Nieder-Ingelheimer Haderbuch 1521-1530 

Bl. 263

17.01.1530  / Montag nach Marcellus

Transkription

vor heilnn gebenn drey gld ʃetzt er
ʃein ʃthadenn ʃmertzenn vnd ʃeinnpŭuße
vor fŭnffzigk gld die er jme mit
recht zuerkhennen bith vorbehalt(en) recht-
licher meßigŭnge vnnd ʃetzt zŭrecht
mit ʃampt dem coʃten Re(us) h(abet) t(empus) ad
p(roximu)m

Erf(olg)t Jtem Conrats grett(en) Erf(olgt) Cles geiʃenn
vor ʃiebenn gld vor wein zu guter
Rechŭnge

erf(olg)t Jtem Peter Caŭß der Iŭnge erf(olgt) Anthes
henchgin vor xiiiɉ alb

erf(olg)t Jdem erf(olgt) friz hoffman vor vier alb

erf(olg)t Jtem peter meher erf(olgt) Iohannes fhenn
vor funff alb mi(nus) iiij hlr

1 h Jtem diel Crafft vonn weinheim kvon der
der kirchenn wegenn daʃelbʃt 1 h vff Conrats
grethenn vor ein gld jarlicher gŭlt(en)
vnnd vff ʃoliche vnd[er]phande

1 h Jdem 1 h vff Eberts elʃenn vor ʃechs alb et
pig(nus)

1 h Jdem 1 h vff Salwechters cleʃenn zŭ mitteln
heim vor iɉ gld et ʃŭb pig(nus)

1 h Jdem 1 h vff kraffts cleʃenn for vij f(ierte)ln
kornns vnnd vff ʃoliche vnd[er]phande

erf(olg)t Jtem Anthes Iorg erf(olg)t jacob naheln voŕ

Übertragung

für die Heilung drei Gulden geben müssen. Er setzt seinen Schaden, Schmerzen und seine Buße auf 50 Gulden an. Er beantragt, ihm die gerichtlich zuzuerkennen, vorbehaltlich gerichtlichem Ermessen und bringt das vor Gericht samt den Kosten. Der Angeklagte hat dafür Zeit bis zum nächsten Gerichtstag.

Grede Conradt verklagt Clese Geis auf sieben Gulden für Wein auf gute Rechnung.

Peter Kaus der junge verklagt Henne Anthes auf 13 ½ Albus.

Derselbe verklagt Fritz Hofmann auf vier Albus.

Peter Mer verklagt Johannes Fhen auf fünf Albus abzüglich vier Heller.

Diel Krafft von Weinheim erhebt für die dortigen Kirche eine erste Heischung gegen Grethe Conradt auf einen Gulden jährliche Gülte und entsprechende Unterpfänder.

Derselbe erhebt eine erste Heischung gegen Else Ebert auf sechs Albus und Pfänder.

Derselbe erhebt eine erste Heischung gegen Clese Salwechter zu Mittelheim auf 1 ½ Gulden und Unterpfänder.

Derselbe erhebt eine erste Heischung gegen Clese Krafft auf sieben Viertel Korn und auf entsprechende Unterpfänder.

Jorg Anthes verklagt Jackob Nagel auf

Registereinträge

Anthes, Henne (Henchin)   –   Anthes, Jorge   –   Busse (Buße/Strafe)   –   Conradt, Grede   –   Ebert, Else   –   Fhen, Johannes   –   Geis, Clese   –   Guelte (Gülte)   –   Heilung (heilen)   –   Hofmann, Fritz   –   Kaus, Peter   –   Kirche (Weinheim)   –   Korn (Getreide)   –   Krafft, Clese   –   Krafft, Diel   –   Mer, Peter   –   Mittelheim (Ort)   –   Nagel, Jakob   –   Rechnung (Abrechnung)   –   Salwechter, Clese   –   Schmerzen   –   Viertel   –   Wein (Wein)   –   Weinheim (Frei-Weinheim)   –