 181, Bl. 181v, Bl. 188v, Bl. 191, Bl. 191v, Bl. 192, Bl. 192v, Bl. 195, Bl. 197v, Bl. 199v, Bl. 204v, Bl. 204v, Bl. 206, Bl. 208, Bl. 208v, Bl. 208v, Bl. 209, Bl. 209, Bl. 210v, Bl. 215, Bl. 216, Bl. 217, Bl. 221v, Bl. 222, Bl. 222v, Bl. 231, Bl. 232, Bl. 233, Bl. 235, Bl. 235v, Bl. 238, Bl. 241v, Bl. 243v, Bl. 244, Bl. 247, Bl. 249, Bl. 250v, Bl. 251v, Bl. 252, Bl. 252v, Bl. 253, Bl. 259, Bl. 259v, Bl. 264, Bl. 265, Bl. 268v, Bl. 269, Bl. 271, Bl. 271v, Bl. 274v, Bl. 275, Bl. 278, Bl. 280, Bl. 281, Bl. 281v, Bl. 103v, Bl. 132,
Becker, Contze

1469, 1470 und 1491 genannt

Concze - Becker

Bl. 029, Bl. 031, Bl. 034, Bl. 036, Bl. 066, Bl. 131, Bl. 275,
Becker, Contzgin

1471, 1472 (als Stiefsohn des Paul), 1473, 1474, 1475, 1476, 1477, 1479 (auch als Vater der Barbel), 1483 und 1484 erwähnt

Conczgin - Becker

Bl. 069, Bl. 073, Bl. 082, Bl. 089v, Bl. 104v, Bl. 105, Bl. 118v, Bl. 119v, Bl. 120, Bl. 123, Bl. 127v, Bl. 129v, Bl. 130v, Bl. 131, Bl. 132, Bl. 140v, Bl. 144v, Bl. 147v, Bl. 148, Bl. 186v, Bl. 189, Bl. 189v, Bl. 196v, Bl. 263v, Bl. 275, Bl. 276,
Becker, Dietrich

1500 als Sohn des Henne genannt

Diederich

Bl. 240, Bl. 241v, Bl. 245v, Bl. 247,
Becker, Ebberhart

1468 als bereits verstorben bezeichnet. Er war mit Merge verheiratet gewesen

Ebberhart - Becker

Bl. 004v,
Becker, Else
  • Zwischen 1493 und 1496 genannt. Sie war mit Adam verheiratet
  • 1522 und 1523 wird Else, die Ehefrau des Barth erwähnt

Else - Becker

Bl. 004v, Bl. 020, Bl. 048, Bl. 064, Bl. 065, Bl. 066, Bl. 068v, Bl. 077, Bl. 081v, Bl. 090, Bl. 094,
Becker, Feln

1524 als Ehefrau des Mathes Becker genannt

Bl. 069v,
Becker, Friedrich (der)
  • 1477, 1482 wird Friedrich der Becker erwähnt
  • 1525 wird Frederich genannt. Er stammte aus Hilbersheim

Frederich, Friederich - Becker

Bl. 147, Bl. 153v, Bl. 157v, Bl. 169v, Bl. 240, Bl. 241,
Becker, Gottfried

1481 erwähnt

Gottfrid - Becker

Bl. 185,
Becker, Hanman
  • 1482 wird Hanman Becker aus Winternheim erwähnt
  • Zwischen 1490 und 1499 erwähnt
  • 1495 als bereits verstorben bezeichnet. Er hinterließ als Witwe Margred
  • Zwischen 1495 und 1500 wird erneut Hanman, der Sohn des Clesgin Becker erwähnt
Bl. 006, Bl. 006v, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 010v, Bl. 014, Bl. 017, Bl. 024v, Bl. 025v, Bl. 027, Bl. 066v, Bl. 074v, Bl. 075v, Bl. 078, Bl. 112v, Bl. 113v, Bl. 117, Bl. 117v, Bl. 213v, Bl. 214v, Bl. 216, Bl. 216v, Bl. 217, Bl. 219v, Bl. 224v, Bl. 225, Bl. 251v, Bl. 103v,
Becker, Hans
  • 1500 wird Hans Becker aus Büdingen erwähnt
  • 1500 wird Hans Becker aus Hattenheim erwähnt
  • 1521 Hans Becker als Nachfahre des Theis Becker
  • 1521 Hans Becker von Stephanshausen, Nachfahre des Theis Becker
  • 1521 Hans von → Stephanshausen, der Bäcker, und Hans Becker von Stephanshausen
  • 1523 und 1425 wird Hans (Becker) von Stephanshausengenannt
  • 1523 wird Hans Becker genannt Stoffel Becker erwähnt. Siehe → Becker (Stoffel)
  • 1524 wohnte Hans Becker in der Rinderbach
  • 1525, 1526 und 1527 wird Hans Becker erwähnt
  • 1528 Hans Becker von → Driedorf

Hanns, Hanß

Bl. 004, Bl. 033v, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 039, Bl. 043v, Bl. 046v, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 052v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 063v, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 066, Bl. 066v, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 071, Bl. 071a, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 077, Bl. 078v, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 081, Bl. 082v, Bl. 084, Bl. 084v, Bl. 091v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 095, Bl. 098, Bl. 099, Bl. 099, Bl. 106, Bl. 112, Bl. 113, Bl. 125v, Bl. 135, Bl. 139v, Bl. 143, Bl. 150, Bl. 150v, Bl. 177, Bl. 228v, Bl. 240v, Bl. 247, Bl. 252v, Bl. 288,
Becker, Heinrich

1477 wird Heinrich Becker aus Eltville erwähnt

Heinrich - Becker

Bl. 031v, Bl. 036,
Becker, Henchin

Zwischen 1527 und 1528 genannt

Henchgin - Becker, Beckerhenchin

Bl. 187, Bl. 201, Bl. 202, Bl. 228v,
Becker, Hengin
  • 1472 wird Hengin Becker aus Guntersblum erwähnt
  • 1479 wird Hengin Becker aus Winternheim erwähnt
  • 1498 und 1501 wird Hengin Becker erwähnt
  • Zwischen 1519 und 1521 wird Hengin Becker genannt
  • 1523 wird Hengen Becker aus Odernheim erwähnt
  • 1524 wird Hengin erwähnt

Hengen, Hengin - Becker

Bl. 009, Bl. 044, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 059, Bl. 071v, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 093v, Bl. 096v, Bl. 114, Bl. 141, Bl. 153, Bl. 185v,
Becker, Henne
  • 1468, 1472 (Vater des Jutgin), 1475 (als Kirchenmeister), 1476, 1477, 1480, 1481, 1482, 1484 wird ein Henne (aus Nieder-Ingelheim) genannt
  • 1470 wird Henne Becker von Sulzbach aus Frankfurt genannt
  • 1480 und 1481 wird Henne Becker aus Sobernheim genannt
  • 1484 und 1485 wird Henne Becker aus Winternheim erwähnt
  • 1490, 1496 (auch Henne der alte), 1497, 1498 und 1500 wird ein Henne aus Bubenheim genannt. Er war der Vater des Dietrich
  • 1520,1521 (mit Ehefrau Kett) und 1522 wird ein Henne Becker (aus Essenheim) erwähnt
  • 1523 und 1524 wird Henne Becker genannt
  • 1525 wird Henne Becker von Welgesheim erwähnt
  • 1527 und 1528 wird Henne Becker genannt

Hen, Henn, Hengen - Becker

Bl. 002, Bl. 002v, Bl. 003, Bl. 004, Bl. 004v, Bl. 005v, Bl. 006, Bl. 006, Bl. 006, Bl. 006v, Bl. 006v, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 008v, Bl. 009, Bl. 009v, Bl. 010, Bl. 010v, Bl. 010v, Bl. 011, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 012, Bl. 012v, Bl. 012v, Bl. 013, Bl. 013v, Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 022v, Bl. 023v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 030v, Bl. 031, Bl. 031v, Bl. 032, Bl. 033v, Bl. 034, Bl. 035, Bl. 035v, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 037, Bl. 037v, Bl. 039v, Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 046, Bl. 047v, Bl. 047v, Bl. 048, Bl. 048, Bl. 050, Bl. 053, Bl. 053v, Bl. 054v, Bl. 057v, Bl. 062v, Bl. 063v, Bl. 065, Bl. 065, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 075v, Bl. 075v, Bl. 076v, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 079, Bl. 083, Bl. 090, Bl. 092v, Bl. 094, Bl. 094v, Bl. 095, Bl. 095v, Bl. 097v, Bl. 101, Bl. 104, Bl. 105, Bl. 109v, Bl. 111v, Bl. 113, Bl. 122, Bl. 122v, Bl. 123v, Bl. 124, Bl. 129, Bl. 138v, Bl. 139, Bl. 143v, Bl. 144v, Bl. 145v, Bl. 155v, Bl. 158v, Bl. 162v, Bl. 173v, Bl. 174, Bl. 176v, Bl. 177v, Bl. 178, Bl. 180, Bl. 181v, Bl. 185v, Bl. 188, Bl. 195, Bl. 196, Bl. 199v, Bl. 202, Bl. 205, Bl. 216v, Bl. 217, Bl. 218, Bl. 223, Bl. 237, Bl. 238, Bl. 240, Bl. 241v, Bl. 245v, Bl. 247, Bl. 275, Bl. 285, Bl. 285v,
Becker, Hensel

1480 genannt

Hensel - Becker

Bl. 143,
Becker, Hinsel

Zwischen 1491 und 1495 genannt

Hensel, Hynsel

Bl. 011, Bl. 035v, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 057v, Bl. 066v, Bl. 073v, Bl. 075v, Bl. 077v, Bl. 078, Bl. 082v,
Becker, Hirmann

1522 als bereits verstorben bezeichnet

Hirman - Becker

Bl. 020,
Becker, Hisel

1479 wird Hisel Becker zu Winternheim erwähnt

Hysel - Becker

Bl. 097, Bl. 098v, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 125,
Becker, Jakob
  • 1521 genannt
  • 1524 wird Jakob als aus Gau-Algesheim stammend bezeichnet. Er wird auch (fälschlich?) als Jakob von Bickenbach bezeichnet
Bl. 039, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 122v, Bl. 143,
Becker, Jeckel
  • 1468 (auch der alte), 1470, 1473, 1477 und 1478 erwähnt
  • 1523 als Vater der Walpurg genannt

Jeckel, Iekel - Becker, Beker

Bl. 011, Bl. 013v, Bl. 014v, Bl. 015, Bl. 015v, Bl. 017v, Bl. 018v, Bl. 026, Bl. 027v, Bl. 061v, Bl. 083, Bl. 084, Bl. 084v, Bl. 093, Bl. 094v, Bl. 095,
Becker, Jutgin

1472 wird Jutgin als Tochter des Henne erwähnt

Jutgin - Becker

Bl. 075v,
Becker, Katharina (Katherin)
  • 1521 und 1522 als verstorbene Ehefrau des Henne Becker genannt
  • 1523 wird Katherina Becker als Ehefrau des Stoffel Becker bezeichnet
  • 1524 und 1525 wird Katherina als Ehefrau (Witwe) des Mathes Becker erwähnt. Sie hatten als Kinder Bart, Katherine und Liebe
  • 1527 Ehefrau des Niclaus (Cles)

Kett, Katherina, Kathereyn - Becker

Bl. 015v, Bl. 018, Bl. 020, Bl. 045, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 071v, Bl. 072, Bl. 075v, Bl. 078v, Bl. 084v, Bl. 099, Bl. 185, Bl. 187v,
Becker, Konrad
  • 1472 wird Konrad, der Bäcker genannt
  • 1498 wird Konrad Becker aus Stromberg genannt
  • 1524 und 1525 wird Konrad Becker aus Heidesheim erwähnt

Conrad, Conradt - Becker

Bl. 076v, Bl. 086, Bl. 086v, Bl. 093v, Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 110v, Bl. 186v, Bl. 187,
Becker, Liebe
  • 1521, 1522 und 1523 als Schwester des Barth und Tochter des Mathis und der Katherina Becker erwähnt. Sie heiratete Henne Hennel
  • 1524, 1525 und 1527 wird Liebe erwähnt

Liebe - Becker

Bl. 012, Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 020v, Bl. 021, Bl. 021v, Bl. 028, Bl. 029v, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 048, Bl. 069, Bl. 099, Bl. 143,
Becker, Margrede

1495 und 1496 als Witwe des Hanman Becker genannt

Bl. 066v, Bl. 074v, Bl. 075v, Bl. 078, Bl. 104, Bl. 112v, Bl. 113, Bl. 103v,
Becker, Mathes (Mathis)
  • Zwischen 1489 und 1501 wird Mathis Becker aus Nieder-Ingelheim genannt
  • 1521, 1522, 1523, 1524 und 1525 wird Mathis als bereits verstorben bezeichnet. Er war mit Katherina verheiratet

Mathes, MAthis - Becker

Bl. 015v, Bl. 016, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 020, Bl. 021v, Bl. 028, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 042, Bl. 044v, Bl. 048, Bl. 050, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 054v, Bl. 056v, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 059v, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 061v, Bl. 062v, Bl. 064v, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 071, Bl. 072, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 076v, Bl. 079, Bl. 082, Bl. 084v, Bl. 085, Bl. 086, Bl. 087, Bl. 088v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 092v, Bl. 095v, Bl. 096, Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 104, Bl. 111v, Bl. 116, Bl. 118, Bl. 125, Bl. 129, Bl. 129v, Bl. 130, Bl. 130v, Bl. 132v, Bl. 142v, Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 147v, Bl. 147v, Bl. 151v, Bl. 152, Bl. 152v, Bl. 164v, Bl. 164v, Bl. 165, Bl. 166, Bl. 178v, Bl. 179v, Bl. 180v, Bl. 183v, Bl. 190, Bl. 208v, Bl. 229, Bl. 244,
Becker, Merge

1468 als Witwe des Ebberhard erwähnt

Merge - Becker

Bl. 005,
Becker, Niclaus (Cles)
  • Zwischen 1523 und 1527 genannt. Er war mit Katherin verheiratet
  • 1525 Schöffe in Winkel

Cles, Niclaus - Becker

Bl. 089, Bl. 093, Bl. 118, Bl. 153, Bl. 178, Bl. 185, Bl. 187v, Bl. 191v, Bl. 192,
Becker, Paul
  • 1468, 1469, 1472, 1477 und 1478 wird ein Paul Becker erwähnt
  • Zwischen 1527 und 1528 genannt

Paulus, Pauwel - Paulbecker, Becker

Bl. 010v, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 144, Bl. 185, Bl. 234v,
Becker, Peter (der)

Ein Peter Becker wird 1468, 1469, 1472, 1473, 1475, 1476, 1477, 1478, 1480, 1481, 1483, 1484, 1493 und zwischen 1521 und 1524 genannt. Siehe auch Peter → Krafft gen. Becker

Peder - Becker

Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 005, Bl. 029, Bl. 043v, Bl. 047v, Bl. 051, Bl. 053v, Bl. 062v, Bl. 073, Bl. 074, Bl. 074v, Bl. 090v, Bl. 094v, Bl. 099, Bl. 118, Bl. 119v, Bl. 142, Bl. 142v, Bl. 143, Bl. 143v, Bl. 155, Bl. 159v, Bl. 161v, Bl. 165v, Bl. 172v, Bl. 174v, Bl. 177, Bl. 178, Bl. 180, Bl. 180v, Bl. 181v, Bl. 210, Bl. 219, Bl. 222, Bl. 223, Bl. 255, Bl. 256v, Bl. 275,
Becker, Philip

1524 und 1525 wird Philip Becker aus Königstein erwähnt

Philips - Becker

Bl. 081v, Bl. 091v, Bl. 100v, Bl. 103, Bl. 103v, Bl. 104,
Becker, Sifridt

1521 genannt

Bl. 017v, Bl. 045v,
Becker, Stoffel
  • 1521, 1522, 1523 und 1524 genannt
  • 1523 wird Hans Becker genannt Stoffel Becker genannt. Siehe auch → Becker (Hans)

Stoffel - Becker

Bl. 015v, Bl. 018, Bl. 021, Bl. 025v, Bl. 028, Bl. 030, Bl. 043, Bl. 044v, Bl. 047v, Bl. 049, Bl. 049v, Bl. 052v, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 058v, Bl. 080, Bl. 082v,
Becker, Theis

Zwischen 1521 und 1527 (postum) genannt

Deyß, Theiß, Theys, Thijs - Becker

Bl. 033v, Bl. 036, Bl. 190, Bl. 190v, Bl. 195, Bl. 199v, Bl. 201,
Becker, Thonges

Zwischen 1525 und 1527 genannt. Er stammte aus Geisenheim

Anthonges, Thonges, Tonges - Becker

Bl. 173, Bl. 173v, Bl. 177, Bl. 199,
Becker, Walpurg

1523 Tochter des Jeckel. Sie war mit Jakob von Bretten verheiratet

Bl. 084v,
Becker, Wendling

1496 als Bruder der Margret genannt. Er wohnte in Otterstadt

Bl. 113,
Becker, Wilhelm (der)

1501 wird Wilhelm, der Wackernheimer Bäcker, genannt

Bl. 163v,
Becker, Wiprecht
  • 1468 wird ein Wiprecht Becker erwähnt
  • 1525 genannt

Wepert - Becker

Bl. 028, Bl. 171v,
Beckerhenn, Peter

1483 wird Peter Beckerhenn von Johannisberg erwähnt

Peder - Beckerhenn

Bl. 267,
Beckerse, die

1495 genannt

Beckerßen

Bl. 085v,
Beddeler

1470 wird Bedler (Beddeler) an der Kirche erwähnt

Bedler, Beddeler

Bl. 063, Bl. 065,
Bede

Abgabe, Steuer (⇒ DRW)

Bl. 006v, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 009v, Bl. 010v, Bl. 016, Bl. 018, Bl. 020v, Bl. 036, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 049, Bl. 053, Bl. 071, Bl. 086v, Bl. 086v, Bl. 087, Bl. 090v, Bl. 104, Bl. 107v, Bl. 116v, Bl. 118, Bl. 138v, Bl. 150v, Bl. 155v, Bl. 157v, Bl. 158v, Bl. 162, Bl. 164, Bl. 177, Bl. 179v, Bl. 192, Bl. 195, Bl. 205v, Bl. 211v,
Bede-Einnehmer

Steuereinnehmer für Bedegelder

bedheber

Bl. 024, Bl. 027v,
Beder, Gela

1527 als Ehefrau des Simon erwähnt

Gela - Beder

Bl. 157,
Beder, Jakob

Zwischen 1521 und 1527 genannt

Jacob - Beder, Bader

Bl. 029v, Bl. 032, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 057v, Bl. 177v, Bl. 190,
Beder, Jeckel

1474, 1475, 1477, 1478, 1479, 1480 und 1481 erwähnt

Jeckel, Jekel - Beder, Bedder

Bl. 018, Bl. 040v, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 067v, Bl. 112, Bl. 119, Bl. 119, Bl. 119v, Bl. 120v, Bl. 121, Bl. 121v, Bl. 125, Bl. 126v, Bl. 127, Bl. 128v, Bl. 131v, Bl. 134, Bl. 138v, Bl. 140, Bl. 140v, Bl. 152, Bl. 155v, Bl. 163, Bl. 179v, Bl. 186,
Beder, Simon
  • 1523 als Wirt genannt
  • 1524 wird Simon Beder von Kaub erwähnt. Siehe auch → Kaub (Simon)
  • 1525, 1526 (auch von Kaub genannt) und 1527 (als Ehemann der Gela) wird Simon Beder erwähnt

Simon - Beder

Bl. 046v, Bl. 081, Bl. 112, Bl. 113v, Bl. 115, Bl. 115v, Bl. 116, Bl. 131v, Bl. 149, Bl. 156, Bl. 157, Bl. 158v,
Beder, Steffan (der)
  • 1477 wird Steffan der Beder genannt
  • Zwischen 1478 und 1481 und 1484 wird Steffen (der) Bedder erwähnt
  • 1492 und 1493 genannt

Steffan, Steffen - Beder, Bedder

Bl. 024, Bl. 028, Bl. 032v, Bl. 037, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 080, Bl. 081, Bl. 081v, Bl. 097v, Bl. 142v, Bl. 169v, Bl. 170, Bl. 188, Bl. 190v, Bl. 193v, Bl. 217, Bl. 231v,
Bedermann, Hans

1524 als aus Schlettstadt stammend bezeichnet

Hanß - Bedermann

Bl. 151, Bl. 151v,
Befestigung des Streites →

→ Kriegsbefestigung

Begang

Grenzbegang (⇒ DRW)

abgegangen

Bl. 011, Bl. 016v,
Behältnisse →

Siehe → Bütte → Bund  → Deckel → Fass → Flasche → Hausrat → Kannen → Kasten → Kessel → Kiste → Legel → Lid → Messingkessel → Sack (Säckchen)

Behausung →

→ Haus

Beheimer

1492 genannt

Beheymer

Bl. 032,
Beheimer, Barbel

1498 Ehefrau des Contze Beheimer

Behemer

Bl. 159v, Bl. 166,
Beheimer, Contz

Zwischen 1490 und 1501 genannt

Behemer, Behemmer

Bl. 003, Bl. 004, Bl. 006, Bl. 010v, Bl. 012v, Bl. 020, Bl. 023v, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 026, Bl. 028, Bl. 033, Bl. 036v, Bl. 038, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 075v, Bl. 079, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 101v, Bl. 102, Bl. 109, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 110v, Bl. 114v, Bl. 117v, Bl. 118, Bl. 121, Bl. 138v, Bl. 139, Bl. 143v, Bl. 148v, Bl. 152v, Bl. 156v, Bl. 157, Bl. 158, Bl. 158v, Bl. 159, Bl. 159v, Bl. 160, Bl. 166, Bl. 166v, Bl. 167, Bl. 180v, Bl. 192, Bl. 194, Bl. 194v, Bl. 196, Bl. 196v, Bl. 204, Bl. 229, Bl. 244, Bl. 248, Bl. 248v, Bl. 251, Bl. 252v, Bl. 257, Bl. 259, Bl. 260v, Bl. 262v, Bl. 264,
Beheimer, Jeckel

1490 und 1492 genannt

Bl. 002, Bl. 032v,
beherbergen →

→ Herberge

Behn, Henne

1524 und 1525 genannt

Hen - Ben, Bein

Bl. 057v, Bl. 083v, Bl. 086, Bl. 099v, Bl. 100, Bl. 110,
Behn, Nese

1527 genannt

Neße - Bhen, Bhenn

Bl. 186v,
Beichter (Beichtvater)

Geistlicher, der das Bußsakrament erteilt, Beichtvater (⇒ FWB)

beichtiger, beychter, beychtiger, bichter

Bl. 010v, Bl. 020v, Bl. 022, Bl. 023v, Bl. 032, Bl. 042v, Bl. 044, Bl. 057v, Bl. 076, Bl. 093v, Bl. 095v, Bl. 121, Bl. 121v, Bl. 122, Bl. 122v, Bl. 145, Bl. 148, Bl. 149v, Bl. 150v, Bl. 170v, Bl. 196v, Bl. 198v, Bl. 201v, Bl. 211, Bl. 213v, Bl. 214, Bl. 276v,
Beierin, Walpurg

Walper, Walpurg - Beierin

Bl. 115v,
Beijmberg → Baumburg
Beil

Kleinere Form der Axt (⇒ FWB)

beingel, byel

Bl. 004v, Bl. 083, Bl. 087v, Bl. 091, Bl. 094, Bl. 186, Bl. 189, Bl. 230,
Bein

Körperteil

beyn

Bl. 024v, Bl. 222,
Beinling, Clese

1523 genannt

Clese - Beijnlingen

Bl. 040,
Beinling, Henne

1480 als bereits verstorben bezeichnet

Henne - Beynling

Beinling, Johan

1468, 1469, 1474, 1475, 1476, 1477, 1478, 1479, 1480 (Bruder des Mathis), 1481, 1481 und 1484 wird Herr Johan Beinling erwähnt

Jo, Johan - Beynling

Bl. 018v, Bl. 020v, Bl. 022, Bl. 024, Bl. 025, Bl. 027v, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 031v, Bl. 034v, Bl. 035, Bl. 039v, Bl. 042v, Bl. 044v, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 045v, Bl. 073v, Bl. 083v, Bl. 092v, Bl. 093v, Bl. 094, Bl. 096, Bl. 098, Bl. 110v, Bl. 111, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 118v, Bl. 119v, Bl. 120v, Bl. 125v, Bl. 126, Bl. 127v, Bl. 130, Bl. 130v, Bl. 132, Bl. 134, Bl. 138v, Bl. 155v, Bl. 156v, Bl. 161v, Bl. 167, Bl. 168, Bl. 168v, Bl. 181, Bl. 183, Bl. 183v, Bl. 196v, Bl. 197, Bl. 198v, Bl. 199, Bl. 199v, Bl. 200v, Bl. 201, Bl. 201v, Bl. 203, Bl. 206, Bl. 207, Bl. 207, Bl. 209v, Bl. 210, Bl. 211v, Bl. 212, Bl. 214v, Bl. 217v, Bl. 248v, Bl. 249, Bl. 284v, Bl. 285v,
Beinling, Kette

1469 als Witwe des Peter genannt

Kette - Beynling

Bl. 035,
Beinling, Mathis

1468, 1469, 1472, 1475, 1476, 1477 (als Bürgermeister), 1478 (als Kirchenmeister), 1479 und 1480 (BRuder des Johan) erwähnt

Mathis - Beinling, Beynling

Bl. 003, Bl. 010v, Bl. 016, Bl. 035, Bl. 042, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 048v, Bl. 080v, Bl. 115, Bl. 119, Bl. 123v, Bl. 124, Bl. 136v, Bl. 138v, Bl. 140, Bl. 140v, Bl. 145v, Bl. 146v, Bl. 148, Bl. 151, Bl. 153, Bl. 153v, Bl. 154v, Bl. 162v, Bl. 170, Bl. 171v, Bl. 174v, Bl. 179v, Bl. 198v, Bl. 203, Bl. 209v, Bl. 210, Bl. 212v, Bl. 217,
Beinling, Peter

1469 als bereits verstorben bezeichnet. Er war mit Kette verheiratet

Peter - Beynling

Bl. 035,
Beiurteil

Zwischenurteil

beyurtheyl, bij urteil

Bl. 060, Bl. 092v, Bl. 188,
Beiwohnung

Beiwohnung, eheliches Beilager. Siehe den Artikel im ⇒ Deutschen Rechtswörterbuch

Bl. 180v,
Beklagter (Beklagte)

Siehe auch → adversa pars → Antworter → Gegenteil → reus (rea) → Widerteil → Widersacher

beclagte, gegentheil, verclagten, widdertheill, 

Bl. 001a, Bl. 007v, Bl. 008a, Bl. 009v, Bl. 017, Bl. 020, Bl. 024, Bl. 026v, Bl. 027, Bl. 028v, Bl. 029a, Bl. 029a/v, Bl. 029b, Bl. 029b/v, Bl. 030, Bl. 034v, Bl. 035, Bl. 035v, Bl. 040, Bl. 040v, Bl. 045, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 052, Bl. 052v, Bl. 055v, Bl. 058, Bl. 058v, Bl. 060, Bl. 062, Bl. 063, Bl. 063v, Bl. 064, Bl. 064v, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 073, Bl. 074v, Bl. 075v, Bl. 076v, Bl. 078, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 081v, Bl. 083v, Bl. 084, Bl. 084v, Bl. 085v, Bl. 087, Bl. 089, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 093, Bl. 095, Bl. 095v, Bl. 098, Bl. 099v, Bl. 104v, Bl. 108, Bl. 110, Bl. 114, Bl. 118v, Bl. 130v, Bl. 131, Bl. 132v, Bl. 133, Bl. 138v, Bl. 139v, Bl. 145, Bl. 145v, Bl. 150, Bl. 153v, Bl. 160, Bl. 161, Bl. 161v, Bl. 163, Bl. 165v, Bl. 170v, Bl. 172v, Bl. 173, Bl. 175v, Bl. 176, Bl. 177, Bl. 177v, Bl. 180, Bl. 181, Bl. 181v, Bl. 184v, Bl. 186, Bl. 186v, Bl. 187v, Bl. 189v, Bl. 193v, Bl. 194, Bl. 194v, Bl. 195, Bl. 197v, Bl. 199, Bl. 199v, Bl. 200v, Bl. 201, Bl. 202, Bl. 203, Bl. 205, Bl. 207v, Bl. 208, Bl. 209, Bl. 209v, Bl. 210, Bl. 210v, Bl. 211, Bl. 211v, Bl. 214, Bl. 214v, Bl. 215, Bl. 216, Bl. 217, Bl. 217v, Bl. 218v, Bl. 219, Bl. 219v, Bl. 222, Bl. 222v, Bl. 223v, Bl. 225, Bl. 225v, Bl. 226, Bl. 226v, Bl. 227, Bl. 227v, Bl. 228v, Bl. 229v, Bl. 231, Bl. 231v, Bl. 233v, Bl. 234v, Bl. 235, Bl. 237v, Bl. 238, Bl. 238v, Bl. 239, Bl. 242, Bl. 243, Bl. 245v, Bl. 251v, Bl. 252v, Bl. 253, Bl. 254, Bl. 254v, Bl. 260v, Bl. 264, Bl. 266, Bl. 266v, Bl. 267v, Bl. 270v, Bl. 273, Bl. 273v, Bl. 274, Bl. 275v, Bl. 277v, Bl. 278, Bl. 279, Bl. 279v, Bl. 285v, Bl. 286, Bl. 287, Bl. 287v,
Belcher (Name)

1526 erwähnt

Belcher

Bl. 119v,
beldenn (Örtlichkeit)

1524 wird die Flur »im beldenn« genannt

Bl. 096,
Bell, Henne

Zwischen 1521 und 1528 genannt. Er kam aus Winternheim

Henn, Henne - Bel, Belhenne, Beln

Bl. 049, Bl. 146, Bl. 181, Bl. 185,
Bell, Johan

1500 Altarist des Peters-Altars zu St. Bestgin zu Oppenheim

Bl. 237, Bl. 238v, Bl. 241,
Bellental (Örtlichkeit)

Die Örtlichkeit wird 1479 genannt

Bellentale

Bl. 123v,
Bellersheim, Contze (von)

Zwischen 1477 und 1480 sowie 1484 erwähnt

Concze, Contz - Bellerßheim, Bellerszhemmer, Byllerßheim

Bl. 024, Bl. 057v, Bl. 077, Bl. 078v, Bl. 115v, Bl. 119, Bl. 120, Bl. 121, Bl. 123v, Bl. 144, Bl. 151v, Bl. 155, Bl. 159, Bl. 161, Bl. 162, Bl. 162v, Bl. 163, Bl. 232v, Bl. 235v, Bl. 236, Bl. 237, Bl. 238,
Bellersheim, N. N.

1480 erwähnt

Belheimerßheim

Bl. 163,
Bellersheim, Philip von

1472 genannt

Philipsen - Bellerßheim

Belling, Henne

Zwischen 1490 und 1501 genannt. Er stammte aus Wesel. 1501 wird er als Baumeister bezeichnet

Hen - Bellingen, Bellingk

Bl. 009, Bl. 009v, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 020v, Bl. 053, Bl. 056, Bl. 057, Bl. 058v, Bl. 059, Bl. 064, Bl. 068, Bl. 071, Bl. 075v, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 124v, Bl. 125, Bl. 125v, Bl. 126, Bl. 130, Bl. 130v, Bl. 132v, Bl. 137v, Bl. 138, Bl. 143, Bl. 154v, Bl. 158, Bl. 158v, Bl. 161, Bl. 175, Bl. 177, Bl. 179, Bl. 179v, Bl. 193, Bl. 193v, Bl. 198, Bl. 198v, Bl. 199v, Bl. 204, Bl. 208v, Bl. 211, Bl. 211v, Bl. 212, Bl. 214v, Bl. 215, Bl. 220, Bl. 223, Bl. 224, Bl. 226v, Bl. 229, Bl. 229v, Bl. 230, Bl. 230v, Bl. 234, Bl. 235v, Bl. 236, Bl. 237, Bl. 237v, Bl. 243, Bl. 251, Bl. 254, Bl. 259, Bl. 261, Bl. 263, Bl. 264, Bl. 274, Bl. 274v, Bl. 277, Bl. 278v, Bl. 280v, Bl. 281, Bl. 132,
Belling, Martin
  • 1496 als aus Wesel stammend bezeichnet
  • 1497 genannt

Mertin

Bl. 119v, Bl. 134,
Belohnung

belonung

Bl. 003, Bl. 008a/v, Bl. 064, Bl. 078v, Bl. 095, Bl. 099, Bl. 113, Bl. 163, Bl. 222, Bl. 223, Bl. 231v,
Beltzen

1476 und 1484 wird ein Haus auf dem Beltzen neben der Pforte erwähnt

off dem Belczen, off dem Beltzel

Bl. 052, Bl. 140v, Bl. 279,
Beltzen-Garten

1469 wird der Belczen garten erwähnt (Garten des Beltze?)

Belczen garten

Bl. 030v, Bl. 216,
Beltzen-Hof

Das Hofgut wird 1473 und 1521 genannt

off dem beltzen

Bl. 029v, Bl. 087, Bl. 088, Bl. 090,
ben →

→ Holunder

Bender (Tätigkeit)

Böttcher, Fassbinder, Küfer (⇒ FWB). Siehe auch → binden. Personen: → Bender (Hengin) → Martin (Henne) → Reitz (Bernhard) → Thomas (Henne) → Wolff der Bender

 

 

Bl. 018v, Bl. 026, Bl. 028v, Bl. 029v, Bl. 035, Bl. 049v, Bl. 051, Bl. 057, Bl. 062v, Bl. 063v, Bl. 075v, Bl. 076, Bl. 086v, Bl. 099v, Bl. 160, Bl. 161, Bl. 174,
Bender, Adam

1496 genannt

Bl. 120,
Bender, Appolonia

1528 Ehefrau des Peter Bender

Appolonia - Bender

Bl. 248v,
Bender, Bartholomeus

Zwischen 1496 und 1501 genannt

Bartolmus, Bartolmes - Benner

Bl. 094v, Bl. 120v, Bl. 129, Bl. 129v, Bl. 130v, Bl. 133v, Bl. 138v, Bl. 139v, Bl. 141v, Bl. 142, Bl. 144, Bl. 149, Bl. 150v, Bl. 151, Bl. 152v, Bl. 153, Bl. 155v, Bl. 157, Bl. 162, Bl. 169, Bl. 169v, Bl. 175, Bl. 177v, Bl. 184, Bl. 197, Bl. 208, Bl. 208v, Bl. 209, Bl. 210v, Bl. 211, Bl. 212, Bl. 214, Bl. 214v, Bl. 223, Bl. 223v, Bl. 224, Bl. 226, Bl. 226v, Bl. 228, Bl. 228v, Bl. 229, Bl. 231v, Bl. 234v, Bl. 237v, Bl. 244, Bl. 247v, Bl. 248, Bl. 250v, Bl. 259, Bl. 260, Bl. 264, Bl. 265v, Bl. 270v, Bl. 271, Bl. 275, Bl. 275v, Bl. 277, Bl. 280v,
Bender, Bernhard (der)

Siehe auch → Reitz, Bernhard (der bender)

  • Zwischen 1477 und 1479 wird Bernhard (der) Bender genannt
  • 1518 wird Bernhard (der) Bender genannt
  • 1521 wird Bernhard Rijtz bzw. Bernhart Bender genannt
  • 1521 wird Rijtze Bender bzw. Bernhard Bender (der alte) genannt
  • 1522 wird Bernhard Bender bzw. Reitz Bender erwähnt
  • 1523 Bernhard Rijtze
  • 1523 werden Bernhard Bender der junge und Bernhart Kreijß der alte genannt
  • 1524 werden Bernhart Bender (Benner) der alte und der junge erwähnt
  • 1529 erwähnt

 Bernhart - Bender

Bl. 005, Bl. 016v, Bl. 025, Bl. 033, Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 042, Bl. 043, Bl. 044, Bl. 050, Bl. 051, Bl. 051v, Bl. 054v, Bl. 064, Bl. 066v, Bl. 085, Bl. 087v, Bl. 092, Bl. 093, Bl. 097v, Bl. 099, Bl. 101v, Bl. 102, Bl. 102v, Bl. 105v, Bl. 106, Bl. 113, Bl. 121v, Bl. 129, Bl. 129v, Bl. 135, Bl. 145v, Bl. 155, Bl. 156, Bl. 210v, Bl. 274v, Bl. 277,
Bender, Best

1521 genannt

Bestgin, Bestigin

Bl. 001a/v, Bl. 027v, Bl. 036,
Bender, Clas

1475 wird Clas Bender aus Oestrich erwähnt

Clas - Bender

Bender, Clese

1475 und 1481 erwähnt

Cleß - Bender

Bl. 118v, Bl. 189,
Bender, Clesgin
  • 1468 und 1469 wird Cleßgin Bender erwähnt
  • 1474 und 1476 wird der bereits verstorbene Clesgin Bender genannt. Er hinterließ als Witwe Grede.
  • 1474 wird Cleßgin Bender aus Ingelheim erwähnt

Clesgin, Cleßgin - Bender

Bl. 003, Bl. 012, Bl. 013, Bl. 014v, Bl. 026v, Bl. 056v, Bl. 091, Bl. 091v, Bl. 141v, Bl. 169v, Bl. 187v,
Bender, Conrad

1524 genannt

Bl. 051,
Bender, Contze
  • 1477, 1480, 1481 und 1482 erwähnt. Er war der Vater des Henne
  • 1484 und 1491 wird Contze genannt

Contz - Bender, Benner

Bl. 044, Bl. 159v, Bl. 164v, Bl. 183, Bl. 187v, Bl. 188, Bl. 188v, Bl. 198v, Bl. 199, Bl. 202v, Bl. 203, Bl. 205, Bl. 213v, Bl. 215v, Bl. 216v, Bl. 223, Bl. 232, Bl. 232v, Bl. 236v, Bl. 237, Bl. 238, Bl. 240, Bl. 249, Bl. 275, Bl. 277, Bl. 277v, Bl. 278,
Bender, Contzgin

1478, 1481 und 1484 erwähnt

Conczgin, Contzgin - Bender

Bl. 064, Bl. 080v, Bl. 188, Bl. 219v,
Bender, Diel

1521 genannt

Dijel

Bl. 027v,
Bender, Gerhard (der)

Zwischen 1476 und 1481 erwähnt

Gerhart - Bender

Bl. 004v, Bl. 007, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 025, Bl. 025v, Bl. 042, Bl. 056v, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 115, Bl. 125v, Bl. 157, Bl. 159v, Bl. 162, Bl. 193v,
Bender, Grede
  • 1474 und 1476 als Witwe des Clesgin Bender genannt
  • 1523 als Tochter des Bernhard genannt

Grede - Bender

Bl. 003, Bl. 040v, Bl. 169v, Bl. 170,
Bender, Hanman
  • 1501 erwähnt
  • Zwischen 1521 und 1528 genannt
  • 1527 (auch Unterschultheiß)

Haman, Hamman, Hanman, Hanmand - Bender

Bl. 039v, Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 044v, Bl. 045, Bl. 046v, Bl. 048v, Bl. 050v, Bl. 051, Bl. 053, Bl. 054, Bl. 058, Bl. 070v, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 113v, Bl. 123, Bl. 126, Bl. 129, Bl. 131v, Bl. 166, Bl. 181v, Bl. 183, Bl. 192, Bl. 202, Bl. 206, Bl. 212, Bl. 212v, Bl. 213, Bl. 217, Bl. 223, Bl. 223v, Bl. 224, Bl. 224v, Bl. 237v, Bl. 238, Bl. 281v,
Bender, Hans
  • 1519 Hans Bender von Algesheim
  • 1521-1523 Hanß Bender
  • 1525 Hans Bender vom Kartäuser Orden auf dem St. Michaelsberg zu Mainz
  • 1527 wird Hans Bender aus Vilzbach genannt
  • 1528 wird Hans Bender aus Mainz genannt
  • 1529 werden die Brüder Hans und Henrich Bender genannt

Hans, Hanß - Bender

Bl. 008a, Bl. 020, Bl. 071v, Bl. 072v, Bl. 148, Bl. 173, Bl. 176, Bl. 278v,
Bender, Heinrich
  • 1496 als aus Schwabenheim stammend bezeichnet
  • 1500 und 1501 als Bürger von Mainz genannt

heynrich

Bl. 113, Bl. 155, Bl. 189,
Bender, Heinz

1501 wird Heinz Bender aus Mainz erwähnt

heyntz

Bl. 155, Bl. 156v, Bl. 158, Bl. 160v, Bl. 162v, Bl. 163, Bl. 165v, Bl. 166v,
Bender, Hengin (der)
  • 1495, 1496 und 1497 wird Hengin Bender aus Mainz genannt
  • 1498 wird Hengin Bender aus Mittelheim genannt
Bl. 078, Bl. 081, Bl. 086v, Bl. 119, Bl. 164, Bl. 170v,
Bender, Henne
  • 1473, 1477 und 1478 (als Vater des Johannes), 1479, 1480 (zu Bubenheim), 1481 (wird der junge, Sohn des Contze), 1482, 1484, 1486 (von Heidesheim) genannt
  • 1521, 1522 (Henne Bender genannt Henne Martin der junge, Vater des Thomas→ Martin (Henne), 1524, 1525 (Bürger zu Gaulsheim), 1527 und 1529 (der alte) erwähnt

Henne - Bender, Benderhen, Benner, Bennerhen

Bl. 018v, Bl. 025, Bl. 027, Bl. 029, Bl. 030, Bl. 030v, Bl. 035, Bl. 035, Bl. 035v, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 038v, Bl. 042, Bl. 044v, Bl. 057, Bl. 057v, Bl. 065v, Bl. 071v, Bl. 073, Bl. 074v, Bl. 076, Bl. 078v, Bl. 079, Bl. 080, Bl. 082, Bl. 083v, Bl. 085, Bl. 087, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 090, Bl. 091v, Bl. 094, Bl. 101, Bl. 102v, Bl. 103v, Bl. 140, Bl. 147v, Bl. 156, Bl. 183, Bl. 184, Bl. 185v, Bl. 190, Bl. 192v, Bl. 193, Bl. 195v, Bl. 198v, Bl. 201v, Bl. 206, Bl. 207, Bl. 219, Bl. 220, Bl. 220v, Bl. 222, Bl. 222v, Bl. 224, Bl. 225, Bl. 233v, Bl. 236, Bl. 237v, Bl. 276, Bl. 276v, Bl. 277, Bl. 284,
Bender, Henrich
  • 1522 wird Henrich als Einwohner von Essenheim genannt
  • 1529 werden die Brüder Hans und Henrich Bender genannt

Henrich - Bender

Bl. 032, Bl. 278v, Bl. 284,
Bender, Hermann
  • Zwischen 1476 und 1482 sowie 1484 wird Hermann Bender erwähnt
  • 1479 und 1484 wird Hermann Bender in der Ohrenbrücke genannt

Herman, Hermann - Bender

Bl. 004, Bl. 006v, Bl. 011v, Bl. 013, Bl. 014, Bl. 026, Bl. 035, Bl. 042v, Bl. 043v, Bl. 044v, Bl. 048v, Bl. 071, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 081, Bl. 087, Bl. 093v, Bl. 101, Bl. 106v, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 115, Bl. 118v, Bl. 123, Bl. 125v, Bl. 127v, Bl. 129v, Bl. 130v, Bl. 132, Bl. 141v, Bl. 143, Bl. 143v, Bl. 150, Bl. 153v, Bl. 159, Bl. 165v, Bl. 166v, Bl. 167, Bl. 168v, Bl. 169v, Bl. 186, Bl. 189v, Bl. 190, Bl. 191, Bl. 193, Bl. 198v, Bl. 199, Bl. 214v, Bl. 215, Bl. 215v, Bl. 219, Bl. 224, Bl. 225, Bl. 226v, Bl. 227v, Bl. 229, Bl. 233, Bl. 235v, Bl. 237v, Bl. 239v,
Bender, Hirman

1522 genannt

Bl. 070v,
Bender, Ide

1521/24 als Ehefrau des Peter Bender von Wicker aus Winkel genannt

Jde - Bender

Bl. 055v a, Bl. 059v, Bl. 062v, Bl. 065v,
Bender, Jeckel

1479 erwähnt

Jeckel - Beder

Bl. 193,
Bender, Johannes
  • 1477 und 1478 wird Johannes auch als Sohn des Henne erwähnt
  • 1481, 1484 und 1490 wird Johannes Bender der junge genannt
  • 1529 genannt

Johannes - Bender, Benner

Bl. 018, Bl. 018v, Bl. 019v, Bl. 039, Bl. 057, Bl. 180, Bl. 238, Bl. 240, Bl. 277,
Bender, Jorg

Zwischen 1496 und 1501 wird Jorg Bender von Frankfurt erwähnt

Jorg

Bl. 117v, Bl. 209, Bl. 221v, Bl. 222, Bl. 247, Bl. 247v, Bl. 251v, Bl. 259, Bl. 259v, Bl. 268v,
Bender, Katherin

1529 Schwester des Peter Bender von Neuendorf

Katherinen - Bender

Bl. 278v,
Bender, Konrad
  • 1477, 1478, 1479, 1484, 1492 und 1490 wird Konrad Bender erwähnt
  • Zwischen 1521 und 1523 genannt
  • Konrad wohnte 1523 in Algesheim
  • 1524 wird Konrad Bender zu Algesheim erwähnt, auch als Konrad [der Bender] von Algesheim

Conradt, Conrait, Conrat - Bender, Benner

Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 051, Bl. 056v, Bl. 068v, Bl. 070v, Bl. 091v, Bl. 092, Bl. 099, Bl. 102, Bl. 106, Bl. 113, Bl. 129, Bl. 129v, Bl. 135, Bl. 180v, Bl. 245, Bl. 276, Bl. 280v,
Bender, Margarete

1490 als Witwe des Peter genannt

Margret

Bl. 007,
Bender, Mathis

1482 erwähnt

Mathis - Bender

Bl. 238v,
Bender, Michel

1473 wird Michel aus Heidesheim genannt

Bl. 006v, Bl. 007,
Bender, N. N.

1484 erwähnt

Bennder, Benner

Bl. 219,
Bender, Niclas
  • 1481 wird Niclas Bender genannt
  • Zwischen 1496 und 1500 wird Niclas Bender erwähnt. Er war von Ober-Ingelheim
  • Zwischen 1519 und 1529 genannt

Niclais, Niclaß, Nicläus, Niclaüs, Niclaus - Bender

Bl. 008, Bl. 017, Bl. 018v, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 038v, Bl. 040v, Bl. 116v, Bl. 117v, Bl. 129v, Bl. 132v, Bl. 168, Bl. 187v, Bl. 191, Bl. 221v, Bl. 222, Bl. 247, Bl. 247v, Bl. 268v, Bl. 274v,
Bender, Peter
  • 1476 und 1477 wird Peter Bender von Winternheim erwähnt
  • 1475, 1477 und 1481 wird Peter Bender von (Ober-)Ingelheim genannt
  • Zwischen 1478 und 1482 wird Peter Bender erwähnt
  • 1481 wird Peter Bender aus Winternheim genannt
  • 1484 wird Peter Bender aus Heidesheim erwähnt
  • Ein verstorbener Peter Bender wird 1490 und 1495 genannt. Er hatte als Witwe Margarete hinterlassen
  • 1521 Peter genannt Peter (,) Bender von Mainz
  • 1521/1524 wird Peter Bender von Wicker aus Winkel genannt. Er war mit Ide verheiratet
  • 1528 Peter Bender von Mainz. Er war mit Appolomia verheiratet
  • 1529 wird Peter von Neuendorf genannt. Seine Schwester war Katherin

Peder - Bender

Bl. 003, Bl. 007, Bl. 010, Bl. 011v, Bl. 014, Bl. 016, Bl. 023, Bl. 024, Bl. 025v, Bl. 029v, Bl. 034v, Bl. 035v, Bl. 038v, Bl. 038v, Bl. 040v, Bl. 041, Bl. 043v, Bl. 044v, Bl. 048v, Bl. 055v a, BL. 056, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 057, Bl. 058v, Bl. 059v, Bl. 060v, Bl. 062, Bl. 062, Bl. 062v, Bl. 063, Bl. 063v, Bl. 065, Bl. 065v, Bl. 066v, Bl. 068v, Bl. 072, Bl. 073, Bl. 074, Bl. 078, Bl. 079, Bl. 080, Bl. 084v, Bl. 085v, Bl. 097v, Bl. 099, Bl. 100, Bl. 101, Bl. 105v, Bl. 114v, Bl. 115, Bl. 115v, Bl. 126, Bl. 129, Bl. 131v, Bl. 134, Bl. 135, Bl. 135v, Bl. 136, Bl. 142v, Bl. 143v, Bl. 145v, Bl. 148v, Bl. 149, Bl. 149v, Bl. 150, Bl. 150v, Bl. 160v, Bl. 161, Bl. 162v, Bl. 163v, Bl. 164v, Bl. 167, Bl. 167v, Bl. 168, Bl. 174v, Bl. 175v, Bl. 175v, Bl. 176v, Bl. 180v, Bl. 182, Bl. 186, Bl. 187, Bl. 188, Bl. 190, Bl. 191, Bl. 192v, Bl. 196, Bl. 200, Bl. 204v, Bl. 206, Bl. 206v, Bl. 210, Bl. 211, Bl. 212, Bl. 212v, Bl. 212v, Bl. 213, Bl. 214v, Bl. 215v, Bl. 216, Bl. 217, Bl. 217, Bl. 218, Bl. 219, Bl. 219v, Bl. 231, Bl. 231v, Bl. 248v, Bl. 249, Bl. 253, Bl. 261, Bl. 275, Bl. 278, Bl. 278v, Bl. 289,
Bender, Rup

Zwischen 1522 und 1528 wird Rup [der] Bender aus Ober-Ingelheim genannt

Ruep, Ruff, Rupp - Rupbender

Bl. 045, Bl. 071, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 173v, Bl. 252,
Bender, Thomas (der)
  • 1522 als Sohn des Henne genannt
  • 1524 Thomas, der Bender, aus Mittelheim

Thomas - Bender

Bl. 029, Bl. 080,
Bender, Ulrich (der)
  • 1476, 1477, 1478, 1479 sowie 1482 wird Ulrich erwähnt
  • 1528 als bereits verstorbener Mainzer Bürger genannt

Ulrich - Bender

Bl. 008v, Bl. 024, Bl. 026v, Bl. 042, Bl. 047, Bl. 048, Bl. 048v, Bl. 058v, Bl. 064, Bl. 110v, Bl. 112, Bl. 114, Bl. 170, Bl. 181, Bl. 193v, Bl. 211, Bl. 215v, Bl. 247v, Bl. 248,
Bender, Velten

1528 erwähnt

Veltenn - Bender

Bl. 162v,
Bender, Wendel

Zwischen 1521 und 1528 genannt

Wendel, Wendeling, Wendling - Bender, Bennder, Benner

Bl. 025, Bl. 035v, Bl. 168, Bl. 185, Bl. 207, Bl. 234, Bl. 244,
Bender, Wentz

1482 wird Wentz Bender von Epinheim

Wentz - Bender

Bl. 248, Bl. 248v,
Bender, Wiprecht

1468 und 1469 erwähnt

Wyprecht - Bender

Bl. 011v, Bl. 016, Bl. 016v, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 019, Bl. 022, Bl. 022v, Bl. 023, Bl. 023v, Bl. 025, Bl. 026, Bl. 026v, Bl. 031v, Bl. 039,
Benderzeug

Gerätschaften für das Bender(Fassbinder)handwerk

bendergezügk

Bl. 029v, Bl. 035,
Bene, Martin

1496 wird Martin Bene aus Essenheim genannt

Bl. 128v,
Bene, Matthias

1494 als aus Essenheim stammend bezeichnet

Matthiß

Bl. 051v a,
bengel (Prügel)

Prügel (⇒ Lexer)

bengel

Bl. 099,
bengel (Schimpfwort)

Schimpfwort. Siehe auch → Schimpfworte

bengel

Bl. 096,
Bengin, Jeckel

1479 erwähnt

Jeckel - Bengin

Bl. 099,
Benner →

→ Bender

Bennolff (Örtlichkeit)

an den Bennolff

Bl. 021v, Bl. 055,
Benser, Hans

1524 genannt

Hans - Benser

Bl. 073v,
Bensheimer, Johan
  • 1472 und 1474 wird Johan als Vikar zu St. Alban zu Mainz genannt
  • 1484 wird Herr Johan erwähnt

Johan, Johann - Benszhemmer, Benßhemmer, Benßheim, Beßhen

Bl. 002, Bl. 011v, Bl. 232v, Bl. 236, Bl. 237v, Bl. 239v,
Bensheimer, N. N.

1478 erwähnt

Benßheymer

Bl. 173,
Benstat, Heil von

1490 genannt

Bl. 003,
Bentz (Örtlichkeit)

1501 erwähnt

bentz

Bl. 255v, Bl. 256,
Bentz, Else

1499 wird Else als Ehefrau des Peter genannt

Bl. 187v,
Bentz, Peter
  • 1472 werden Peter der junge und Peter der alte gemeinsam genannt. Sie kamen von Heidesheim
  • 1473 (Peter der junge), 1474 (Peter der junge), 1477, 1480, 1481, 1482, 1484, 1485 und 1486 wird Peter Bentz aus Heidesheim erwähnt
  • 1487 (als Unterschultheiß), 1488, 1491, 1495, 1496, 1498, 1500 und 1501 wird Peter Bentz genannt. Er war mit Else verheiratet

Peter - Bentze, Bencze, Bintze, Byntze

Bl. 004, Bl. 006v, Bl. 014v, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 031, Bl. 039v, Bl. 043v, Bl. 048, Bl. 051, Bl. 073, Bl. 076, Bl. 084v, Bl. 084v, Bl. 089v, Bl. 092, Bl. 108v, Bl. 112v, Bl. 115, Bl. 122v, Bl. 126v, Bl. 127v, Bl. 129, Bl. 133v, Bl. 152, Bl. 162, Bl. 173, Bl. 173v, Bl. 176v, Bl. 177, Bl. 182v, Bl. 186, Bl. 187v, Bl. 189, Bl. 205, Bl. 225, Bl. 226, Bl. 226v, Bl. 227, Bl. 276,
Ber, Hengin (Henchin)

1478, 1480, 1481 und 1484 genannt

Hengin, Henchin, Henchinn - Ber, Bere

Bl. 066v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 087v, Bl. 088, Bl. 135, Bl. 182, Bl. 183v, Bl. 184v, Bl. 199, Bl. 200v, Bl. 233v, Bl. 236,
Berater →

→ Freund (Freundschaft)

Berder, Ketter

1468 als Ehefrau des Michel erwähnt

Ketter - Berder

Bl. 011v,
Berder, Michel

1468 als Ehemann der Ketter genannt

Michel - Berder

Bl. 011v,
Beredung

Unterredung, Besprechung

bereddunge

Bl. 006v, Bl. 010, Bl. 011, Bl. 052v, Bl. 054v, Bl. 082v, Bl. 103v, Bl. 171, Bl. 175, Bl. 190v, Bl. 255v, Bl. 272v,
Berg (Örtlichkeit)

 

 

auf dem, am, aym, jm - berg, berge

Bl. 002, Bl. 008a, Bl. 011, Bl. 020, Bl. 021v, Bl. 028, Bl. 036, Bl. 048v, Bl. 051, Bl. 086, Bl. 090, Bl. 121v, Bl. 122, Bl. 122v, Bl. 135v, Bl. 143, Bl. 148, Bl. 167, Bl. 168, Bl. 171v, Bl. 173, Bl. 177, Bl. 178v, Bl. 179, Bl. 180, Bl. 182, Bl. 183, Bl. 184v, Bl. 188v, Bl. 196, Bl. 196v, Bl. 224v, Bl. 226, Bl. 238v, Bl. 255v,
Berg, Lise
  • Zwischen 1491 und 1493 genannt. Sie war die Ehefrau des Hans Zimmermann
  • Sie wird 1497 mit Ehemann Hans genannt
  • 1501 wird Lise Berg erwähnt

Lyse

Bl. 045, Bl. 047v, Bl. 050v, Bl. 055, Bl. 068, Bl. 070, Bl. 165v, Bl. 177v, Bl. 186,
Berge, Contze am

1474 als Sohn des Henne am Berge und der Grede von Appenheim genannt

Bl. 170,
Berge, Else am
  • 1474 wird Else als Tochter des Knoblauch und Ehefrau des Henne genannt. Sie hatte mit Henne die Kinder: Henne und Nese
  • 1476 wird Else, die Tochter des Hengin erwähnt
Bl. 004v, Bl. 169, Bl. 170, Bl. 170v,
Berge, Elsgin

1476 wird Elsgin, die Tochter des (jungen) Henne genannt

Bl. 007,
Berge, Grede am

1474 als Tochter des Henne am Berge und der Grede von Appenheim genannt

Bl. 170,
Berge, Henne (Hengin/Henchin) am
  • 1469, 1473 und 1474, genannt. Er war 1474 mit Else verheiratet. Er hatte 1474 mit Else die gemeinsamen Kinder: Henne und Nese und aus der früheren Ehe mit Grede von Appenheim die Kinder: Peter, Contze und Grede
  • Er wird 1475 als verstorben bezeichnet
  • 1476, 1477, 1478, 1480, 1485, 1493 und 1499 wird Henne (Sohn) genannt. Er war Vater der Else
  • 1493 wird ein Henne als bereits verstorben bezeichnet
  • 1499 und 1501 wird der junge Henne Berg erwähnt

Henne, Henchin, Hengin - Berg, Berge, Bergshenchen

Bl. 004v, Bl. 006, Bl. 007, Bl. 010v, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 014, Bl. 014v, Bl. 015, Bl. 016, Bl. 017, Bl. 018, Bl. 019, Bl. 021v, Bl. 022v, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 025, Bl. 026, Bl. 027, Bl. 028, Bl. 043v, Bl. 057, Bl. 058, Bl. 077v, Bl. 142, Bl. 165, Bl. 169, Bl. 169v, Bl. 170, Bl. 170v, Bl. 171, Bl. 173, Bl. 176v,
Berge, Mathis auf dem

1484 genannt

Mathis off dem Berge

Bl. 221, Bl. 227, Bl. 228,
Berge, Nese am

1474 als Tochter des Henne am Berge und der Else genannt

Bl. 170,
Berge, Peter am

1474 als Sohn des Henne am Berge und der Grede von Appenheim genannt

Bl. 170,
Bergen, Heinrich

1480 erwähnt

Heinrich - Bergen

Bl. 212v,
Bergen, Johan
  • 1472 wird Johan Bergen als Amtmann der Herren von St. Alban genannt
  • 1479 und 1480 wird Herr Johan Bergen genannt
  • 1480 wird Johan Bergen als Pater zu Ingelheimerhausen bezeichnet

Johan - Bergen

Bl. 070v, Bl. 071, Bl. 114, Bl. 153, Bl. 194, Bl. 211v, Bl. 216,
Bergen, Peter von

1470 genannt

Peder - Bergen

Bl. 060,
Bergweg

Straße, Weg

bergweg

Bl. 134v, Bl. 241,
Bergzabern

Heute Bad Bergzabern, Stadt im Landkreis Südliche Weinstraße. Personen: → Gans (Jakob)

Bergzabern

Bl. 093v,
Bergzehnt

Abgabe von der Mineralgewinnung bzw. Abgabe von Weingärten (⇒ DRW). Siehe auch → Zehnt

berg zehenden

Bl. 046,
Berkorn, Clese (Clesgin)

1468 und zwischen 1477 und 1482 sowie 1484 erwähnt

Cleßgin, Cleß - Berkorn

Bl. 019v, Bl. 022v, Bl. 023, Bl. 023v, Bl. 026, Bl. 029, Bl. 030, Bl. 034v, Bl. 066v, Bl. 067, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 070v, Bl. 071, Bl. 073v, Bl. 075, Bl. 077, Bl. 077v, Bl. 081, Bl. 101, Bl. 102, Bl. 103, Bl. 105, Bl. 111, Bl. 120v, Bl. 143v, Bl. 149, Bl. 152, Bl. 153, Bl. 153v, Bl. 154, Bl. 157v, Bl. 160v, Bl. 173, Bl. 182, Bl. 183v, Bl. 184v, Bl. 189v, Bl. 191, Bl. 192v, Bl. 193, Bl. 199, Bl. 201v, Bl. 202v, Bl. 206v, Bl. 208v, Bl. 212, Bl. 214, Bl. 222, Bl. 222v, Bl. 228, Bl. 232v, Bl. 237v,
Berkorn, Hengin (Henchin)

1468, 1478, 1482 und 1484 erwähnt

Hengin, Henchin - Berckorn, Berkorn, Birckorn

Bl. 016, Bl. 027v, Bl. 060, Bl. 060v, Bl. 066v, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 071v, Bl. 075, Bl. 145, Bl. 214, Bl. 222, Bl. 222v,
Berkorn, N. N.

1481 genannt

Berckern

Bl. 188v, Bl. 190v,
Berkorn, Peter

1484 genannt

Peter - Birkorn

Bl. 229v, Bl. 230,
Bernbach, Contze von

1468 erwähnt

Concze - Bernbach

Bl. 021v,
Berneck, Bernhard

1524 genannt

Bernhart - Bernecke

Bl. 074,
Bernen, Hans

1524 genannt

Hanß - Bernen

Bl. 082v,
Bernhard der bender →

→ Reitz, Bernhard

Bernhard, Mathes

1498 wird Mathes Bernhard aus Roßdorf genannt

Bl. 176,
Bernhardus abbas

Heiligentag: 20. August. Siehe den Artikel im ⇒ Heiligenlexikon

Bl. 170v,
Berts, Peter

1497 wird Peter Berts aus Ober-Ingelheim genannt

Bl. 157v,
Bertz, Heyntz

1527 als Frankfurter Bürger genannt

Heyntz - Bertz

Bl. 141v,
Bescheid →

→ Entscheid

Bl. 082v,
Beschluss

Abschluss, Entscheidung

beschlus, bescluße

Bl. 065v, Bl. 080, Bl. 113, Bl. 225,
Beschlussrede →

→ Schlussrede

Beschwerung

Last, Pflicht, Bedrückung, Belastung. Siehe den Artikel im ⇒ Deutschen Rechtswörterbuch

beßwerung

Bl. 003v, Bl. 006, Bl. 018, Bl. 019, Bl. 019v, Bl. 059, Bl. 060v, Bl. 073v, Bl. 092, Bl. 103, Bl. 142v, Bl. 189, Bl. 226, Bl. 238, Bl. 245v, Bl. 246,
Besetzung (Besatzung)

Beschlagnahme eines Gutes aber auch Festsetzung, Satzung. Vgl. den Artikel im ⇒ Deutschen Rechtswörterbuch

besatzung

Bl. 082, Bl. 117v, Bl. 133, Bl. 173v, Bl. 183v,
Besichtigung →

→ Augenschein

Besitzer(in)

Inhaber(in)

bisiczerin

Bl. 093v, Bl. 111,
Besserung

Verbesserung, Aufbesserung (⇒ FWB). Siehe auch → Bau und Besserung

Bl. 017v, Bl. 030v, Bl. 037, Bl. 039v, Bl. 054v, Bl. 060, Bl. 098v, Bl. 103v, Bl. 112, Bl. 116, Bl. 123, Bl. 148, Bl. 160, Bl. 167, Bl. 179v, Bl. 182, Bl. 212, Bl. 219, Bl. 223v, Bl. 234v, Bl. 249, Bl. 279,
Bestadt, Weiel von

1524 genannt

Bl. 099,
Bestand (Bestentnis)

Zum einen Pacht, Miete (→ Pacht) zum anderen auch Sicherstellung, Kaution

Bl. 009, Bl. 025v, Bl. 025v, Bl. 032v, Bl. 033v, Bl. 035, Bl. 041v, Bl. 046, Bl. 057v, Bl. 060v, Bl. 061, Bl. 062v, Bl. 063v, Bl. 068, Bl. 070, Bl. 086v, Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 102, Bl. 103v, Bl. 110, Bl. 115v, Bl. 122, Bl. 131v, Bl. 174, Bl. 176, Bl. 185v, Bl. 188, Bl. 188v, Bl. 190v, Bl. 196, Bl. 221v, Bl. 234v, Bl. 235, Bl. 238v, Bl. 245, Bl. 256v,
bestand tun

Sicherheit geben, versichern

Bl. 062, Bl. 161v, Bl. 168v, Bl. 266v, Bl. 270v, Bl. 288,
Bestandbrief

Hier im Sinne von Pachturkunde (DRW)

bestentniß zettel

Bl. 176,
Bestätigung des Rechtstreites →

→ Kriegsbefestigung

Bestechung

myed

Bl. 078v,
besten

Mit Bast, Rinde oder einem anderen Stoff einen Verband anfertigen (⇒ Lexer)

bestenn

Bl. 037,
Bestgen, Thomas Hans

1525 als Schöffe im Gericht Neunkirchen im Westerwald genannt

Thomas Hanns - Bestgen

Bl. 106v,
Bestgin (Name)

Zwischen 1497 und 1500 genannt

Bl. 139, Bl. 144, Bl. 148v, Bl. 156v, Bl. 192v, Bl. 247,
Bestrafung

farung

Bl. 157,
Betbuch

bedbuch

Bl. 080,
beten (Gebet)

bitten, Fürbitte (⇒ Lexer)

beten

Bl. 124,
betrunken →

→ Trunkenheit

 

 

Betswinger, Kryn

1500 genannt

Bl. 253,
Bett (Möbelstück)

Schlafstatt, Siehe auch → arck

beth, bette, budde

Bl. 003v, Bl. 010, Bl. 019v, Bl. 029v, Bl. 031v, Bl. 032v, Bl. 044, Bl. 056v, Bl. 061v, Bl. 067, Bl. 072v, Bl. 073v, Bl. 087, Bl. 087v, Bl. 109, Bl. 138, Bl. 154, Bl. 154v, Bl. 178v, Bl. 277, Bl. 280v, Bl. 281,
Bett, Clesgin

1477, 1478 und 1480 genannt

Cleßgin - Bette

Bl. 022, Bl. 078, Bl. 143,
Bett, Jeckel

1484 erwähnt

Jeckell - Bett

Bl. 231, Bl. 233v, Bl. 236, Bl. 237v, Bl. 239v,
betteln

bettheln

Bl. 107v,
Bettkasten

kastenförmiges Bettgestellt (⇒ DWB)

kiste

Bl. 123,
Bettladen

Bettgestellt (⇒ FWB)

betladenn

Bl. 123,
Bettlaken

Bettuch (⇒ FWB)

lijlach

Bl. 031v, Bl. 072v,
Betz, Friedrich

1521 in Ober-Ingelheim genannt

Frederich - Betz

Bl. 047,
Betz, N. N.

1480 erwähnt

Betz

Bl. 163,
Betz, Peter

1481 und 1498 genannt

Peter - Betz

Bl. 179v, Bl. 187,
Beunde

Eingezäuntes, dem Flurzwang entzogenes, privat genutztes, oft in der Nähe des Hauses liegendes Grundstück (⇒ FWB). 1469 wird die neue Beunde genannt

Bunden

Bl. 036v, Bl. 058v, Bl. 193,
Beuser →

→ Buser

Beutel

Beutel, Tasche (⇒ Lexer)

budel, buettel

Bl. 004, Bl. 089v, Bl. 132, Bl. 153, Bl. 198,
Bewässerung

Hier das Gießen der Krautgärten

giessen

Bl. 075,
Bewegliche Sachen

Fahrnis, Fahrnhabe, im Gegensatz zu → Unbewegliche Sachen

farnhab, farnhabe, farend habe, farnde habe, varendhab

Bl. 005, Bl. 008a, Bl. 008v, Bl. 010, Bl. 012, Bl. 015v, Bl. 019v, Bl. 026v, Bl. 027, Bl. 031v, Bl. 035v, Bl. 041, Bl. 042v, Bl. 049, Bl. 050v, Bl. 051v, Bl. 056v, Bl. 062v, Bl. 065v, Bl. 068, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 075, Bl. 082, Bl. 083, Bl. 092, Bl. 094, Bl. 096v, Bl. 097v, Bl. 099, Bl. 105, Bl. 105v, Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 107v, Bl. 108, Bl. 108v, Bl. 111, Bl. 111v, Bl. 116, Bl. 116v, Bl. 118, Bl. 119, Bl. 119v, Bl. 121, Bl. 122, Bl. 130, Bl. 136, Bl. 139v, Bl. 145v, Bl. 148v, Bl. 155v, Bl. 164, Bl. 165v, Bl. 168v, Bl. 169v, Bl. 172v, Bl. 176v, Bl. 180, Bl. 180v, Bl. 181, Bl. 182, Bl. 182v, Bl. 184v, Bl. 186v, Bl. 198, Bl. 209, Bl. 210, Bl. 215v, Bl. 220, Bl. 221v, Bl. 234, Bl. 234v, Bl. 240, Bl. 253, Bl. 258, Bl. 260, Bl. 271, Bl. 280v,
Bewehrung

Sicherung, Bestätigung, durch Eidesleistung oder bei Gütern durch Hinterlegung einer Geldsumme. Siehe auch → Eid → Gefährdeeid → Schöffeneid → Werschaft

beweren, bewerunge

Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 011, Bl. 013, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 036, Bl. 066v,
Beweis (beweisen)

Zureichende Begründung einer Behauptung durch Beweismittel, Augenschein, Zeugenaussagen usw., auch die Beweisführung selbst. Der Begriff wurde wegen des häufigen Vorkommenes im Register nicht berücksichtigt

bewisen, beweistum, bybrengen

Beydkyn

1501 wird der alte Beydkyn erwähnt

Bl. 255v,
Beyer, Ebalt

1494 genannt. Er stammte aus Arheiligen

Beyer, Heinrich

1468, 1469, 1470, 1471 und 1472 erwähnt. Er wird 1476 als bereits verstorben bezcihnet

Heinrich, Heynrich - Beyer

Bl. 003, Bl. 003v, Bl. 004, Bl. 005v, Bl. 006, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 008, Bl. 009, Bl. 010v, Bl. 011, Bl. 012, Bl. 013, Bl. 013v, Bl. 019v, Bl. 021, Bl. 021v, Bl. 024, Bl. 025, Bl. 026v, Bl. 027, Bl. 027v, Bl. 028v, Bl. 029, Bl. 029v, Bl. 030, Bl. 031, Bl. 033, Bl. 033v, Bl. 034, Bl. 034v, Bl. 035, Bl. 036, Bl. 036v, Bl. 037, Bl. 038, Bl. 038v, Bl. 039v, Bl. 040, Bl. 041, Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 042v, Bl. 043, Bl. 043v, Bl. 044, Bl. 045v, Bl. 046, Bl. 046v, Bl. 048v, Bl. 049, Bl. 051, Bl. 052, Bl. 052v, Bl. 053, Bl. 054v, Bl. 057v, Bl. 058v, Bl. 059v, Bl. 066, Bl. 069v, Bl. 070, Bl. 072v, Bl. 138, Bl. 177,
Beyer, Henne
  • 1469, 1470, 1471, 1476, 1477, 1478, 1479 sowie 1481 und 1482 wird Henne Beyer aus Algesheim erwähnt
  • 1470, 1471 und 1472 wird Henne Beyer aus Ingelheim erwähnt
  • 1494 wird Henne Beyer aus Nackheim genannt

Henne - Beyer, Beierhenne, Beyerhenne

Bl. 004, Bl. 011, Bl. 011v, Bl. 012, Bl. 013v, Bl. 014, Bl. 014v, Bl. 015v, Bl. 017, Bl. 017v, Bl. 018, Bl. 025, Bl. 039, Bl. 041v, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 047, Bl. 048v, Bl. 051, Bl. 054, Bl. 055v, Bl. 058, Bl. 059, Bl. 059v, Bl. 060, Bl. 061, Bl. 066, Bl. 066v, Bl. 067, Bl. 067, Bl. 067, Bl. 067v, Bl. 068, Bl. 068, Bl. 068v, Bl. 068v, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 070v, Bl. 071, Bl. 120, Bl. 121, Bl. 193v, Bl. 210v,
Beyer, Kette

1479 erwähnt

Kette - Beyer

Bl. 107v,
Beyer, N. N.

1481 erwähnt

Beyr

Bl. 199,
Beyer, Peter

1522 für das Jahr 1495 erwähnt

Bl. 057v,
Beyer, Petergin

1484 erwähnt

Petergin - Beyer

Bl. 224, Bl. 225v,
Beyling, Cles

1523, 1524 und 1529 genannt

Cles, Cleß - Beyling

Bl. 042, Bl. 076v, Bl. 269,
Bezwangsbrief

Vollstreckungsurkunde. Siehe den Artikel im ⇒ Deutschen Rechtswörterbuch. Siehe auch → Brief

bezwangks brieffe, zwangs brieff

Bl. 092v, Bl. 188, Bl. 262v, Bl. 271v, Bl. 272v,
bichter →

→ Beichter (Beichtvater)

Bicke

Spitzhacke (⇒ FWB)

bijck

Bl. 032,
Bickelheim, Peter von

1522 genannt

Peter - Bickelnheijm

Bl. 071v,
Bickenbach, Diel (von)

Zwischen 1524 und 1528 wird Dil Bickenbach bzw. Diel von Bickenbach genannt. Er wohnte in Gau-Algesheim

Diel, Diell, Dil

Bl. 099, Bl. 099v, Bl. 101, Bl. 101v, Bl. 103, Bl. 109v, Bl. 110, Bl. 111v, Bl. 120v, Bl. 122, Bl. 122v, Bl. 123v, Bl. 129v, Bl. 130, Bl. 134, Bl. 137v, Bl. 138, Bl. 140v, Bl. 142v, Bl. 143, Bl. 147, Bl. 147v, Bl. 228v, Bl. 229, Bl. 235,
Bickenbach, Jakob

1524 wird Jacob von Bickenbach wohnhaft zu Gau-Algesheim genannt. Es handelt sich war wohl richtig um → Becker, Jakob (Jakob, der Bäcker?)

Bl. 123v,
Biebelnheim (Spital)

1488 wird die Frauen von Biebelnheim erwähnt. Zu Biebelnheim und das Pilgerspital sowie die Bruderschaft »Zu unser Lieben Frau« siehe den Artikel bei ⇒ reginalgeschichte.net

Bl. 033,
Bieberck (Örtlichkeit)

1524 erwähnt

Bieberck

Bl. 086v,
Biedermann

Ehrenmann, unbescholtener, zuverlässiger Mann

bidderman, biderbmann

Bl. 038v, Bl. 044v, Bl. 063, Bl. 083v, Bl. 089, Bl. 114v, Bl. 131v, Bl. 165, Bl. 188, Bl. 194, Bl. 226v, Bl. 234v, Bl. 270, Bl. 272v,
Bienges, Jeckel

1522 genannt

Bl. 057v,
Bier

Getränk

Bl. 016,
Biermann

Beruf

Bl. 016,
Bierstadt (Ort)

ö bei Wiesbaden. Personen: → Contze (Wilhelm)

Berßstadt

Bl. 077, Bl. 156,
Bierstadt, Emerich von

1472 erwähnt

Emerich - Byeßstadt

Bl. 077v,
Bierstadt, Heintzgin

1476 erwähnt

Heinczgin - Biesstadt

Bl. 137v,
Bierstadt, Rul von

1496, 1500 und 1501 genannt

Rul, Rule - Berstadt, Berʃtat

Bl. 084, Bl. 084v, Bl. 147v, Bl. 159v, Bl. 160, Bl. 162v, Bl. 181v,
Bigamie

mehrfache Ehe

Bl. 181,
Bijß, Ruob

1470 wird Ruob Bijß aus Frankfurt erwähnt

Ruob - Bijß

Bl. 065,
Bilche, Peter

1474 wird Peter Bilche aus Gerau genannt

Bl. 012,
Billigkeit (Unbilligkeit)

gerecht (ungerecht), angemessen (unangemessen). Siehe auch → Recht und Billigkeit

billicheit, billich

Bl. 006, Bl. 022v, Bl. 023v, Bl. 024, Bl. 024v, Bl. 030v, Bl. 032, Bl. 034, Bl. 035, Bl. 037, Bl. 040v, Bl. 042, Bl. 045, Bl. 050v, Bl. 052v, Bl. 061v, Bl. 063, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 078v, Bl. 079v, Bl. 081, Bl. 083, Bl. 084v, Bl. 085v, Bl. 086v, Bl. 089v, Bl. 092v, Bl. 094, Bl. 096, Bl. 096v, Bl. 104v, Bl. 105v, Bl. 110, Bl. 110v, Bl. 120, Bl. 133v, Bl. 144v, Bl. 145, Bl. 147, Bl. 159, Bl. 167, Bl. 176, Bl. 179v, Bl. 180, Bl. 187, Bl. 187v, Bl. 201v, Bl. 202v, Bl. 203, Bl. 208, Bl. 209, Bl. 210v, Bl. 211v, Bl. 216, Bl. 223v, Bl. 230, Bl. 238, Bl. 239, Bl. 242, Bl. 252, Bl. 274, Bl. 283v,
Billung, N. N.

1501 wird Herr Billung genannt

Bl. 255,
Binde

Band, Streifen Stoff (⇒ FWB)

bijnde

Bl. 032v,
binden (Tätigkeit)

Tätigkeit im Wingert, auf dem Feld bzw. im Handwerk (⇒ FWB)

binden

Bl. 099v, Bl. 151, Bl. 164v,
Bingel, Clese

1481 erwähnt

Clese - Bingel

Bl. 168,
Bingel, Clesgin

1468, 1470, 1476, 1477, 1478, 1479, 1480 und 1484 erwähnt

Cleßgin - Bingel, Byngel

Bl. 006v, Bl. 007v, Bl. 011v, Bl. 014, Bl. 016, Bl. 039, Bl. 042, Bl. 043v, Bl. 055v, Bl. 056v, Bl. 060, Bl. 067v, Bl. 076v, Bl. 078, Bl. 084, Bl. 119, Bl. 123, Bl. 147v, Bl. 148, Bl. 150, Bl. 151, Bl. 180v, Bl. 192v, Bl. 216v, Bl. 222, Bl. 239v,
Bingel, Georg

1529 genannt

Georg - Bingel

Bl. 269,
Bingel, Hengin

1480 erwähnt

Hengin - Bingel

Bingel, Henne
  • 1481 wird Bingelhen erwähnt
  • Zwischen 1518 und 1528 genannt

Hen, Henn - Bingel, Bingelhen, Bingelt, Byngel

, Bl. 001, Bl. 001a, Bl. 007, Bl. 007v, Bl. 009v, Bl. 033v, Bl. 071v, Bl. 103, Bl. 103v, Bl. 110, Bl. 120v, Bl. 129, Bl. 134, Bl. 134v, Bl. 145, Bl. 155, Bl. 168, Bl. 177v, Bl. 185, Bl. 189v, Bl. 201v, Bl. 203, Bl. 204v, Bl. 220v, Bl. 224v,
Bingel, Jorg

1523 und 1527 genannt

Jorg - Bingel

Bl. 090v, Bl. 136v, Bl. 154v,
Bingen (Ort)

Bingen am Rhein. ⊗ Lage. Bingen auf den Seiten von ⇒ regionalgeschichte.net. Siehe auch → Markt → Motzengraben → Vogt. Personen → Baltzer (Henne) → Bauer (Hans) → Gans (Jakob) → Gra (Johannes) → Grebe (Clas) → Ingbrant (Hans) → Ingbrand (Johan) → Krass (Konrad) → Landenberg (Ydgin) → Leiendecker (Hans)  → Schneider (Hengin) → Selle (Peter)

Bl. 008va, Bl. 051v, Bl. 063, Bl. 071, Bl. 076, Bl. 077v, Bl. 082, Bl. 093v, Bl. 100, Bl. 115, Bl. 118, Bl. 118v, Bl. 123, Bl. 126v, Bl. 127, Bl. 139v, Bl. 171, Bl. 185v, Bl. 193, Bl. 199, Bl. 199v, Bl. 205v, Bl. 215v, Bl. 243, Bl. 267v, Bl. 268, Bl. 269v, Bl. 189v,
Bingen, Jakob von

1482 als Augustinerherr erwähnt

Jacob

Bl. 214,
Bingen, Peter von

Zwischen 1521 und 1529 genannt

Peter - Bing, Bingen, Binghen, Byngen

Bl. 029v, Bl. 046v, Bl. 055v, Bl. 067, Bl. 068v, Bl. 069, Bl. 069v, Bl. 071a, Bl. 091, Bl. 093, Bl. 093v, Bl. 096, Bl. 096v, Bl. 098, Bl. 098v, Bl. 118v, Bl. 135, Bl. 136, Bl. 136v, Bl. 171v, Bl. 174, Bl. 204, Bl. 212, Bl. 245, Bl. 252, Bl. 263, Bl. 270, Bl. 273v,
Bingen, Simon von

Zwischen 1524 und 1527 genannt

Siemon, Siemonn, Symon - Bing

Bl. 103, Bl. 103v, Bl. 110, Bl. 120v, Bl. 129, Bl. 134, Bl. 145, Bl. 155, Bl. 189v, Bl. 204v,
Bingen, Walthaus von

1500 wird Walthaus genannt

Bl. 146v, Bl. 148,
Binger Maß

1470, 1479 und 1501 erwähnt. Siehe → Masse (Maße) und Gewichte

Bl. 066, Bl. 081, Bl. 112v, Bl. 216v, Bl. 271, Bl. 274v,
Binger Weg
  • 1477 wird der Binger Weg erwähnt
  • 1521 der alte Binger Weg genannt
Bl. 047, Bl. 047v, Bl. 047v,
Binger, Clesgin

1484 genannt

Cleßgin - Bynger

Bl. 223v, Bl. 233v, Bl. 236, Bl. 237v,
Birckeimer Feld (Örtlichkeit)

1501 genannt

birckeymer veld

Bl. 255v,
Birckhenn

1524 wird Birckhenn den man nent → Mederhenn genannt

Birckhenn

Bl. 150v,
Birckhern, Margrethe

1518 genannt

Bl. 005,
Birken (Örtlichkeit)

1482 und 1502 erwähnt

bircken

Bl. 211, Bl. 280,
Birken, Kette

1501 als Schwester des Spitzkopf genannt

Bl. 280,
Birnbaum

Birnbaum (⇒ FWB)

birbaum

Bl. 137v, Bl. 146, Bl. 149, Bl. 158, Bl. 171v, Bl. 172, Bl. 176v,
Birne

Baumfrucht (⇒ FWB)

biern, birne

Bl. 071v, Bl. 124, Bl. 134, Bl. 137v, Bl. 149, Bl. 158, Bl. 171v, Bl. 172, Bl. 173v, Bl. 174, Bl. 174v, Bl. 176v,
Bischof, Werner

1491 und 1492 genannt

Wernher - Bischoff

Bl. 010v, Bl. 033,
Bitz (Örtlichkeit )

 

 

bytz

Bl. 204, Bl. 213v, Bl. 226, Bl. 274, Bl. 274v,
Bitzel, Else (die Bitzelsen)
  • 1468 wird Else, Ehefrau des Henne, Mutter des Johannes genannt
  • 1473, 1476, 1477, 1478, 1480 und 1481 wird Else Bitzel erwähnt

Else - Bitzel, Biczel, Byczelsen, Bijzalhsin, Bijzalsin, Bitzalßen, Bitzalsßen, Henne reliqua

Bl. 004, Bl. 023v, Bl. 044v, Bl. 048v, Bl. 090, Bl. 092, Bl. 140, Bl. 140v, Bl. 153, Bl. 170v, Bl. 176v, Bl. 177v, Bl. 179, Bl. 179v, Bl. 194, Bl. 206v, Bl. 207, Bl. 208v, Bl. 218, Bl. 219, Bl. 219v, Bl. 235, Bl. 235v, Bl. 244v, Bl. 245,
Bitzel, Henne

1468 wird Henne, der Ehemann der Else und Vater des Johannes genannt

Bitzelhenne

Bl. 004,
Bitzel, Johan (Johannes, Jo)
  • 1468 (als Sohn des Henne und der Else), 1469 (als Sohn der Else), 1472, 1474, 1476, 1477, 1478, 1479, 1480, 1481 und 1484 wird Herr Johan Bitzel genannt
  • Zwischen 1492 und 1501 wird Herr Johan (auch als Pfarrer in Wackernheim) bezeichnet. Sein Magd hieß → Barbel

Jo, Johan, Johann, Johannes - Byczel, Bijczel, Bitzale

Bl. 004, Bl. 023, Bl. 025, Bl. 044v, Bl. 050v, Bl. 054v, Bl. 068, Bl. 070, Bl. 071, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 073v, Bl. 074v, Bl. 075, Bl. 076v, Bl. 077, Bl. 078, Bl. 079, Bl. 079v, Bl. 080, Bl. 080v, Bl. 081v, Bl. 082, Bl. 082v, Bl. 082v, Bl. 083, Bl. 100, Bl. 104, Bl. 104v, Bl. 104v, Bl. 113v, Bl. 118v, Bl. 119v, Bl. 132, Bl. 132v, Bl. 133, Bl. 133v, Bl. 134v, Bl. 135, Bl. 138, Bl. 138v, Bl. 140v, Bl. 144v, Bl. 149v, Bl. 152v, Bl. 153, Bl. 155v, Bl. 156, Bl. 156v, Bl. 159v, Bl. 164v, Bl. 166, Bl. 171v, Bl. 177v, Bl. 188, Bl. 193, Bl. 205v, Bl. 208v, Bl. 213, Bl. 217, Bl. 217v, Bl. 218, Bl. 218v, Bl. 226, Bl. 226v, Bl. 227, Bl. 245v, Bl. 280v, Bl. 284v, Bl. 285,
Blanck, Hans
  • 1468 und 1469 wird der Bäcker Hans Blanck erwähnt
  • 1473, 1474, 1476, 1477, 1478, 1480, 1481 und 1482 erwähnt

Hans - Blanck, Blancke, Planck

Bl. 007, Bl. 016, Bl. 025v, Bl. 045, Bl. 045v, Bl. 047v, Bl. 076v, Bl. 085, Bl. 086v, Bl. 089, Bl. 089v, Bl. 090, Bl. 091, Bl. 110v, Bl. 111, Bl. 111v, Bl. 112, Bl. 112v, Bl. 135, Bl. 153v, Bl. 161v, Bl. 162, Bl. 163, Bl. 176v, Bl. 180, Bl. 212,
Blanck, Henne

1479 erwähnt

Henne - Blancke

Bl. 106v,
Blanck, N. N.

1481 und 1482 erwähnt

Blancke

Bl. 180v, Bl. 182, Bl. 208v,
Blasius (episcopus)

Heiligentag: 3. Februar. Siehe den Artikel im ⇒ Ökumenischen Heiligenlexikon

Bl. 168, Bl. 208v, Bl. 239v,
Blatt (Örtlichkeit)

am Ingelheimer Weg, 1498 genannt. 1497 wird die äußere Blatte genannt

blatten, Ußerste blatten

Bl. 124, Bl. 159v,
Blatt (Seite)

Seite (eines Registers)

blat, plettlein

Bl. 064v, Bl. 116, Bl. 276, Bl. 289v,
blattel

Weingerätschaft

blattel

Bl. 032,
blau (Farbe)

blaue Farbe (⇒ FWB)

blae

Bl. 032v,
Blech

dünne Metallscheibe, meist aus Eisen (⇒ FWB)

Bl. 032,
Bleidenstadt, Balthasar von

1521 wird Balthasar genannt

Gemeinde Taunusstein n Wiesbaden. Siehe ⇒ Karte

Blidenstaidt

Bl. 049v,
Bleinich (Bleinch) →

→ Planig

Bleychen, Henne

1481 erwähnt

Henne - Bleychenn

Bl. 170,
Blick von Lichtenberg, Friedrich

1479 und 1480 wird Frederich Bliecke von Lichtenberg erwähnt

Frederich - Bliecke

Bl. 113, Bl. 116, Bl. 116v, Bl. 117, Bl. 117v, Bl. 151, Bl. 152,
blind (Blindheit)

blind, blinheit

Bl. 107, Bl. 107v, Bl. 135v, Bl. 136,
Blindloch

Loch im Stein, bei dem die Bohrung nicht das ganze Werkstück durchdringt (Sackloch). Vgl. → Angelstein

blintloecher

Bl. 010v,
blode weip

Schimpfwort. Siehe auch → Schimpfworte

Bl. 161v,
Blom, Johannes

1501 wird Johannes Blom aus Mainz genannt

Bl. 275,
Blume (Wiesenertrag)

Hier in der Bedeutung: Ertrag einer Wiese, eines Ackers (⇒ FWB)

blome

Bl. 159v, Bl. 233,
Blut (bluten)

Körperflüssigkeit

blut, bluͦet, bluden

Bl. 009v, Bl. 010, Bl. 041v, Bl. 058, Bl. 216v, Bl. 217,
Blutserben

Leibeserbe, nächster Erbe

geblutter erb, geplut Erbenn

Bl. 073v, Bl. 099v, Bl. 138v, Bl. 173, Bl. 240v,
blutt hunt

Schimpfwort. Siehe auch → Schimpfworte

Bl. 203,
Blutworst, Henne

1477 wird Henne Blutworst aus Algesheim erwähnt

Henne - Blutworßt

Bl. 041v, Bl. 042, Bl. 044, Bl. 044v, Bl. 045,
boben

Gefährt, Wagen? Siehe auch → Karren → Wagen

Bl. 088,
Bobenheim →

→ Bubenheim

Bock →

→ Back

Bodde, Grede

1468 erwähnt

Grede - Bodde

Bl. 015,
bodden →

→ Bütte

Bode, Grede

1469 erwähnt

Grede - Boden

Bl. 034v,
Bode, Peter

1469, 1476 und 14836 erwähnt

Peder - Bode, Baden

Bl. 048v, Bl. 137v, Bl. 254,
Boden-Daube

Teil eines Fasses. Sie den Artikel im ⇒ Deutschen Wöterbuch

bodem duͦwe

Bl. 231v,
Bodeneisen

Amboss, um den Boden eines Gefäßes/Fasses zu bearbeiten (⇒ Lexer)

boddem jsen

Bl. 032,
Bodenheimer

1492 und 1496 genannt

Bodenheymer

Bl. 033, Bl. 127,
Bodenheimer, Peter

Zwischen 1490 und 1501 genannt. Er wird auch als Peter von Bodenheim bezeichnet

Boiddenheymmer

Bl. 008a, Bl. 021, Bl. 022v, Bl. 036v, Bl. 038, Bl. 046v, Bl. 047, Bl. 095, Bl. 096, Bl. 100v, Bl. 102, Bl. 106v, Bl. 111v, Bl. 133v, Bl. 134, Bl. 166, Bl. 187v, Bl. 194, Bl. 194v, Bl. 195, Bl. 195v, Bl. 205, Bl. 237v, Bl. 248v, Bl. 250v, Bl. 251, Bl. 253, Bl. 253v, Bl. 270v, Bl. 276v, Bl. 103v,
Bodenzins

bodenn zinß

Bl. 178v,
Boeckelheim, Peter von
  • Zwischen 1524 und 1529 genannt
  • 1528 Peter von Böckelheim alias Milber. Siehe auch → Milber (Peter)

Peter - Beckelnheim, Beckelnheym, Beckelnnheim

Bl. 145v, Bl. 146, Bl. 146v, Bl. 150v, Bl. 194, Bl. 196, Bl. 197, Bl. 204v, Bl. 224v, Bl. 228v, Bl. 233v, Bl. 241v, Bl. 274v, Bl. 280v,
Boehmen (Böhmen)

Region um die Stadt Prag. ⊗ Lage.

Beheym

Bl. 004v,
Boell, Merten

1525 als bereits verstorben bezeichnet

Mertein, Mertenn

Bl. 161v, Bl. 167,
boese (böse)

böse, schlecht

bosse

Bl. 049v, Bl. 079, Bl. 108, Bl. 120, Bl. 123, Bl. 136, Bl. 186v, Bl. 220, Bl. 223v,
Boeße (Name)

1480 als alter Schreiber von Kreuznach genannt

Boeße

Bl. 202,
Boesewicht (Bösewicht)

Schimpfwort. Siehe auch → Schimpfworte

bosewicht, bosewycht, boßewicht, boßwicht, verreterßer (fleijsch, fleijß) boßewicht, busewicht

Bl. 017, Bl. 017, Bl. 018v, Bl. 019, Bl. 026, Bl. 029, Bl. 040, Bl. 044, Bl. 046v, Bl. 079, Bl. 120, Bl. 120v, Bl. 123, Bl. 125, Bl. 125v, Bl. 126, Bl. 137v, Bl. 138, Bl. 143, Bl. 168v, Bl. 186v, Bl. 189, Bl. 132,
Bofell (Örtlichkeit)

1528 erwähnt

vff dem Bofell

Bl. 164,
Bolanden (Ort)

S bei Kirchheimbolanden. ⇒ Karte

Bolanden

Bl. 081,
Bolbaum (Örtlichkeit)

1499 genannt

boͤlbauͦm

Bl. 228,
Bonames (Ort)

n bei Frankfurt am Main. 1481 wird das Gericht Bonames erwähnt

Bonemese

Bl. 172v,
Bone, Ketter

1469, 1475 und 1477 erwähnt

Ketter - Bone

Bl. 032, Bl. 125, Bl. 125v, Bl. 152v,
Boneiß, Hennkin

1525 genannt

Bl. 155v,
Bonifatius

Heiligentag: 5. Juni. Siehe den Artikel im ⇒ Heiligenlexikon

Bonifacius martiris, Bonifacius martyris

Bl. 004, Bl. 011v, Bl. 016, Bl. 022, Bl. 033v, Bl. 035v, Bl. 044v, Bl. 073, Bl. 076, Bl. 102, Bl. 106v, Bl. 108v, Bl. 121, Bl. 147v, Bl. 170v, Bl. 182v, Bl. 184v, Bl. 184v, Bl. 186v, Bl. 193, Bl. 193v, Bl. 194, Bl. 199, Bl. 261v,
Boos (von Waldeck), Philipp
  • Zwischen1521 und 1527 wird Philipp Boos genannt
  • 1522 wird Philipp Boos von Waldeck erwähnt

Philips - Bosch, Boß, Boße

Bl. 049v, Bl. 054, Bl. 056v, Bl. 057v, Bl. 064, Bl. 072v, Bl. 073v, Bl. 076, Bl. 168, Bl. 168v, Bl. 169v, Bl. 196v,
Boos von Waldeck, Johan

1471/1472, 1478, 1480 (Johan Boos vom Steyn), 1481 und 1484 genannt. Er war mit Katharina verheiratet

Bl. 003v, Bl. 004v, Bl. 006, Bl. 063, Bl. 066, Bl. 067v, Bl. 068v, Bl. 073, Bl. 076v, Bl. 112, Bl. 132v, Bl. 139, Bl. 142v, Bl. 143, Bl. 144v, Bl. 145, Bl. 167, Bl. 175, Bl. 202, Bl. 209, Bl. 210v, Bl. 229, Bl. 231,
Boos von Waldeck, Karl
  • 1500 wird Karl Boos von Waldeck erwähnt
  • 1522 wird jungher Karle Boße genannt

Karle - Boße

Bl. 070v, Bl. 188,
Boos von Waldeck, Katharina

1478 als Ehefrau des Johan Boos genannt

Bl. 175,
Boos von Waldeck, N. N.
  • Zwischen 1478 und 1482 wird der Boos von Waldeck genannt. Sein Hofmann hieß Philip. Gemeint ist wohl stets Johan Boos von Waldeck
  • 1492 und 1493 genannt

Boeßen, boessen von waldeck

Bl. 056, Bl. 056v, Bl. 057, Bl. 064v, Bl. 079v, Bl. 096v, Bl. 110v, Bl. 130, Bl. 131, Bl. 132v, Bl. 134v, Bl. 138v, Bl. 142, Bl. 142v, Bl. 167, Bl. 177v, Bl. 178, Bl. 179, Bl. 179v, Bl. 180v, Bl. 192v, Bl. 207v, Bl. 217, Bl. 217v, Bl. 236,
Bopart, Konrad

1482 wird Herr Konrad genannt

Conrait - Bopart

Bl. 244,
Boppe, Philip

1472 und 1473 genannt

Philip - Boppe

Bl. 074, Bl. 075v, Bl. 093v,
borgen

leihen

burgen

Bl. 088v,
Borkart, Contze

1481 genannt

Contz - Borckart

Bl. 189v,
Borkart, Else

1481 und 1482 erwähnt

Else - Borckart

Bl. 189v, Bl. 204v,
Borkart, Heinz

1481 genannt

Heyntz - Borckart

Borkart, Jeckel

Zwischen 1476 und 1478 genannt

Jeckel - Borkart

Bl. 003, Bl. 024, Bl. 050v, Bl. 057,
Borkhart

1501 genannt

Borckhart

Bl. 255v,
Born (Brunnen)

Brunnen, Quelle (⇒ FWB). Siehe auch → Bruchborn → Flechtborn → Fronborn → Grundborn → Henenborn → Kellerborn → Lentzenborn → Losenborn → Mühlborn → Pfaffenborn → Salzborn → Sassenborn → Starnborn → Watzenborn → Weller Born

born, brunnen

Bl. 008v, Bl. 018, Bl. 020, Bl. 118v, Bl. 121v, Bl. 170, Bl. 210, Bl. 242v, Bl. 262v,
Born, Cleßgin
  • 1522 und 1523 wird Cleßgin Born genannt
  • 1523 wird Cleßgin (Cleßgen) vff den Borne erwähnt

Cleßgen, Cleßgin

Bl. 071, Bl. 072v, Bl. 073, Bl. 074, Bl. 094,
Born, Johannes

1525 als Prokurator in Mainz genannt

Iohannes - Bornn

Bl. 089v,
Born, Peter beim

1481 genannt

Peter bij Borne

Bl. 165v,
Born, Peter von

1528 genannt. Er stammte aus Algesheim. Sein Schwager hieß → Stephan

Bl. 233v,
Born, Ritz von

1481 genannt

Ritz - Born

Bl. 170v,
Borngasse

1498 erwähnt

Bl. 162,
Bornweg

Straße in der Winternheimer (?) Gemarkung

Bl. 132v,
bort (borth)

Brett, auch Streichbrett? am Pflug (⇒ Lexer)

bort, borthe

Bl. 091v, Bl. 271,
borte (Maß) →

→ Buerde (Bürde)

Bosch → Boos

 

 

Bose Gewann

Örtlichkeit

Bosen gewanden

Bl. 029v, Bl. 073v,
boße worte

Böse Wörter. Siehe auch → Schimpfwörter

Bl. 012, Bl. 013, Bl. 032,