Ober-Ingelheimer Haderbuch 1476-1484 

Bl. 160v

14.10.1480  / Samstag nach Dionysius

Transkription

p b Jtem peder von badenheim hait p b an d(er) feyßten kremerß(e)n

erf(olgt) p b Jtem henne ʃtope erf(olgt) peder bend(er) offs buch vnd hait
an yme phande berett(en)

Jtem henne ʃtope hait arnolts elʃen ýren gerichts ʃchad(e)n
als ʃie ýme an gericht dar vm(m)b hait wollen zu ʃprech(e)n
widder gebott(en) das hait elʃe verbot vnd hofft daß die
arnolts h der b(enan)nt(e) henne off ʃie gethan nit macht han
elʃe ʃoll vnd ʃtilt das zu recht dar off ʃagt hen(ne) ʃtope er
habe off ʃtadt do das ortel zuʃch(e)n yne gangen ʃihe //
hen(ne) ʃtope elʃen yren ʃchad(e)n widd(er) gebott(en) vnd wollen geb(e)n
und hofft die h ʃolle macht hain vnd hait eß
auch zu recht geʃtalt(en)
ʃ(e)n(tent)ia Nach anʃprach antwort vnd beid(er)theile furbrengu(n)ge
dwile hen(ne) ʃtope des ʃchadens bekentlich vnd den die
zijt als das ortel zuʃch(e)n yne gewiʃt(en) nit ußgeracht
ader hinder gericht gelacht(en) hait So wiʃt der ʃcheffen
mit recht daß die h nit macht hait vnd elʃe
ʃall den ʃchaden jn dem buch ʃűchen laißen // den ʃall
yr hen(ne) ʃtope ußrichten vnd war zu er dan(n) furt(er) recht
hait mag er furneme(n) das ortel haint ʃie verbot

Jtem Concze ʃtorczkoppe dut ʃin fierde h off
4 h cleßgin berkorn vnd ebert ʃnad(e)n jn maißen die erßte
gelut(en) hait vnd hait das verbot dar yn(n) rette ebert
concze ʃnade ʃnade vnd ʃagt er habe in der gulte ligen vnd hait concze(n)
koppe ij gld vnd ix alb dar gelacht vnd ýme die auch
ebert ʃnade geoffent vnd hofft ʃin gude do mit zu beʃchűdden vnd
concze ʃoll die gulte neme(n) vnd ýne bij den gude(n) laiß(e)n
ad ʃocios vnd ʃtilt das zu recht Concze ʃagt er habe ʃin fierde
h gethan vnd die v(er)bot Ee vnd zűűor ʃie et-
was dar ýnne gerett(en) haben vnd begert die gude
off zu holen vnd hofft er ʃoll auch dar zu gewiʃt w(er)d(e)n
vnd ʃtilt eß auch zu recht das iʃt gelengt ad ʃocios

erk(annt) Jtem peder bender erk(ennt) henne(n) von eltujl x gld
zu geb(e)n in xiiij tag(en) ʃi no(n) p erf(olgt) vor xl gld

Übertragung

Peter von Badenheim hat Pfändung gefordert gegen die feiste Kremerßen.

Henne Stope hat seinen Anspruch ins Gerichtsbuch eintragen lassen gegen Peter Bender und hat Pfändung gefordert.

Henne Stope hat Else Arnolt angeboten, ihr die Gerichtskosten, als sie ihn vor Gericht gezogen hat, zu zahlen. Das hat Else festhalten lassen und hofft, dass die Klage, die der genannte Henne gegen sie getan hat, nicht mehr gelten solle und legt das dem Gericht vor. Darauf sagt Henne Stope, er habe, sofort als das Urteil im Streit zwischen Ihnen ergangen sei, Else angeboten, ihren Schaden zurückzugeben und er hofft, die Klage solle gültig sein. Das hat er dem Gericht vorgelegt. Nach Anklage, Entgegnung und beiderseitigen Einbringungen, weil Henne Stope den Schaden zugibt und den in der Zwischenzeit, nachdem das Urteil zwischen ihnen gesprochen wurde, nicht bezahlt oder bei Gericht hinterlegt hat, urteilen die Schöffen: Die Klage gilt nicht und Else soll den Schaden im Gerichtsbuch suchen lassen. Den soll ihr Henne Stope ausrichten. Und worauf er dann weiter Recht hat, das mag er erklagen. Dem Urteil haben sie beide zugestimmt.

Contze Stortzkopp erhebt seine 4. Klage gegen Clesgin Berkorn und Ebert Schnade und hat das festhalten lassen. Dagegen redete Ebert Schnade und sagt: Er habe in den Gülten Besitz liegen und er hat Contze 2 Gulden und 9 Albus hinterlegt und die ihm auch geöffnet. Und er hofft, sein Güter damit zu beschützen. Und Contze soll die Gülte nehmen und ihn bei den Gütern lassen. Das legt er dem Gericht vor. Contze sagte, er habe seine 4. Klage getan und die festhalten lassen, bevor sie etwas darin beredet haben und er fordert, die Güter einzuziehen. Und er hofft, das werde ihm zugesprochen. Das legt er auch dem Gericht vor. Das ist verschoben worden bis zum Zusammentreten des Vollgerichts.

Peter Bender erkennt an, Henne von Eltville 10 Gulden zahlen zu müssen binnen 14 Tagen. Wenn nicht erfolgt die Pfändung für 40 Gulden.

Registereinträge

Arnolt, Else   –   Badenheim, Peter von   –   Bender, Peter   –   Berkorn, Clese (Clesgin)   –   Eltville, Henne von   –   Gerichtshinterlegung   –   Guelte (Gülte)   –   Kremerßen, die   –   Oeffnungshandlungen (bei Gericht)   –   Schnade, Ebert (Eberhard)   –   Stope, Henne   –   Stortzkopp, Contze   –   Urteil   –   Vollgericht   –