Haderbuch Groß-Winternheim 1490-1502 

Bl. 262v

12.08.1501  / Donnerstag nach Laurentius

Transkription

Dornʃtags nach Laurentij

Jtem Sniderhen Hat von weg(en) der kyrchen 1 h getan
vff hetzeln den alt(en) vff ix ß vnd ʃolich vnd(er)pf(and)

Jdem 1 h vff oculus hanʃen vff xij alb vnd vnd(er)pf(and)

Jdem 1 h vff pet(er) můrern vff vj ß vnd ʃolich
vnd(er)pfand

Jdem 1 h vff wentzgen arnolt(en) vff ij ß vnd vnd(er)pf(and)

Jdem 1 h vff hen ʃtro<e>lin vff vj ß vnd ʃolich vnd(er)pfand

Jdem 1 h vff cleʃgin bůʃʃern den jung(en) vff iiiɉ ß
vnd ʃolich vnd(er)pf(and)

Jdem 1 h vff hans vlmern(n) vff vj ß vnd ʃolich vnd(er)
pfand

Jdem 1 h vff hen fruoff(en) den alten vff vj ß vnd ʃolich
vnderpfand

Jdem 1 h vff fyenherman vff ij alb vnd ʃolich
vnderpfand

erf(olg)t Jtem Engelnhen als kyrchenmeiʃt(er) erfolgt den alt(en)
cleʃgin bůʃʃern vffs buch

erf(olg)t Jtem fyenhen erfolgt cleßg(in) buʃʃern den alt(en) vfs buch

erf(olg)t p / b / Jtem Hans rampfuͤs erfolgt den alten hetzeln vfs
buch vnd hat pfand vff jme beredt

erf(olg)t Jtem fyenhen erf(olg)t contz behemern vffs buch vnd
hat pfand vff jme beredt

Jtem Rudig(er) von weg(en) Sniderhens als kyrchenmeiʃt(er)
eccl(es)ia redt eʃ ʃoͤll bertʃen fraw hans von worms docht(er) zu
vfgeholt ober jngelnh(eim) jme Sniderhen der kyrchen weg(en) jars
ix alb geben von ey(m) huß am dal by dem born

Übertragung

Donnerstag 12. August 1501

Henne Schneider hat für die Kirche die 1. Heischung gemacht gegen Hetzel den Alten wegen 9 Schilling und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Hans Oculus wegen 12 Albus und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Peter Maurer wegen 6 Schilling und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Arnold Wentzgis wegen 7 Schilling und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Henne Strolin wegen 6 Schilling und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Clesgin Buser den Jungen wegen 3 ½ Schilling und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Hans Ulmer wegen 6 Schilling und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Henne Fruhoff den Alten auf 6 Schilling und auf die Pfänder.

Derselbe hat seine 1. Heischung gemacht gegen Hermann Fye auf 2 Albus und auf die Pfänder.

Henne Engel als Kirchenmeister hat den Anspruch eingeklagt gegen den alten Clesgin Buser gemäß dem Buch.

Henne Fye hat seinen Einspruch eingeklagt gegen Clesgin Buser den Alten gemäß dem Buch.

Hans Rampfuß hat den Anspruch eingeklagt gegen den Alten Hetzel gemäß dem Buch und hat Pfänder benannt.

Henne Fye hat den Anspruch eingeklagt gegen Contz Beheimer gemäß dem Buch und hat Pfänder benannt.

Rudiger für Henne Schneider als Kirchenmeister sagt: Frau Bertsen, die Tochter von Hans von Worms zu Ober-Ingelheim solle ihm, Henne Schneider für die Kirche, jährlich 9 Albus geben von einem Haus am Tal bei dem Brunnen,

Registereinträge

Albus (alb)   –   Aufholung (aufholen)   –   Beheimer, Contz   –   Born (Brunnen)   –   Buch (Gerichtsbuch)   –   Buser, Clesgin   –   Donnerstag   –   ecclesia   –   Engel, Henne   –   Erfolgnis (erfolgen)   –   Frau (Frau)   –   Fruhoff, Henne   –   Fye, Henne   –   Fye, Hermann   –   Haus (Haus)   –   Heischung (h) (heischen)   –   Hetzel, N. N.   –   Jahr (jährlich)   –   Kirche (Winternheim)   –   Kirchenmeister   –   Laurentius   –   Maurer, Peter   –   Ober-Ingelheim (Dorf)   –   Oculus, Hans   –   Pfand (Unterpfand)   –   Rampfuß, Hans   –   Ruediger (Rudiger) (Name)   –   Schilling (ß)   –   Schneider, Henne (Winternheim)   –   Strolin, Henne   –   Tal (Örtlichkeit)   –   Tochter   –   Ulmer, Hans   –   Wentzgis, Arnold   –   Worms, Bertse von   –   Worms, Hans von   –