Haderbuch Groß-Winternheim 1490-1502 

Bl. 254

03.12.1500  / Donnerstag nach Andree

Transkription

gezug(en) fint(en) hen belling vnd adam Ranʃel gezug(en) pet(er) fint(en)
gein oculus ha(n)ʃe(n) ʃint nach ordenůngs recht(en) v(er)hort vnd ʃag(en) alʃo
hen belling ʃagt jme wer wiʃʃentlich das er von(n)
pet(er) fint(en) wer gebet(en) wurd(en) zuʃch(en) jme vnd oculus
hanʃen eyn Rachtung zumach(e)n als ʃie von Rachtu(n)g
redt(en) vnd die machen wolt(en) • die wolt pet(er) finth
nit halt(en) vnd als ʃie jr örten gemacht hatt(en) do
ʃagt pet(er) finth oculus hanʃen docht(er) hett jme ʃin krut
vnd ding geʃtoln darube(r) geb oculus hans eyn maß
wins zu vrk(und) diß iʃt ʃin ʃag vnd nit mee

Adam Ranʃel ʃagt er wer gebet(en) wu(r)d(en) von oculus
hanʃen ein rachtung zuʃch(en) jme vnd pet(er) fint(en) zů
machen alʃo do ʃie den ʃproch tůn wolt(en) ʃagt pet(er)
finth er woͤll den ʃproch nit Hoͤrn vnd pet(er) finth vnd
oculus hans hett(en) zenckicht wort miteyn vnd finth
ʃagt zu oculus hanʃen din doicht(er) Hat mir myn krut
vnd epfel geʃtoln vber die wort geb oculus Hans(en)
ey(n) maß wins diß iʃt ʃin ʃag vnd nicht mee

2 cl(age) Koͤlßhaus hat ʃin 2 clag getan vff den h(e)rn von(n)
erbach ut p(ri)ma

Sampʃtag nach katherine

hoenʃteins hen als momp(ar) Johan von Hoenʃteins hat
lip vor gut pet(er) lichtʃchit(en) als momp(ar) Johans von ʃtockheyms ʃin
geʃtalt h gebroch(e)n jʃt jne beyd(en) tag geʃt(alt) an das nehʃt
gericht

dornʃtags nach Andree

3 h fienhen hat ʃin 3 h getan vff hen herpeln vt p(rim)a

Übertragung

Henne Belling und Adam Ransel, Zeugen für Peter Finthen, sind gemäß der Rechtsordnung verhört worden sagen folgendes: Henne Belling sagt: Ihm sei bekannt, dass er von Peter Finthen gebeten wurde, zwischen ihm und Hans Oculus einen Vergleich zu machen. Als sie den Vergleich beredeten und den machen wollten, da wollte Peter Finthen das nicht halten. Und als sie ihren Umtrunk gemacht hatten, da sagte Peter Finthen, die Tochter von Hans Oculus hätte ihm seinen Kohl und seine Dinge gestohlen. Darüber gab Hans Oculus ein Maß Wein um das zu beurkunden. Das ist seine Aussage und nicht mehr.

Adam Ransel sagt: Er sei gebeten worden von Hans Oculus, einen Vergleich zwischen ihm und Peter Finthen zu machen. Als sie den Spruch verkünden wollten, da sagte Peter Finthen, er wolle den Spruch nicht hören. Und Peter Finthen und Hans Oculus hatten Zank-Worte miteinander und Finthen sagte zu Hans Oculus: Deine Tochter hat mir Kohl und Äpfel gestohlen. Über die Worte gab Hans Oculus ein Maß Wein. Das ist seine Aussage und nicht mehr.

Kolschusen erhebt seine 2. Klage gegen die Herren von Eberbach.

Samstag 28. November 1500

Henne Hoenstein als Bevollmächtigter von Johann von Hoehnstein hat Peter Lichtschied als Bevollmächtigten von Johann von Stockheim das Heischungsverfahren gebrochen. Es ist ihnen beiden ein Termin gesetzt worden am nächsten Gerichtstag.

Donnerstag 3. Dezember 1500

Henne Fye hat seine 3. Heischung gemacht gegen Henne Herpel.

Registereinträge

Andreas (Andree apostoli)   –   Apfel (Äpfel)   –   Belling, Henne   –   Donnerstag   –   Eberbach (Kloster/Mönche)   –   Finthen, Peter von   –   Fye, Henne   –   Gericht (Winternheim)   –   Gerichtsordnung   –   Heischung (h) (heischen)   –   Herpel, Henne   –   Hoenstein, Hans (Henne) von   –   Hoenstein, Johan von   –   Katharinentag   –   Klagebruch   –   Kohl (Pflanze) →   –   Kolschusen, Hans von   –   Kraut   –   Kunde (Kundschaft, Kundsage)   –   Lichtschid, Peter   –   Maß (Maßeinheit)   –   Momber (Momberschaft)   –   Oculus, Hans   –   Ort (Schankstube)   –   Rachtung   –   Ransel, Adam (von)   –   Samstag   –   Schmähung (Schmähwörter)   –   Stockheim, Johan von   –   Tochter   –   Wein (Wein)   –   Zank   –   Zeuge   –