Ober-Ingelheimer Haderbuch 1518-1529 

Bl. 283v

27.04.1529  / Dienstag nach Cantate

Transkription

Jacob manbachs nit meher dann xxj ß hlr
erfindenn ʃo er jerliches der preʃentz geben
ʃein die Erbenn pillicher ʃein verhoffen ʃie
aūch weither nitt ʃchuldig ʃeÿn vß zuricht(en)
ʃo der cleger ʃich ʃolicher verzeichnuß zubehelff(en)
vnnd jm rechtenn zugeprauchenn ʃich vnder-
ʃthett • jʃt alʃo ʃoliche Register dem clager
gar nichts ʃteūerlich nach etzwas fūr jne
bewißen Sonder verhoffen die Erbenn jnen
ʃoliches zu gūtem komen vnd dienen ʃyn
mit piett wie Hiebeūor vonn wegenn ʃey-
ner parteŷen gepettenn ( • onangeʃehen
des gegentheyls fiefaltig onedinʃtlich fūr-
gebens • ) zūerkennen E(uer) E(ren) richterliche Ampte
vmb hulffe des recht(en) anruffennde •
mit Fūrbhalt Aller noitturfft actor hat
dage vffs neheʃt gericht vnd abʃchriefft

liep fūr gūt J(tem) hann cles hat leip vor gutt geg(en) dem
kirchennmeiʃter hie geʃtelt •

4 h Jtem h(e)r Steffann philmūt 4 h vff jacob
vonn wolffsheim • wie die andern beʃchehe(n)
gethan

hans būser Jtem hans beūser durch leonhartt
Erckers er- fluckenn ʃagtt wie vorʃchener zeitt
benn vor gericht obgnomen das erckers erben
ʃich bewilgtt vor iiiiɉ malter korns vn-

Übertragung

Jacob Manbach nicht mehr als 21 Schilling Heller finden, die er jährlich der Präsenz gebe, dann hoffen die Erben, es sei nur billig, dass sie auch nicht schuldig seien, mehr zu bezahlen, wenn der Kläger sich mit diesem Verzeichnis zu behelfen und es vor Gericht zu gebrauchen untersteht. Dieses Register ist dem Kläger also gar nicht förderlich, noch dient es etwas zu beweisen, sondern die Erben hoffen, dass es ihnen zu Gute kommen und dienen soll. Mit der Bitte wie zuvor für seine Partei gebeten – ohne Ansehung der vielfältigen, nicht dienlichen Vorbringungen der Gegenseite – zu erkennen, rufen wir Euer richterliches Amt um Rechtshilfe an; alle Rechtsmittel vorbehalten. Der Kläger hat seinen Tag am nächsten Gerichtstag und eine Abschrift.

Clese Han hat seinen Leib vor sein Gut gestellt gegenüber dem Kirchenmeister.
Herr Stephan Fulmot erhebt die 4. Klage gegen Jacob von Wolffsheim.

Hans Buser sagt durch Lenhard Fluck: Dass vor einiger Zeit die Erben von Ercker sich vor Gericht bereit erklärt haben, für 4 ½ Malter Korn

Registereinträge

Abschrift   –   actor (auctrix)   –   Billigkeit (Unbilligkeit)   –   Buser, Hans   –   Erben   –   Ercker, N.N.   –   Euer Ehren   –   Fluck, Leonhard (Lenhard)   –   Fulmot, Stephan   –   Gegenteil (Gegenpartei)   –   Gericht (Ingelheim)   –   Han, Clese   –   Heischung (h) (heischen)   –   Heller (hlr)   –   Herren (Herrenstatus)   –   Jahr (jährlich)   –   Kirchenmeister   –   Klaeger(in) (Kläger)   –   Korn (Korn)   –   Leib vor sein Gut stellen   –   Malter   –   Manbach, Jakob   –   Notdurft   –   Partei   –   Praesenz   –   Register   –   Richter (richterlich)   –   Schilling (ß)   –   Schuld (Schulden)   –   Verzeichnis   –   Wolffsheim, Jakob von   –